Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division, 2. Runde

Mandzukic trifft beim Heimsieg von Atlético

30.08.14, 23:14 31.08.14, 08:55
Atletico Madrid's Mario Mandzukic celebrates his goal against Eibar during their Spanish first division soccer match at Vicente Calderon stadium in Madrid August 30, 2014. REUTERS/Andrea Comas (SPAIN - Tags: SPORT SOCCER)

Mandzukic feiert seinen ersten Pflichtspiel-Treffer für Atlético Bild: ANDREA COMAS/REUTERS

Meister Atlético Madrid kommt in der 2. Runde zum ersten Sieg. Zuhause gewinnt er gegen Aufsteiger Eibar 2:1.

Schon nach 25 Minuten führte der Favorit 2:0, nachdem Verteidiger Miranda und Mittelstürmer Mario Mandzukic getroffen hatten. Für den Kroaten Mandzukic war es das erste Tor in der Meisterschaft für seinen neuen Klub. Atlético-Trainer Diego Simeone sah sich das Spiel wegen der langen Sperre von der Tribüne aus an. Zufrieden konnte er nicht sein. Gegen den krassen Aussenseiter aus dem 27'000-Einwohner-Städtchen in den baskischen Bergen musste der Meister in der Schlussphase mehr zittern als er hatte erwarten müssen. (si/qae)

Primera Division, 2. Runde

Atlético Madrid – Eibar 2:1

Getafe – Almeria 1:0

Valencia – Malaga 3:0

Athletic Bilbao – Levante 3:0

Cordoba – Celta Vigo 1:1

Espanyol – Sevilla 1:2



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie der spanische Fussball seine Seele verkauft hat

Trotz der Schwergewichte aus Barcelona und Madrid leidet der spanische Fussball unter einem Komplex. Das soll sich ändern – und zwar um jeden Preis

Die Bilder sind noch frisch, sie füllten die wenigen Wochen zwischen dem Ende der Fussball-WM und dem Start in die Saison in Europas wichtigsten Ligen. 101'254 Zuschauer füllten beispielsweise das Michigan Stadium. Sie sahen, wie Xherdan Shaqiri für Liverpool gegen Manchester United mit einem traumhaften Fallrückzieher das 4:1 erzielte.

Manchester City zog bei seinen drei Testspielen in drei US-Städten gegen Borussia Dortmund, Bayern München und Liverpool 200'000 Zuschauer in die Stadien. Die …

Artikel lesen