Sport

Organe versagt

Opfer der Ausschreitungen beim italienischen Cupfinal gestorben 

25.06.14, 13:25

Der Fan, der Anfang Mai bei einer Schiesserei vor dem italienischen Cupfinal lebensgefährlich verletzt worden war, ist tot. Der 30 Jahre alte Italiener starb am Mittwochmorgen in einem Spital in Rom an Multiorganversagen, nachdem er am Dienstag nach mehr als sieben Wochen Behandlung auf der Intensivstation ins Koma gefallen war.

Vor dem Endspiel zwischen Napoli und der Fiorentina am 3. Mai hatte ein polizeibekannter Hooligan den nun Verstorbenen sowie zwei andere Fans von Napoli niedergeschossen. (si)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen