Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Entwarnung

Niederreiter nach hartem Check nur mit leichter Hirnerschütterung 

04.04.14, 10:05 04.04.14, 11:15

Muzzins Check gegen Niederreiter. Video: Youtube/SomeHockeyVideos

Die Verletzung, die sich Nino Niederreiter am Montag beim 3:2 in Los Angeles zugezogen hat, ist offenbar nicht gravierend. Minnesotas Trainer Mike Yeo gab Entwarnung.

Die Nicht-Berücksichtigung des Bündner Flügels für die NHL-Auswärtspartie der Wild gegen die Chicago Blackhawks (2:3 n.P.) war im Hinblick auf die bevorstehende Playoff-Teilnahme als Vorsichtsmassnahme zu verstehen. Niederreiter stand am Morgen beim Aufwärmen auf dem Eis, Yeo verzichtete aber auf den Einsatz des Churers.

«Es wäre dumm, wenn wir ihn forcieren würden», sagte Yeo. «Wir wollen nicht, dass er für ein Drittel zurückkehrt und dann für drei Wochen ausfällt.» Gemäss dem Coach spürt Niederreiter keine Auswirkungen des Checks von Kings-Verteidiger Jake Muzzin mehr. Niederreiter soll eine leichte Hirnerschütterung erlitten haben. (pre/si)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bitte lächeln, Nico Hischier mit New Jersey in den Playoffs – Josi führt Nashville zu Sieg

Die New Jersey Devils landen gegen Toronto einen wichtigen 2:1-Heimsieg. Dank dem Erfolg steht das Team der Schweizer Nico Hischier und Mirco Müller zum ersten Mal seit 2012 wieder in den Playoffs.

Den Sieg möglich machten die Tore von Pavel Zacha (28.) und Miles Wood (38.) im Mitteldrittel. Die Devils korrigierten damit einen Fehlstart aus dem Startdrittel, in dem die Toronto Maple Leafs nach sieben Minuten durch William Nylander die Führung übernommen hatten.

Die entscheidende Vorarbeit bei …

Artikel lesen