Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gute Nachricht für Schweizer WM-Team

Benaglio am Samstag für Wolfsburg nach vier Wochen wieder im Einsatz

01.05.14, 15:27 01.05.14, 16:20
WOLFSBURG, GERMANY - MARCH 08:  Diego Benaglio of Wolfsburg appears frustrated during the Bundesliga match between VfL Wolfsburg and FC Bayern Muenchen at Volkswagen Arena on March 8, 2014 in Wolfsburg, Germany.  (Photo by Oliver Hardt/Bongarts/Getty Images)

Diego Benaglio hütet am Samstag wieder das Tor der Wölfe. Bild: Bongarts

Frohe Kunde für Ottmar Hitzfeld und das Schweizer WM-Team: Diego Benaglio ist wieder fit und steht am Samstag wieder für Wolfsburg im Einsatz.

Der VfL Wolfsburg wird im Auswärtsspiel gegen Stuttgart wieder auf seinen Stammgoalie zählen können. Der Schweizer Internationale, der sich Ende März eine Fingerverletzung zuzog und seitdem pausieren musste, kehrt in die Startformation zurück. «Er kann spielen. Es ist gut, wenn der Captain wieder an Bord ist», sagte Trainer Dieter Hecking.

Benaglio hatte insgesamt fünf Bundesliga-Partien auslassen müssen. Nun kehrt er für die letzten beiden Saisonspiele ins Team zurück und wird auch Nationaltrainer Hitzfeld beim WM-Zusammenzug Ende Mai in Weggis wieder zur Verfügung stehen. (si/qae)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Papa Valon tröstet Baby Neymar – und 6 weitere unheimliche Begegnungen 

Neymar hat in der Nacht nach dem Spiel gegen die Schweiz wohl noch von Valon Behrami geträumt: So intensiv wurde er vom Tessiner während des Matchs betreut.

Als Erinnerung bleiben ihnen die Schmerzen – und uns dieses ikonische Bild:

Dabei hätte alles so anders kommen können, wären die beiden nur in anderen Situationen aufeinander getroffen. (Wobei: So richtig angenehm wäre auch das für den Brasilianer nicht geworden.)

Wir haben da mal was gebastelt: 

Artikel lesen