Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nachtragsspiel in der Serie A

Roma schlägt Parma klar mit 4:1

TottiTotti

Das siegbringende Tor von Totti. Gif: YouTube/HDgoals13

Die Partie ging gleich rasant los. In der 12. Minute kann Gervinho die Führung für die Römer erzielen. Der Ivorer steht nach einem Pfostenschuss völlig frei vor dem Tor und hat kein Mühe, den Ball reinzubugsieren. Nur drei Minuten später gelingt Afryie Acqua der Ausgleich für Parma.

Doch die römische Legende Francesco Totti legt nur eine Minute später den Grundstein für den Sieg. Nach einem Querpass zirkelt der Altmeister die Kugel ins hohe linke Eck. 

Vier Minuten nach dem Pausenpfiff ehöht der Bosnier Miralem Pjanic mit seinem fünften Saisontor auf 3:1. Das erste Saisontor von Rodrigo Taddei in der 82. Minute besieglt das 4:1. Das zweite Tor von Parma durch Jonathan Biabiany in der Schlussminute ist nur noch Resultatkosmetik. (syl)



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Frankfurt-Spieler da Costa hat gerade das beste Platz-Interview des Jahres gegeben

Eintracht Frankfurt ist nach leichten Startschwierigkeiten gerade so richtig im Schuss. Die Mannschaft von YB-Meistercoach Adi Hütter hat seit acht Spielen nicht verloren, ausser einem Unentschieden jedes Spiel gewonnen.

So auch gestern in der Europa League. Die Eintracht hat sich mit dem 3:2-Sieg gegen Apollon Limassol souverän und verlustpunktlos für die K.-o.-Phase qualifiziert. 

Besser geht also nicht. Könnte man denken. Denn einer toppt das Ganze noch: Frankfurts Aussenverteidiger Danny …

Artikel lesen
Link to Article