Sport

Training zur Frauen-Abfahrt in Cortina d'Ampezzo

1. Lindsey Vonn (USA) 1:39.12
2.* Jacqueline Wiles (USA) +0.28
3. Lara Gut (Sz) +0.60
8.* Mirena Küng (Sz) +1.72
13. Fabienne Suter (Sz) +1.94
16. Corinne Suter (Sz) +2.09
18. Joana Hählen (Sz) +2.13

Lindsey Vonn dominiert Training in Cortina vor Lara Gut

21.01.16, 13:38 21.01.16, 14:01

Die Dominatorin der bisherigen Speed-Rennen gewinnt auch das erste Training zur Weltcup-Abfahrt der Frauen in Cortina d'Ampezzo: Die Amerikanerin Lindsey Vonn ist sechs Zehntel schneller als Lara Gut.

Lara Gut durfte als «Zweite» (die Amerikanerin Jacqueline Wiles liess ein Tor aus) mit ihrer Trainingsfahrt zufrieden sein. Den Rückstand auf Vonn handelte sie sich auf der ersten Rennhälfte ein. Im unteren Teil war Gut schneller als die dreifache Abfahrtssiegerin aus den USA. Das nährt die Hoffnung, dass Gut am Samstag beim elften Versuch endlich zum ersten Mal auf das Abfahrts-Podest von Cortina fährt.

Lara Gut bestätigt ihre gute Form.
Bild: EPA/ANSA

Fabienne Suter, die in dieser Saison in der Abfahrt schon zweimal unter die ersten drei kam, wurde Dreizehnte. Die Bündnerin Mirena Küng, die im Weltcup noch nie in die Top 10 kam, fuhr auf Platz 8, allerdings liess sie dabei ein Tor aus.

Am Freitag findet in Cortina d'Ampezzo nochmals ein Training statt, am Samstag steht die Abfahrt auf dem Programm (Start 10.15 Uhr). Der Super-G ist für Sonntag angesetzt (11.30 Uhr). (pre/sda)

Die besten Social-Media-Bilder von Lara Gut

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Was für ein Schock: Skirennfahrer David Poisson bei Trainingsunfall in Kanada gestorben

Der französische Skirennfahrer David Poisson ist nach einem Trainingssturz in Kanada gestorben. Der 35-jährige Speedspezialist hatte 2013 in Schladming eher überraschend die WM-Bronzemedaille in der Abfahrt gewonnen.

Über die näheren Einzelheiten des Unfallhergangs ist noch nichts bekannt. Das Unglück geschah im Skigebiet Nakiska in der Provinz Alberta, wo sich der 35-Jährige auf die bevorstehenden Weltcup-Rennen in Nordamerika vorbereitete.

Poisson, der aus der Region Annecy in Nähe der Schweizer Grenze stammte, schaffte den Durchbruch nie ganz. Im Weltcup war er nur einmal auf dem Podest gestanden. Ende Dezember 2015 preschte er in Santa Caterina auf den 3. Platz vor. Einen Monat vor seiner …

Artikel lesen