Sport

Primera Division, 19. Runde

Ein Tor schöner als das andere: Messi erzielt gegen La Coruña seinen 30. Hattrick für Barcelona – CR7 trifft doppelt

18.01.15, 20:30 18.01.15, 20:59

Deportivo La Coruña – Barcelona 0:4

Nach dem Ballon d'Or ist vor dem Ballon d'Or muss sich Lionel Messi gesagt haben: Nur sechs Tage nachdem der Argentinier an der FIFA-Gala in Zürich gegenüber Cristiano Ronaldo das Nachsehen hatte, trumpft er im Ligaspiel gegen La Coruña mächtig auf.

Der Zauberfloh erzielt beim Auswärtsspiel an der Atlantikküste seinen 30. Hattrick für Barcelona. Ein Treffer ist schöner als der andere. Brillante Assitenz spielt der Kroate Ivan Rakitic, welcher heute eine besonders feine Klinge führt. Am Ende steht es 4:0 für die Katalanen.

Das 1:0 in der 11. Minute. gif: dailymotion.com

Messi trifft in der 33. Minute zum zweiten Mal. gif: dailymotion.com

Messis dritter Streich: Nach einem feinen Rakitic-Pässchen schlenzt er die Kugel ins weite Eck. gif: dailymotion.com

Getafe - Real 0:3

Real Madrid baut dank einem 3:0-Sieg bei Getafe die Tabellenführung auf vier Punkte aus. Zwei Treffer gehen auf das Konto von Cristiano Ronaldo, der jetzt schon bei 28 Saisontoren angelangt ist.

Der Champions-League-Sieger benötigte am letzten Spieltag der Hinrunde in der Primera Division mehr als eine Stunde, um den Abwehrriegel der Platzherren zu knacken.

Weltfussballer Cristiano Ronaldo eröffnete vor 11'500 Zuschauern den Torreigen in der 62. Minute nach glänzender Vorarbeit von Karim Benzema. Der Portugiese (78.) stellte mit seinem zweiten Treffer auch den Endstand her, nachdem Gareth Bale (66.) auf 2:0 erhöht hatte. 

Die herrliche Vorarbeit von Benzema zu Ronaldos 1:0. Gif: Youtube

Bale schiebt zum 2:0 ein. gif: gfycat

Ronaldo doppelt kurz vor Schluss mit seinem 28. Saisontreffer nach. gif: Gfycat

Nach dem Aus im Cup und dem Liebes-Aus zwischen CR7 und Irina Shayk herrschte bei Real Madrid und seinem portugiesischen Jahrhundert-Fussball Katerstimmung. Mit der starken Leistung in Getafe sorgen die Madrilenen aber wieder für positive Schlagzeilen. Mit dem 3:0 beim FC Getafe sicherte sich Real Madrid den inoffiziellen Titel des Wintermeisters

Atletico Madrid – Granada 2:0

Der dritte Madrider Club Atletico Madrid setzt sich zuhause gegen Granada ohne zu glänzen mit 2:0 durch. Die Treffer für die «Colchoneros» erzielen Mandzukic (34.) und Raul Garcia (88.). Fernando Torres steht bei Atletico Madrid in der Startformation und wird in der 59. Minute durch Antoine Griezmann ersetzt.   (pre/si/cma)

Primera Division, 19. Runde

:30Getafe – Real Madrid 0:3
Atletico Madrid – Granada 2:0
La Coruña – Barcelona 0:4

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Weshalb Zidanes Sohn jetzt in der Super League spielt

In Spanien gescheitert, will Zinedine Zidanes Sohn bei Lausanne-Sport die Karriere neu lancieren

Hat es so etwas schon einmal gegeben? Da kommt ein 22-jähriger Fussballer, der es als Profi auf bescheidene fünf Pflichtspiele gebracht hat, nach Lausanne und wird bei seiner Vorstellung gleich von einer Medienmeute umzingelt. Das ist wohl nur möglich, wenn man Zidane heisst und der Sohn des berühmten Zinedine ist.

Dass Enzo den Weg in die Fussballprovinz gefunden hat, ist Trainer Fabio Celestini zu verdanken und ein kleines Antrittsgeschenk an Ineos, den neuen Besitzer von Lausanne-Sport.

Ein …

Artikel lesen