Sport

Bis Juni 2017

Gladbach verlängert Vertrag mit Lucien Favre

12.03.14, 10:48 12.03.14, 11:07
BRAUNSCHWEIG, GERMANY - MARCH 01:  Headcoach Lucien Favre of Moenchengladbach smiles prior to the Bundesliga match between Eintracht Braunschweig and Borussia Moenchengladbach at Eintracht Stadion on March 1, 2014 in Braunschweig, Germany.  (Photo by Ronny Hartmann/Bongarts/Getty Images)

Lucien Favres Vertrag wurde bis 2017 verlängert. Bild: Bongarts

Borussia Mönchengladbach verlängert den Vertrag mit Trainer Lucien Favre vorzeitig um zwei Jahre bis Juni 2017. Der bisherige Kontrakt wäre noch bis 2015 gelaufen.

«Lucien hat bei uns in den vergangenen drei Jahren herausragende Arbeit geleistet. Unser Klassenerhalt 2011 und die Rückkehr in den Europapokal 2012 sind ganz unmittelbar mit seinem Namen verbunden», sagt Sportdirektor Max Eberl. (si/qae)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das Leben als tauber Fussballprofi: «Dem Schiri sage ich, dass ich ihn nicht hören kann»

Simon Ollert hat einen Schwerbehinderten-Ausweis und verdient sein Geld als Fussballprofi. Ein Interview über peripheres Sehen, üble Beschimpfungen und die Tatsache, weshalb er mit Gehör kein besserer Spieler wäre. 

Simon, du bist Fussballprofi trotz deines Handicaps. Wärst du ein besserer Spieler, wenn du nicht taub wärst?Simon Ollert: Nein, das glaube ich nicht. Ich hab spezielle Stärken gerade durch meine Taubheit. Ich bin einzigartig – darauf kommt es im Fussball an. 

Was kannst du besser? Ich sehe mehr als andere. 

Das musst du mir erklären.Ich habe das periphere Sehen perfektioniert. Dadurch habe ich offensive Qualitäten, die mir keiner so schnell nachmachen kann. Ich bin deshalb schwer …

Artikel lesen