Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fussball

BVB-Pechvogel Marco Reus ist schon wieder schwer verletzt

23.11.14, 17:16 23.11.14, 17:57
epa04499898 Dortmund's Marco Reus (C) is stretchered off the pitch after being injured during the German Bundesliga soccer match between SC Paderborn and Borussia Dortmund in Paderborn, Germany, 22 November 2014.  EPA/JONAS GUETTLER (EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION - Due to the accreditation guidelines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match)

Nach dem Foul von Paderborns Marvin Bakalorz wird Marco Reus mit der Bahre abtransportiert. Bild: EPA/DPA

Dortmund muss bis zum Ende der Vorrunde auf Marco Reus verzichten. Der Stürmer erlitt in Paderborn (2:2) einen Aussenbandriss im rechten Sprunggelenk

Das Foul des früheren BVB-Profis Marvin Bakalorz löste bei der Borussia eine kollektive Entrüstung aus. «Es passiert ihm immer wieder, dass er so unkontrolliert grätscht», ärgerte sich Jürgen Klopp über die hässliche Szene. 

Für Reus verlängerte sich beim Aufsteiger eine persönliche Leidensgeschichte. Den WM-Titel in Brasilien hatte er wegen einer Knöchelverletzung verpasst. Im September musste er aufgrund ähnlicher Beschwerden erneut wochenlang pausieren. Zuletzt machten dem wichtigsten Offensivspieler der Westfalen Probleme mit einer gezerrten Sehne zu schaffen. (dux/si)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hitzfeld: «Ganz Deutschland wünscht sich, dass Favre die Bayern herausfordern kann»

Am Tag der Dortmunder Offizialisierung des Engagements von Lucien Favre übermittelte die deutsche Trainer-Ikone Ottmar Hitzfeld dem Schweizer eine Reihe von Komplimenten.

Der erfolgreichste Coach der BVB-Geschichte verfolgt den Weg von Lucien Favre schon länger. «Ich hatte immer eine hohe Meinung von Lucien. Er machte seine Teams besser und liess erfolgreich offensiven Fussball spielen», sagt der zweifache Champions-League-Sieger zur Nachrichtenagentur SDA. «Es ist spannend, ihn nun bei einem ganz grossen Traditionsklub zu sehen, bei einem Verein mit sehr hohen Ansprüchen», so Hitzfeld.

Favre sei ein «Tüftler und Entwickler, der Tag und Nacht arbeitet. Er liebt …

Artikel lesen