Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Philadelphia bodigt Pittsburgh – Streit skort doppelt

05.04.15, 21:03 06.04.15, 08:35

Die Philadelphia Flyers schlagen die Pittsburgh Penguins diskussionslos mit 4:1. Mark Streit sammelt dabei zwei Skorerpunkte.

Nachdem die Gäste durch Brandon Sutter früh in Führung gehen, kann Jakub Voracek nach einem Zuspiel von Streit kurz vor der ersten Pause ausgleichen. Im Mitteldrittel trifft Brayden Shenn äusserst glücklich zum 2:1 – erneut nach Zuspiel von Streit.

Mit diesem kuriosen Abpraller bringt Brayden Schenn die Flyers in Führung – Mark Streit liefert das Assist. nhl.com

In den letzten fünf Spielminuten sorgen Ryan White und Michael Del Zotto für die Entscheidung.

NHL-Resultate vom Ostersonntag

Pittsburg Penguins – Philadelphia Flyers (mit Streit/2 Assists) 4:1



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen