Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schwimmlegende ist zurück

Phelps bei Comeback mit Bestzeit im Vorlauf 

24.04.14, 21:46 25.04.14, 12:05
Michael Phelps competes in the 100-meter butterfly during the Arena Grand Prix swim meet, Thursday, April 24, 2014, in Mesa, Ariz. It is Phelps' first competitive event after a nearly two-year retirement. (AP Photo/Matt York)

Bild: AP/AP

Michael Phelps (29) hat sich erfolgreich im Schwimmbecken zurückgemeldet. 628 Tage nach seinem bislang letzten Rennen bei den Olympischen Spielen von London gewann der amerikanische Superstar beim Grand-Prix-Series-Meeting in Mesa im amerikanischen Bundesstaat Arizona seinen Vorlauf über die 100 Meter Delfin. 

Der Weltrekordhalter und dreifache Olympiasieger über diese Strecke schlug in 52,84 Sekunden an. Phelps qualifizierte sich als Schnellster für den Final.

In diesem traf der 18-fache Olympiasieger unter anderen auf seinen früheren Dauerrivalen Ryan Lochte, der in 52,94 Sekunden die zweitbeste Vorlaufzeit schwamm. Phelps hatte bei seinem Comeback auf einen Start über 100 Meter Crawl verzichtet, um sich ganz auf die 100 Meter Delfin zu konzentrieren. (si/syl)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mit diesen neuen Wettbewerben soll die Zitrone Fussball noch weiter ausgequetscht werden

Kaum hat die neue UEFA Nations League ihren Betrieb aufgenommen, kommen neue Pläne ans Licht, wie der europäische Fussball-Kalender weiter um- und neugestaltet werden soll. Gestern kündigte die UEFA an, ab 2021 einen dritten Europacup-Wettbewerb einführen zu wollen. Die FIFA plant unterdessen eine neue Klub-WM und konkurrenziert sich mit der UEFA um eine Global Nations League. 

Das Ziel ist klar: Die Zitrone Fussball soll noch weiter ausgequetscht, weiter kommerzialisiert werden. Nach der …

Artikel lesen