Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

ATP-Turnier in Tokio

Topgesetzter Wawrinka in Tokio bereits ausgeschieden

Top-seeded Stan Wawrinka of Switzerland falls on the court during the men's singles first round match against Tatsuma Ito of Japan at the Japan Open tennis tournament in Tokyo on September 30, 2014.       AFP PHOTO / TOSHIFUMI KITAMURA

Stan Wawrinka kam gegen Tatsumo Ito nie auf Touren. Bild: AFP

Tokio war für Stan Wawrinka keine Reise wert. In knapp 70 Minuten unterlag der beim Hartplatzturnier in Japan topgesetzte Waadtländer dem Japaner Tatsuma Ito in der ersten Runde 5:7, 2:6.

Im ersten Satz kassierte Wawrinka gegen die Weltnummer 103 das entscheidende Break beim Stand von 5:5. Auch im zweiten Durchgang bekundete der Australian-Open-Sieger grosse Mühe. Lokalmatador Ito, der zuvor in diesem Jahr auf ATP-Stufe erst zwei Partien gewinnen konnte, breakte Wawrinka gleich bei erster Gelegenheit wieder.

Danach besass der Schweizer zwar noch zwei Break-Chancen zum 3:3-Ausgleich, doch liess er diese ungenutzt verstreichen. Stattdessen gab Wawrinka in der Folge gleich nochmals seinen Service ab (zum 2:5). Nach weniger als 70 Minuten verwertete Ito schliesslich gleich den ersten Matchball zum grössten Sieg seiner Karriere. (pre/si)

ATP-Turnier in Tokio, 1. Runde

T. Ito – S. Wawrinka 7:5 6:2



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Federer nach hart erkämpftem Sieg: «Als hätte ich gegen einen Spiegel gespielt» 

Roger Federer hat mit einem Dreisatz-Erfolg gegen den Qualifikanten Daniel Evans die 3. Runde des Australian Open erreicht.

Er musste gegen den Engländer, nach einer Dopingsperre nur die Nummer 189 der Weltrangliste, allerdings hart kämpfen, ehe der 7:6 (7:5), 7:6 (7:3), 6:3-Sieg nach 2:35 Stunden im Trockenen war. Federer hätte sich den Tag bei Temperaturen von nur knapp über 20 Grad einfacher gestalten können, wenn er seine Chancen etwas konsequenter genützt hätte.

Im ersten Satz kam er bei 6:5 …

Artikel lesen
Link zum Artikel