Sport

Teenie ersetzt Silber-Held

«Gitterlibueb» Fiala für verletzten Bodenmann an der WM

06.05.14, 13:25 06.05.14, 15:12
02.05.2014; Mannheim; Eishockey - Testspiel Deutschland - Schweiz; Kevin Fiala (SUI) (Soerli Binder/freshfocus)

Bild: Soerli Binder

Die Schweiz reist ohne Flügel Simon Bodenmann zur WM in Minsk. Der Nationalcoach Sean Simpson ersetzt den Klotener durch den Schweden-Söldner Kevin Fiala. Am Tag des letzten WM-Tests in Zürich gegen Kanada ereilte den Schweizer Nationalcoach eine nächste Absage. Der verletzte Simon Bodenmann musste Forfait erklären. Für den Klotener rückt Kevin Fiala nach.

Der Stürmer von HV71 (Schweden) stand nach dem Spiel vom letzten Freitag in Deutschland auf der Pikett-Liste. Der 17-jährige Fiala spielte letzte Woche erstmals für die Schweiz, er wird in Minsk zu seinem WM-Debüt kommen. 

Fiala, der an den letzten Junioren-Weltmeisterschaften (U18 und U20) jeweils als bester Schweizer Skorer zu überzeugen vermochte, hat sich längst in die Notizbücher zahlreicher NHL-Scouts gespielt. Es ist davon auszugehen, dass der Ostschweizer im Draft dieses Sommer in der ersten Runde gezogen wird. (ram/si)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Eine Schande fürs Hockey!» Adler Mannheim dreht kurz vor Schluss komplett durch 

Adler Mannheim scheidet in der Champions Hockey League im Achtelfinal aus und präsentiert sich dann als miserabler Verlierer. Mehrere unsportliche Aktionen bescheren dem deutschen Vertreter eine Strafenflut und einen Shitstorm in den sozialen Medien. Mittendrin: der frühere Nati-Coach Sean Simpson.

Wüste Szenen im Champions-Hockey-League-Spiel zwischen der schwedischen Mannschaft Brynäs IF und dem deutschen Vertreter Adler Mannheim. Die Schweden setzen sich mit 2:1 durch und können somit das Achtelfinal-Duell für sich entscheiden. 

Die Schlussphase ist hitzig und kurz vor dem Ende brennen Adler Mannheim, dem Team des früheren Nati-Coachs Sean Simpson, die Sicherungen komplett durch:

Bereits der Check an Brynäs' Nummer 31 hinter dem Tor ist in einem Graubereich. Der grösste Übeltäter …

Artikel lesen