Sport

Philadelphia bodigt Pittsburgh – Streit skort doppelt

05.04.15, 21:03 06.04.15, 08:35

Die Philadelphia Flyers schlagen die Pittsburgh Penguins diskussionslos mit 4:1. Mark Streit sammelt dabei zwei Skorerpunkte.

Nachdem die Gäste durch Brandon Sutter früh in Führung gehen, kann Jakub Voracek nach einem Zuspiel von Streit kurz vor der ersten Pause ausgleichen. Im Mitteldrittel trifft Brayden Shenn äusserst glücklich zum 2:1 – erneut nach Zuspiel von Streit.

Mit diesem kuriosen Abpraller bringt Brayden Schenn die Flyers in Führung – Mark Streit liefert das Assist. nhl.com

In den letzten fünf Spielminuten sorgen Ryan White und Michael Del Zotto für die Entscheidung.

NHL-Resultate vom Ostersonntag

Pittsburg Penguins – Philadelphia Flyers (mit Streit/2 Assists) 4:1

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das sind die drei Schwächen von Patrick Fischer und dieser Mann kann das Problem lösen 

Zauberlehrling Patrick Fischer ist mit seiner olympischen Expedition kläglich gescheitert. Aber er bleibt. Also machen wir ihn stärker.

Wir spielen bei WM- und Olympiaturnieren mit Nationaltrainer Patrick Fischer nur noch auf unverantwortliche Art und Weise Lotto. Als Hoffnung bleibt uns ein Lottosechser: dass es die Hockeygötter so richtigen mögen, dass uns einmal Roman Josi, Nico Hischier und Nino Niederreiter für eine WM zur Verfügung stehen. Und als «Spielertrainer» die Mannschaft in die Morgenröte des Ruhmes führen. Oder dass wir einfach unverschämt viel Glück haben.

Mit dem sympathischen Schönwetter-Bandengeneral Patrick …

Artikel lesen