Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

International Tennis Premier League

Federer verlängert seine Saison und spielt erstmals in Indien

Die in diesem Jahr erstmals durchgeführte International Tennis Premier League (28. November bis 13. Dezember) findet doch mit Roger Federer statt. Der Baselbieter ersetzt den verletzt ausfallenden Rafael Nadal.

Eigentlich hatte Federer nicht vorgehabt, am neu geschaffenen Event in Asien teilzunehmen. Er wolle zunächst schauen, ob sich die International Tennis Premier League (ITPL) etabliere, hatte der Weltranglisten-Dritte zu Beginn des Jahres erklärt. Nun liess sich der 17-fache Grand-Slam-Sieger von den Organisatoren um den indischen Doppel-Spezialisten Mahesh Bhupathi überzeugen, für Nadal einzuspringen.

Image

Die Indian Aces: Federers Team. Bild: Twitter

Rund 24 Millionen Dollar sollen der ITPL für die Verpflichtung von Spielern zur Verfügung gestanden haben. Neben Federer konnten unter vielen anderen aktuellen und ehemaligen Tennis-Grössen auch Novak Djokovic, Andy Murray, Jo-Wilfried Tsonga, Serena Williams, Maria Scharapowa, Caroline Wozniacki, Andre Agassi und Pete Sampras verpflichtet werden.

Die namhaften Teilnehmer wurden auf vier Teams verteilt. Federer spielt für die Indian Aces aus New Delhi an der Seite von Sampras, Gaël Monfils, Ana Ivanovic, Sania Mirza, Rohan Bopanna und Fabrice Santoro. Die drei anderen Teams sind in Singapur, Manila und Dubai stationiert. Jedes Team ist zwischen dem 28. November und 13. Dezember einmal Gastgeber. Eine Begegnung besteht aus fünf Sätzen: Einzel Männer, Einzel Frauen, Doppel Männer, Mixed und Einzel Legenden.

Roger Federer, of Switzerland, speaks to his captain during a training session of the Swiss Davis Cup Team prior to the Davis Cup World Group Semifinal match between Switzerland and Italy, at Palexpo, in Geneva, Switzerland, Wednesday, September 10, 2014. The Davis Cup World Group Semifinal Switzerland vs Italy will take place from 12 to September 14. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Federer gönnt sich nach dem offiziellen Saisonende keine Ruhepause. Bild: KEYSTONE

Es ist nicht anzunehmen, dass Federer an allen Begegnungen der ITPL teilnimmt, sicherlich aber an jenen in New Delhi (6. bis 9. Dezember). Das Jahresende kündigt sich für ihn arbeitsreich an. Nach den Swiss Indoors in Basel (ab 20. Oktober) stehen bis zum 23. November das Masters 1000 in Paris-Bercy, die World Tour Finals und der Davis-Cup-Final in seinem Terminkalender. Nach der ITPL bestreitet Federer am 21. Dezember in Zürich das Benefiz-Spiel gegen Stan Wawrinka. Bereits am 5. Januar startet er dann in Brisbane in die neue Saison. (si/reu)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Diese Ekstase macht süchtig» – Federer holt den neunten Titel in Basel

Roger Federer (ATP 3) ist nicht ganz Hundert. An den Swiss Indoors in Basel feierte er seinen 99. Turniersieg, den 9. in Basel und den 4. hintereinander. Den Final gegen Marius Copil (ATP 93) gewann Federer nach Rückstand in beiden Sätzen in 94 Minuten 7:6 (7:5), 6:4.

Die Siegerehrung zog sich in die Länge. Roger Federer dankte allen - in englisch, französisch und schweizerdeutsch. Er verdrückte am Ende Freudentränen und meinte, er sei der glücklichste Mensch der Welt. Federer war bewegt und bewegte die Massen. «Es ist immer sehr emotional hier», so Federer.

In seiner Dankesrede blieb Federer bei den Offiziellen hängen. Bei jenen Leuten, die hinter den Kulissen arbeiten - wie beispielsweise den Verantwortlichen fürs «Hawkeye» - das «Adlerauge», das die …

Artikel lesen
Link to Article