Sport

Penguins dank Malkin-Hattrick in den Viertelfinals

Niederreiter gleicht mit Minnesota die Serie aus – nun könnten sie erstmals eine Playoff-Serie seit 2003 für sich entscheiden

29.04.14, 06:40 29.04.14, 14:44

In der Achtelfinal-Serie zwischen den Minnesota Wild und den Colorado Avalanche kommt es zu einer «Belle». Minnesota gleicht durch den 5:2-Heimsieg zum 3:3 aus. 

Die Highlights der Partie Minnesota gegen Colorado.

Klarer Matchwinner für die Wild war Zach Parise. Der in Minnesota geborene Amerikaner, der 2012 nach sieben Saisons für die New Jersey Devils in seine Heimatstadt zurückgekehrt war, erzielte je zwei Tore und Assists. Parise brachte Minnesota 1:0 und 3:2 in Führung, bei den Treffern zum 2:0 und 4:2 lieferte er den Pass. Damit sorgte der mehrfache WM-Teilnehmer dafür, dass die Wilds ein siebtes Spiel erzwangen, das in der Nacht auf Donnerstag in Denver stattfinden wird.

Minnesota mit dem Schweizer Nino Niederreiter (12:07 Minuten Eiszeit) hat die Chance, erstmals seit 2003 wieder eine Playoff-Serie zu gewinnen. Etwas weniger lang her ist dies bei Colorado. Die Avalanche, bei denen Goalie Reto Berra einmal mehr überzählig war, kamen letztmals vor sechs Jahren (gegen Minnesota) eine Runde weiter.

Die Highlights der Partie Columbus gegen Pittsburgh.

In den Viertelfinals stehen die Pittsburgh Penguins, die sich dank dem 3:1-Auswärtssieg gegen die Columbus Blue Jackets in der Serie 4:2 durchsetzten. Überragender Akteur war der russische Superstar Jewgeni Malkin, der zwischen der 10. und der 36. Minute drei der vier Tore für die Penguins erzielte. Pittsburgh trifft im Viertelfinal auf den Sieger der Serie New York Rangers - Philadelphia Flyers (Stand 3:2). (si/qae)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • marhu13 29.04.2014 11:41
    Highlight Let's go Pens
    0 0 Melden

Das sind die drei Schwächen von Patrick Fischer und dieser Mann kann das Problem lösen 

Zauberlehrling Patrick Fischer ist mit seiner olympischen Expedition kläglich gescheitert. Aber er bleibt. Also machen wir ihn stärker.

Wir spielen bei WM- und Olympiaturnieren mit Nationaltrainer Patrick Fischer nur noch auf unverantwortliche Art und Weise Lotto. Als Hoffnung bleibt uns ein Lottosechser: dass es die Hockeygötter so richtigen mögen, dass uns einmal Roman Josi, Nico Hischier und Nino Niederreiter für eine WM zur Verfügung stehen. Und als «Spielertrainer» die Mannschaft in die Morgenröte des Ruhmes führen. Oder dass wir einfach unverschämt viel Glück haben.

Mit dem sympathischen Schönwetter-Bandengeneral Patrick …

Artikel lesen