Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Chancenlos auf Schalke

Viel Pech für Schweizer Biathlon-Duo: Gewehr und Rennanzüge bleiben am Flughafen

27.12.14, 20:15 28.12.14, 08:50

Viel Pech für Elisa Gasparin und Partner Benjamin Weger. Bild: Juergen Feichter/freshfocus

Riesiges Pech für das Schweizer Biathlon-Duo Benjamin Weger und Elisa Gasparin: Weil ihr Material am Flughafen Zürich-Kloten liegen blieb, waren sie bei der World Team Challenge in der Schalker Fussball-Arena chancenlos. 

In Gelsenkirchen liefen die Biathleten ihre mit 156'000 Euro dotierte Einladungsveranstaltung zwar vor 41'000 begeisterten Zuschauern bei geschlossenem Dach, der Wintereinbruch machte den Schweizern aber dennoch schwer zu schaffen. Der Flug von Benjamin Weger und Elisa Gasparin von Zürich nach Düsseldorf wurde wegen des schlechten Wetters gestrichen. Zwar fand der Veranstalter des Mixed-Staffel-Events einen Ausweichflug, doch das Gepäck der Schweizer blieb in Kloten liegen. So standen Weger und Gasparin in der Arena des Bundesliga-Klubs Schalke 04 nur die eigenen Ski und Stöcke zur Verfügung. 

Die Waffen erhielten sie von zwei thüringischen Nachwuchsathleten ausgeliehen, Weger lief im Anzug des Trainers, Gasparin im mehrere Nummern zu grossen Tenue des technischen Betreuers. So waren die Schweizer natürlich chancenlos. Die Engadinerin und der Walliser beendeten den Mixed-Wettkampf an zehnter und letzter Stelle. Der Sieg ging an das ukrainische Duo Valj Semerenko/Sergej Semenow. (si) 



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Premier League, 2. runde

Agüero bricht Liverpool unter den Augen Balotellis 23 Sekunden nach seiner Einwechslung das Genick

Meister Manchester City unterstreicht seine Ambitionen mit einem klaren Sieg gegen Vize-Meister Liverpool. Die Himmelblauen hatten den Gegner aus Liverpool dabei weitgehend im Griff.

Für die Vorentscheidung sorgte der Montenegriner Stevan Jovetic mit einem Treffer vor und nach der Pause. Beim 1:0 (41.) agierte Liverpools neuer Mann aus Sevilla Alberto Moreno zu langsam, beim 2:0 (55.) leitete der Mittelfeldspieler den Treffer herrlich mit dem Absatz ein und ersprintete den Doppelpass …

Artikel lesen