Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 22. Runde

Nächster Doppelpack von Dost – HSV kassiert mit Captain Djourou Ausgleich in der 92. Minute

22.02.15, 19:19 22.02.15, 20:19
Stieber HSV Gladbach 1:0 GIFStieber HSV Gladbach 1:0 GIF

Das 1:0 für den HSV durch Stieber. Bild: Bongarts

Der Hamburger SV verspielt in der Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach – ohne den gesperrten Granit Xhaka – eine Woche nach dem Bayern-Alptraum (0:8) in letzter Sekunde einen Heimsieg. 

In der zweiten Minute der Nachspielzeit erzielt Branimir Hrgota am Sonntag den Treffer der Gäste zum 1:1. Zuvor hatte Zoltan Stieber die Hamburger Gastgeber in der 73. Minute in Führung geschossen. Yann Sommer war beim Schlenzer chancenlos. 

Beim HSV fehlte Valon Behrami weiterhin verletzt; er dürfte aber am Samstag gegen Frankfurt sein Comeback geben. «Ich will der Mannschaft endlich wieder helfen», liess sich der 54-fache Nationalspieler zitieren. Eine besondere Ehre wurde Johan Djourou zuteil. Weil Joe Zinnbauer Rafael van der Vaart auf die Bank setzte, führte der Schweizer die Nordlichter als Captain an.

Die vor einer Woche mit 0:8 bei den Bayern untergegangenen Hamburger verpassten es als 14. in der Tabelle mit 24 Punkten, sich weiter von den Abstiegsrängen der Fussball-Bundesliga abzusetzen. Die Gladbacher bleiben Dritter mit nunmehr 37 Punkten, konnten aber kein Kapital aus den Remis der Verfolger schlagen.

Valentin Stocker liefert beim 1:1 die Vorarbeit, Ricardo Rodriguez und Diego Benaglio kommen zu spät. Gif: dailymotion

Nicht vom Fleck kommt Hertha Berlin. Die Hauptstädter werden das nächste Opfer von Wolfsburg Bas Dost und bleiben auf dem zweitletzten Rang. Der Holländer erzielt seine Saisontore 10 und 11 (10 davon allein in den letzten 6 Partien). Beim zwischenzeitlichen Ausgleich leistet der erneut starkte Valentin Stocker mit viel Engagement die Vorarbeit, in der Mitte kommen Ricardo Rodriguez und Diego Benaglio gegen Julian Schieber zu spät. Wolfsburg festigt seinen 2. Rang mit dem Arbeitssieg. (fox/si) 

Bundesliga, 22. Runde

HSV – Gladbach 1:1

Wolfsburg – Hertha 2:1



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Er ist der erste Schweizer «FIFA»-Profi – SFL plant ab Frühling eine eigene eSports-Liga

Der FC Basel verlängert mit allen drei «FIFA»-Gamern auf einmal. Luca Boller wird dadurch gar zum ersten Schweizer «FIFA»-Profi. Dahinter stecken die Pläne der Schweizer Fussball-Liga. Jetzt kann es ganz schnell gehen, auch in Sachen Neuzugänge beim FCB.

eSports – Spaltpilz. So könnte man das auf ein Minimum reduzieren, wenn man vom Verhältnis der FCB-Fans zum Engagement ihres Lieblingsklubs im Bereich eSports schreibt. Die einen sind hellauf begeistert, die anderen sehen das Ende des Fussballs nahen – des Fussballs, wie wir ihn heute kennen. Egal, ob positiv oder negativ gestimmt, vor dem Hintergrund der sportlichen Krise der ersten Mannschaft denken viele Fans: Und warum investiert ihr nicht mehr Geld in die erste Mannschaft?

Roland Heri, …

Artikel lesen