Sport

Brady übertrumpft Manning

Steelers-Quarterback Ben Roethlisberger wirft schon wieder sechs Touchdowns

03.11.14, 08:04 03.11.14, 10:32

Ben Roethlisberger erfreut sich offensichtlich bester Form. Der Quarterback der Pittsburgh Steelers wirft zum zweiten Mal in Serie sechs Touchdown-Pässe in einem Spiel.

Beim 43:23-Sieg der Steelers gegen die Baltimore Ravens setzte Roethlisberger eine Bestmarke. Mit je drei entscheidenden Pässen pro Halbzeit über addierte 340 Yards wurde der Spielmacher mit Schweizer Wurzeln der erste Quarterback, der zwölf Touchdowns in zwei Spielen ermöglichte.

«Big Ben» ist momentan einfach nicht zu stoppen. Bild: GETTY IMAGES NORTH AMERICA

Elf waren 1963 Tom Flores für Oakland und 2007 Tom Brady für New England gelungen. Roethlisberger blieb wie beim Sieg am vorletzten Wochenende gegen die Indianapolis Colts ohne Fehlwurf.

Die New England Patriots haben das NFL-Spitzenspiel gegen die Denver Broncos mit 43:21 klar für sich entschieden. Tom Brady überflügelt im Prestige-Duell der Quarterback-Legenden Peyton Manning, indem er 333 Yards und vier Touchdown-Pässe wirft. 

Tom Brady zeigt sich ebenfalls in Hochform. Bild: GETTY IMAGES NORTH AMERICA

Die San Francisco 49ers blamieren sich gegen St. Louis mit 10:13. Quarterback Colin Kaepernick fumbelt wenige Sekunden vor Schluss an der gegnerischen Goalline. (pre/si)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Fiala trifft zum dritten Mal in Serie – Hischier mit zwei Assists bei Devils-Sieg

Kevin Fiala mit einem wegweisenden Tor und Nico Hischier mit zwei Assists tragen wesentlich zu den Siegen von Nashville und New Jersey bei.

Die Nashville Predators mit Roman Josi, Kevin Fiala und Yannick Weber stoppten einen Serie von fünf Siegen der Dallas Stars. Beim 5:2-Erfolg in Texas erzielte Fiala im ersten Drittel das 1:0. Der Ostschweizer traf damit im dritten Spiel hintereinander. Josi gab den Assist zum 4:0.

Die New Jersey Devils übernahmen mit einem überzeugenden 4:1-Sieg in Columbus …

Artikel lesen