Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Abfahrt in Kitzbühel

1. Hannes Reichelt (Ö)

2. Aksel Lund Svindal (No)

3. Bode Miller (USA)

6. Carlo Janka (Sz)

10. Didier Défago (Sz)

14. Patrick Küng (Sz)

21. Sandro Viletta (Sz)

41. Marc Berthod (Sz)

out: Beat Feuz

Der Klassiker in Kitzbühel

Reichelt versetzt Ösis in Ekstase – Janka verhindert Schweizer Schlappe

Die Österreicher jubeln dank Hannes Reichelt über den ersten Heimsieg auf der Streif seit 2006. Er gewinnt vor Aksel Svindal und Bode Miller. Mit dem 6. Rang setzt Carlo Janka ein kleines Ausrufezeichen in Richtung Sotschi. 

25.01.14, 09:30 21.10.14, 09:59

Ticker: 25.1.2014: Abfahrt in Kitzbühel



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Momo 25.01.2014 12:24
    Highlight Feuz gestūrzt schade
    0 0 Melden

Weltmeister der Outfits: Nigeria ist jetzt schon das stylischste Team der WM 2018

Momentan trudeln die WM-Teilnehmer nacheinander in Russland ein – so auch Nigeria. Die «Super Eagles», wie das Team des westafrikanischen Landes genannt wird, haben in den vergangenen Wochen für ordentlich Aufruhr gesorgt – jedoch nicht mit ihren sportlichen Leistungen, sondern mit ihrem Trikot.

Das Heim-Leibchen der vom Deutschen Gernot Rohr trainierten Nigerianer wurde über drei Millionen mal vorbestellt und war nach knapp zwei Minuten ausverkauft, als es in den freien Verkauf gelangte. Bei …

Artikel lesen