Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Abfahrt in Kitzbühel

1. Hannes Reichelt (Ö)

2. Aksel Lund Svindal (No)

3. Bode Miller (USA)

6. Carlo Janka (Sz)

10. Didier Défago (Sz)

14. Patrick Küng (Sz)

21. Sandro Viletta (Sz)

41. Marc Berthod (Sz)

out: Beat Feuz

epa04040966 Hannes Reichelt of Austria celebrates in the finish area during the men's Downhill race of the FIS Alpine Skiing World Cup in Kitzbuehel, Austria, 25 January 2014.  EPA/HERBERT NEUBAUER

Der Klassiker in Kitzbühel

Reichelt versetzt Ösis in Ekstase – Janka verhindert Schweizer Schlappe

Die Österreicher jubeln dank Hannes Reichelt über den ersten Heimsieg auf der Streif seit 2006. Er gewinnt vor Aksel Svindal und Bode Miller. Mit dem 6. Rang setzt Carlo Janka ein kleines Ausrufezeichen in Richtung Sotschi. 

25.01.14, 09:30 21.10.14, 09:59

Ticker: 25.1.2014: Abfahrt in Kitzbühel



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Momo 25.01.2014 12:24
    Highlight Feuz gestūrzt schade
    0 0 Melden

«Chappi» kann Königsklasse: «Wichtig ist, dass YB genauso an sich glaubt, wie wir damals»

YB steht vor dem Debüt in der Königsklasse. Sein Chefscout und Stürmertrainer Stéphane Chapuisat hat diese 1997 gewonnen.

Sieht Stéphane Chapuisat die Bilder von damals, dann huscht ein Lächeln über sein Gesicht. Mehr als 21 Jahre sind seit jenem unvergesslichen Abend vergangen, an dem Borussia Dortmund die Champions League gewann und der Schweizer seine prachtvolle Karriere krönte.

Auf einem dieser Fotos von damals ist zu sehen, wie der Portugiese Paulo Sousa den Henkelpott stemmt, während der herzhaft lachende Chapuisat daneben steht und seine berühmte Zahnlücke zeigt. «Das sind wunderschöne Erinnerungen», …

Artikel lesen