Sport

Erneutes Ski-Drama: 17-jähriger deutscher Nachwuchsfahrer stirbt nach Trainingssturz

07.12.17, 07:49 07.12.17, 08:31

Max Burkhart. Bild: Instagram

Der erst 17-jährige deutsche Nachwuchs-Skifahrer Max Burkhart ist einen Tag nach seinem schweren Trainingssturz in Kanada im Spital verstorben. Burkhart war beim Abfahrtstraining in Lake Louise gestürzt und erlag später im Krankenhaus von Calgary seinen Verletzungen.

Der Tod Burkharts erschüttert die Skiszene nur wenige Wochen, nachdem der französische Abfahrtsspezialist David Poisson tödlich verunglückte. Der WM-Dritte stürzte Mitte November im kanadischen Nakiska bei einer Trainingsfahrt und verstarb noch auf der Unfallstelle. (meg)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Einfach nur wunderschön!» Gisin und Holdener gewinnen Gold und Bronze in der Kombi 

» Hier gibt' den Liveticker zum Nachlesen.

Michelle Gisin hat es gepackt. Die Engelbergerin erringt absolut souverän die Goldmedaille in der Kombination. Dank Wendy Holdener geht auch noch Bronze in die Schweiz.

Gisin zeigte einen grossartigen Wettkampf. In der Abfahrt hatte sie nur 77 Hundertstel auf die Amerikanerin Lindsey Vonn verloren, die dann im Slalom mit einem Einfädler ausschied. Und auch im Slalom hielt sich Michelle Gisin bemerkenswert. In dieser Disziplin kämpfte die …

Artikel lesen