Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Slapshot von der blauen Linie

Mark Streit schiesst bei wichtigem Flyers-Sieg das wegweisende Tor – Assists für Josi und Niederreiter

Mit seinem sechsten Saisontor verhilft Mark Streit den Philadelphia Flyers zu einem knappen 4:3-Sieg gegen Buffalo. Nach zwei Niederlagen ohne eigenen Treffer erhielten die Flyers den idealen Gegner, um wieder zum Siegen zurückzukehren. Sie liessen sich gegen die Buffalo Sabres, das schwächste Team der gesamten NHL, nicht zweimal bitten.

Zweimal vermochte Buffalo einen Rückstand wettzumachen, nach dem 4:2 Philadelphias gelang ihnen aber nur noch der Anschlusstreffer. Der Schweizer Verteidiger Mark Streit erzielte im Mitteldrittel im Powerplay das Tor zum 2:1.

Das sechste Saisontor von Mark Streit. nhl.com

Ebenfalls erfolgreich war Nino Niederreiter mit den Minnesota Wild. Beim 3:1-Sieg in Arizona gab der Bündner den Assist zum 1:0. Die Calgary Flames gewannen in San Jose dank eines Treffers von Sean Monahan nach nur 24 Sekunden der Verlängerung 4:3. Von den zwei Schweizern Jonas Hiller (Ersatzgoalie) und Raphael Diaz (überzählig auf der Tribüne) bei Calgary sowie Mirko Müller (verletzt) bei San Jose kam keiner zum Einsatz.

Wieder einmal eine Niederlage setzte es für Roman Josi und die Nashville Predators in Detroit ab. Vor dem 2:5 bei den Red Wings hatte Nashville fünf mal in Folge gewonnen. Dem Schweizer Verteidiger Roman Josi wurde beim bedeutungslosen Tor zum 2:5 im Schlussdrittel ein Assist gutgeschrieben. (pre/si)

NHL-Resultate vom Samstag

Buffalo – Philadelphia (mit Streit) 3:4

San Jose (ohne Müller) – Calgary (ohne Hiller, Diaz) 3:4 n.V.

Detroit – Nashville (mit Josi) 5:2

Minnesota (mit Niederreiter) – Arizona 3:1



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wow, was für eine Schweizer Show! Hischier mit 2 Toren – auch Weber, Josi und Fiala skoren

Trotz zwei Toren von Nico Hischier verlieren die New Jersey Devils das NHL-Heimspiel gegen den Western-Conference-Leader Nashville 3:4 nach Verlängerung.

In der Partie in Newark zeigten sich die Schweizer Spieler in Skorerlaune, einzig Devils-Verteidiger Mirco Müller blieb punktelos. Zunächst glich Yannick Weber auf Pass von Kevin Fiala für die Predators zum 1:1 aus (15.). Noch vor Ende des ersten Drittels brachte Hischier die Gastgeber im Powerplay wieder in Führung.

Nach Nashvilles neuerlichem …

Artikel lesen
Link to Article