Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Serie A, 27. Runde

Empoli – Roma 1:3
Milan – Torino​ 1:0

El Shaarawy wird nach seinem Tor von den Teamkollegen gefeiert.
Bild: Riccardo De Luca/AP/KEYSTONE

Kein Wunder holt Roma den 6. Sieg in Folge: Die haben auch einen zauberhaften «Pharao»

Die AS Roma befindet sich in der Serie A weiter im Hoch. Das 3:1 in Empoli ist der sechste Sieg der Römer in Folge.

27.02.16, 20:11 27.02.16, 22:51

Das musst du gesehen haben

Die Tore 3 und 4 im fünften Einsatz von Milans Leihgabe Stephan «Pharao» El Shaarawy im Dress der «Giallorossi» sowie ein Treffer von Miralem Pjanic sorgten im Duell mit dem Zehnten der Liga für klare Verhältnisse.

Der erste Treffer von El Shaarawy geht unter die Kategorie Traumtor:

«In-your-face!» Das Eigentor von Roma-Verteidiger Ervin Zukanovic schmerzt gleich doppelt.

Das Game-Winning-Goal von Miralem Pjanic:

Für die Entscheidung sorgt dann Stephan El Sharaawy. Den hätte selbst Edin Dzeko versenkt. Oder doch nicht?

Die Roma hat seit der Amtsübernahme von Luciano Spalletti Mitte Januar nur eines von acht Liga-Spielen verloren (0:1 bei Juve am 24.1.).

Zu einem 1:0-Minisieg kam die AC Milan im Abendspiel gegen Torino. Aussenverteidiger Luca Antonelli traf nach einer Ecke kurz vor der Pause für die «Rosseneri». Milan blieb damit zum neunten Mal in Folge ungeschlagen. 

Das Telegramm

Empoli – Roma 1:3 (1:2)
9000 Zuschauer.
Tore: 5. El Shaarawy 0:1. 22. Eigentor Zukanovic 1:1. 27. Pjanic 1:2. 74. El Shaarawy 1:3. 

Milan – Torino 1:0 (1:0)
31'000 Zuschauer.
Tor: 45. Antonelli 1:0.

Sie haben die Haare schön: Das sind die schrägsten Frisuren der Fussballer

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Luca Brasi 28.02.2016 08:28
    Highlight Sorry, dass ich mal wieder nerve. Beim Matchbericht zu Milan:Torino schreibt ihr "rosseneri". Es heisst aber "rossoneri". Bleibt doch einfach bei "Milan". ;)
    1 0 Melden
  • Aufblasbare Antonio Banderas Liebespuppe 27.02.2016 22:16
    Highlight warum pharao? er ist italiener der rechte flügel salah ist ägypter
    1 11 Melden
    • wololowarlord 28.02.2016 01:34
      Highlight Doppelbürger. Er ist ebenfalls ägypter
      5 0 Melden
  • TanookiStormtrooper 27.02.2016 20:33
    Highlight Rossoneri ist übrigens AC Milan.
    Rosso = Rot, Nero = Schwarz
    Nur so...
    9 1 Melden
  • Luca Brasi 27.02.2016 20:33
    Highlight Al Shaarawy spielt aber momentan im Dress der "giallorossi" und eben nicht im Trikot des verleihenden Vereins AC Milan aka "rossoneri". Italienische Farbenlehre scheint nicht so euer Ding zu sein. ;)
    11 1 Melden

In Feusisberg hat der WM-Countdown der Nati begonnen

26 Tage vor dem WM-Auftakt gegen Brasilien veröffentlichte Nationalcoach Vladimir Petkovic im Rahmen eines Round-Table-Gesprächs ein erstes Update zur Vorbereitung auf das Turnier.

Noch ist Petkovics Equipe nicht vollständig eingerückt. Einige der 35er-Fifa-Liste sind weiterhin im Tagesgeschäft engagiert – in Cupfinals beispielsweise, oder sie kämpfen wie der Toulouse-Verteidiger François Moubandje gegen den Abstieg.

Am Ende der dreitägigen Tranche wird Petkovic das Feld der Endrunden-Kandidaten auf 27 Namen reduzieren. Offen ist mit Blick auf das definitive WM-Aufgebot (23 Spieler) ohnehin nur noch ein kleiner Prozentsatz. «Ein oder zwei Positionen», legt sich der …

Artikel lesen