Sport

Nachtragsspiel in der Serie A

Roma schlägt Parma klar mit 4:1

02.04.14, 20:13
Totti

Das siegbringende Tor von Totti. Gif: YouTube/HDgoals13

Die Partie ging gleich rasant los. In der 12. Minute kann Gervinho die Führung für die Römer erzielen. Der Ivorer steht nach einem Pfostenschuss völlig frei vor dem Tor und hat kein Mühe, den Ball reinzubugsieren. Nur drei Minuten später gelingt Afryie Acqua der Ausgleich für Parma.

Doch die römische Legende Francesco Totti legt nur eine Minute später den Grundstein für den Sieg. Nach einem Querpass zirkelt der Altmeister die Kugel ins hohe linke Eck. 

Vier Minuten nach dem Pausenpfiff ehöht der Bosnier Miralem Pjanic mit seinem fünften Saisontor auf 3:1. Das erste Saisontor von Rodrigo Taddei in der 82. Minute besieglt das 4:1. Das zweite Tor von Parma durch Jonathan Biabiany in der Schlussminute ist nur noch Resultatkosmetik. (syl)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wir haben den besten Angriff Europas gekürt – Nein, Barcelona ist es nicht

PSG, Bayern, Manchester City oder doch Barcelona – welches Team hat den besten Angriff? Wir haben die besten Teams Europas auf Qualität, Breite, Potential und Flexibilität untersucht. 

Die Zeiten, in denen ein starkes Sturmduo reichte, um national und international Titel zu holen, sind vorbei. Längst spielen Top-Klubs variabel mit verschieden Systemen und haben nicht nur Stürmer und Flügel, sondern auch Ersatzspieler von Weltklasse-Format.

Coutinho, Sanchez, Aubameyang, Mkhitaryan, Giroud, Batshuayi oder Lucas sind nur einige der Angreifer, die im Wintertransferfenster den Klub gewechselt haben. Aber wer hat ihn nun, den besten Angriff der Welt?

Angreifer: Leroy Sané, Raheem …

Artikel lesen