Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

30. Saisonsieg für den Leader

Juventus dreht das Spiel gegen Sassuolo und steht kurz vor dem Meistertitel

28.04.14, 22:39

Verwirrend

Sassuolo schaut aus wie ein Team, dass sich bemüht, für ein Team, welches sich nicht bemüht. Es ist fast so aus als würden sie sich bemühen. 

In der neunten Minute schlägt es bereits hinter Gianluigi Buffon ein: Simone Zaza schliesst einen Konter ab, Angelo Ogbonna fälscht den Schuss unhaltbar für den Juve-Goalie ab. Es ist der achte Saisontreffer für den italienischen Stürmer.

Gif: YouTube/MaxShow200 

Zehn Minuten vor der Halbzeitspause spielt Claudio Marchisio einen Pass zu Carlos Tevez. Der Argentinier fackelt nicht lange und erzielt von der Strafraumgrenze den Ausgleich. Mit seinem 19. Saisontreffer liegt «der Apache» auf Rang drei der Torschützenliste der Serie A.

Gif: YouTube/HQFootball240

In der 58. Minute spielt Andrea Pirlo einen feinen Heber auf Claudio Marchisio, der den Ball direkt in die lange Ecke spielt. Die sechste Torvorbereitung für den Juve-Regisseur in dieser Saison.

Gif: YouTube/HQFootball240

Stephan Lichtsteiner wird bei Juve in der 63. Minute eingewechselt. Zwei Minuten später muss hingegen der blass gebliebene Reto Ziegler das Feld bei Sassuolo räumen. Nachdem Tevez in der 73. Minute noch die Latte trifft, machen es Lichtsteiner und Llorente drei Minuten besser. Der Schweizer spielt einen Querpass, Fernando Llorente vollendet wunderschön mit dem Absatz zum 3:1.

Gif: YouTube/Footy-Goals.Com

Juventus fehlen nun noch zwei Punkte, bis der offiziell 30. Meistertitel feststeht. Nächstes Wochenende müssen die Turiner gegen Atlanta Bergamo ran.

Serie A, 35. Runde

Sassuolo – Juventus 1:3



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Er ist der erste Schweizer «FIFA»-Profi – SFL plant ab Frühling eine eigene eSports-Liga

Der FC Basel verlängert mit allen drei «FIFA»-Gamern auf einmal. Luca Boller wird dadurch gar zum ersten Schweizer «FIFA»-Profi. Dahinter stecken die Pläne der Schweizer Fussball-Liga. Jetzt kann es ganz schnell gehen, auch in Sachen Neuzugänge beim FCB.

eSports – Spaltpilz. So könnte man das auf ein Minimum reduzieren, wenn man vom Verhältnis der FCB-Fans zum Engagement ihres Lieblingsklubs im Bereich eSports schreibt. Die einen sind hellauf begeistert, die anderen sehen das Ende des Fussballs nahen – des Fussballs, wie wir ihn heute kennen. Egal, ob positiv oder negativ gestimmt, vor dem Hintergrund der sportlichen Krise der ersten Mannschaft denken viele Fans: Und warum investiert ihr nicht mehr Geld in die erste Mannschaft?

Roland Heri, …

Artikel lesen