Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Weissrussland schockt die Ami-Überflieger – Tschechien ist der Schweiz nach Sieg dicht auf den Fersen

07.05.15, 19:24 07.05.15, 23:11
epa04737115 Alexei Kalyuzhny (L) of Belarus scores a goal against US goalie Jack Campbell (R) during the Ice Hockey World Championship 2015 group B match between the USA and Belarus at CEZ Arena in Ostrava, Czech Republic, 07 May 2015.  EPA/ARMANDO BABANI

Weissrusslands Captain Alexej Kaljuschni bucht beim Überraschungssieg gegen die USA einen Doppelpack. Bild: ARMANDO BABANI/EPA/KEYSTONE

An der WM in Tschechien gibt es in der Gruppe B einen Leader-Wechsel. Die bisher makellose USA wird von den erstaunlich starken Weissrussen entzaubert und verliert 2:5.

Der letztjährige WM-Gastgeber übernimmt dadurch die Tabellenführung. Für die Weissrussen trifft Captain Alexej Kaljuschni von Dynamo Minsk doppelt. Zudem glänzten die Gebrüder Andrej und Sergej Kostizyn von den russischen KHL-Teams Sotschi und Bars Kasan mit jeweils zwei Torvorlagen.

Schweden, am Samstag der nächste Gegner der Schweiz, bekundet gegen Deutschland Mühe. Die Schweden siegen «nur» mir 4:3. Nach einem Doppelschlag zum 2:0 (13.) lassen sie die Deutschen bis Spielmitte wieder ausgleichen. Erst im Schlussdrittel ringen «Tre Kronor» den aufsässig spielenden Gegner doch noch nieder.

In der Schweizer Gruppe A gewinnt Tschechien gegen Frankreich mit 5:1. Der französische Verteidiger Kevin Hecquefeuille von den SCL Tigers verkürzt für den Aussenseiter mit einem Schuss von der blauen Linie zum zwischenzeitlichen 1:2 (29.).

Mit ihrem zweiten Sieg schliessen die Tschechen in der Tabelle bis auf einen Punkt zu den drittklassierten Schweizern auf. (dux/si)

Eishockey-WM in Prag, Vorrunde

USA – Weissrussland 2:5 (0:0, 1:3, 1:2)

Tschechien – Frankreich 5:1 (0:0, 2:1, 3:0)

Schweden – Deutschland 4:3 (2:1, 0:1, 2:1)

Finnland – Slowenien 4:0 (2:0, 2:0, 0:0)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

HCD holt Lindbäck aus Nashville +++ Fritsche von Fribourg zu Servette

Nach der Saison ist vor der Saison – die Klubs der National League haben bereits fleissig an ihren Kadern für die Saison 2018/19 gefeilt. Aber wer wechselt wohin? Wir haben die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Klubs.

Der 30-jährige Schwede Anders Lindbäck wechselt mit einem Einjahres-Vertrag aus der Organisation der Nashville Predators zum HC Davos. Der Keeper wird den Bündnern bereits zum Saisonstart zur Verfügung stehen, sofern die Spiellizenz rechtzeitig eintrifft.

Somit verfügt der HCD aktuell oder drei Goalies im Kader. Die jungen Gilles Senn und Joren van Pottelberghe standen bereits in den vergangenen zwei Jahren für Davos zwischen den Pfosten. Lindbäck weist eine für einen Goalie imponierende …

Artikel lesen