Sport

Erstmals Papi

Djokovic ist Vater des kleinen Stefans geworden – in Paris wird er trotzdem am Start sein

22.10.14, 12:20 22.10.14, 12:31

Novak Djokovic und seine Frau Jelena. Bild: Darko Vojinovic/AP/KEYSTONE

Jelena Djokovic hat einen Jungen auf die Welt gebracht. Am Mittwochmorgen bestätigte Novak Djokovic die Berichte serbischer Medien. Die Tennis-Weltnummer 1 teilte mit, dass der Sohn Stefan heisse. Der Nachwuchs und die Angetraute seien beide wohlauf.

Der «Djoker» wird nun einige Tage bei seiner Familie bleiben und dann nach Paris reisen, wo er das Masters-1000-Turnier bestreiten wird. Ein Verzicht kommt im Anbetracht des Kampfes um die Weltnummer 1 mit Roger Federer offenbar nicht in Frage. (pre)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Roger Federer hat nun mehr Preisgeld eingespielt als Tiger Woods 💰💰💰

Der Sieg gegen Alexander Zverev bedeutete für Roger Federer nicht nur den Einzug in die Halbfinals der ATP Finals. Dank der 191'000 Dollar Preisgeld für diesen Erfolg stösst er Golf-Superstar Tiger Woods vom Preisgeld-Thron.

In seiner langen und äusserst erfolgreichen Karriere hat Tennisspieler Roger Federer ein Preisgeld von mehr als 110 Millionen Dollar eingespielt. Exakt 110'235'682 Dollar beträgt die Summe nach dem gestrigen Sieg über Alexander Zverev an den ATP Finals in London.

Damit hat Federer gemäss «Forbes» den Golfspieler Tiger Woods an der Spitze der Sportarten-übergreifenden Preisgeld-Rangliste ab. Der US-Amerikaner, der nach Rücken- und anderen Problemen in der Weltrangliste auf Rang 1189 …

Artikel lesen