Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Super League, 23. Runde

YB – Sion 3:2 (2:0)

Vaduz – FCZ 2:2 (0:0)

Aarau – St.Gallen 0:2 (0:1)

St.Gallen holt in Aarau drei umkämpfte Punkte – FCZ vergibt Sieg in dramatischer Schlussphase

St.Gallen kommt im Brügglifeld zu einem etwas glücklichen Sieg. YB bestätigt seine gute Form gegen Sion und holt drei wichtige Punkte. Weniger Glück hat der FC Zürich, der in Vaduz in einer turbulenten Schlussphase nur 2:2 spielt.

08.03.15, 17:55


FC Aarau – FC St.Gallen 0:1: Hochstehende Kampfpartie im Brügglifeld

>>> Hier geht es zum Liveticker!

– Da die St.Galler-Fans das Spiel aufgrund der Ticketpreise boykottieren, wird die Partie von Stefan Klossner vor einem fast leeren Gästesektor angepfiffen.

St. Gallen - Aarau Keine Fans 08.03.2015

Bild: screenshot srf

 – Nach einer halben Stunde geht im Brügglifeld erstmals die Post ab: Erst wird ein vermeintlicher Treffer von Aarau zurecht wegen Abseits aberkannt, im direkten Gegenzug pennt die Defensive der Gastgeber und Albert Bunjaku kann profitieren: Der St.Galler Goalgetter erwischt den Ball vor Torhüter Joell Mall und kann zur Führung einschieben.

Albert Bunjaku nutzt einen Aarauer Abwehrfehler gnadenlos aus. gif: srf

– Auch im zweiten Durchgang wird uns trotz schwierig bespielbarem Untergrund gute Unterhaltung geboten. Vor allem die Gastgeber sündigen dabei massiv im Abschluss. Die grösste Chance auf den Ausgleich hat Aarau zehn Minuten vor Schluss: Moreno Costanzzo kommt völlig alleine vor dem St.Galler Tor zum Abschluss, doch die Kugel rutscht ihm über den Rist und kullert am Pfosten vorbei.

– Kurz vor Schluss sorgt Roberto Rodriguez nach einem Konter mit einem Hammer aus kurzer Distanz unter die Latte für die Entscheidung.

Young Boys – FC Sion 3:2: YB seit zehn Spielen ungeschlagen

>>> Hier gibt es den Liveticker zum Nachlesen!

– Die Young Boys bestätigen ihren Lauf auch gegen das zuvor 2015 noch ungeschlagene Sion. YB siegt 3:1 und kann den Rückstand auf Basel wieder auf sieben Zähler verringern. 

– Die Berner treten über weite Strecken überzeugend auf. Alex Gerndt und Guillaume Hoarau sorgen dann in den fünf Minuten vor dem Pausentee auch für die fällige Führung.

08.03.2015; Bern; Fussball Super League - BSC Young Boys - FC Sion: Guillaume Hoarau (YB) links jubelt nach dem Tor zum 1:0, rechts Vilmos Vanczak (Sion)(Christian Pfander/freshfocus)

Guillaume Hoarau trifft im ersten Spiel nach seiner Vertragsverlängerung zum 2:0. Bild: Christian Pfander/freshfocus

– Sion kommt in der 69. Minute durch Konaté aus dem Nichts zum Anschlusstreffer, aber Hoarau nimmt den Wallisern nur fünf Minuten später mit seinem neunten Saisontreffer den Wind aus den segeln. Für den Höhepunkt der Partie ist trotzdem Sion besorgt: Carlitos zimmert das Leder aus fast 30 Metern traumhaft zum 2:3-Schlussstand ins Tor. Zu mehr reicht es aber nicht mehr.

Carlitos mit dem Tor der Runde. gif: srf

FC Vaduz – FC Zürich 2:2: FCZ stolpert beim Aufsteiger

– Rückschlag für den FCZ im Meisterrennen: Die Zürcher müssen mit dem 2:2 in Vaduz zufrieden sein und weisen schon zehn Punkte Rückstand auf Basel aus. Der Aufsteiger dagegen holt einen wichtigen Zähler im Kampf gegen den Abstieg – es ist der erste Punkt gegen den FCZ in der Klubgeschichte.

– Aufsteiger Vaduz trumpft gegen den FC Zürich frech auf und müsste bis zur Pause eigentlich führen. Es bleibt aber – auch dank David Da Costa, der in der 62. Minute gegen Pascal Schürpf stark pariert – bis in die Schlussphase beim 0:0.

Der Vaduzer Diego Ciccone, links, im Zweikampf mit dem Zuercher Marco Schoenbaechler, rechts, beim Fussball Meisterschaftsspiel der Super League zwischen dem FC Vaduz und dem FC Zuerich am Sonntag, 8. Maerz 2015, im Rheinpark Stadion in Vaduz. (KEYSTONE/Arno Balzarini)

Der FC Zürich muss gegen Vaduz einiges einstecken. Bild: KEYSTONE

– In Führung geht dann doch der FCZ: Alain Nef köpft nach einem Freistoss seine Farben mit dem ersten Saisontor in Führung (74.). Vaduz kann in der 83. Minute durch Schürpf verdient ausgleichen.

– Die vermeintliche Entscheidung besorgt Comebacker Mario Gavranovic in seinem ersten Super-League-Einsatz nach seiner langen Verletzung. Der sechs Minuten zuvor eingewechselte Stürmer trifft in der 86. Minute aus spitzem Winkel. Doch während der FCZ noch feiert, erzielt Manuel Sutter mit dem ersten Angriff nach dem Gegentor das 2:2. 

Die FCZ-Abwehr steht völlig neben sich, Manuel Sutter sorgt für den späten Ausgleich. gif: srf

Die Super-League-Trainer die am längsten auf den ersten Sieg warten mussten

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bern – nun auf Jahre hinaus die Sporthauptstadt der Schweiz

YB enteilt der Konkurrenz und wird zum SC Bern des Fussballs. Bern wird als Sporthauptstadt der Schweiz die beiden wichtigsten Mannschaftsportarten auf Jahre hinaus sportlich und wirtschaftlich prägen.

Der SC Bern kann gegen eine starke, von Milliardären alimentierte Konkurrenz (Zug, Lugano, ZSC Lions, Lausanne) die Meisterschaft nur gewinnen, wenn alles stimmt. YB wird die Meisterschaft mit ziemlicher Sicherheit nicht achtmal in Serie gewinnen wie der FC Basel. Nein, YB und der SCB werden nicht Serienmeister.

Aber mit dem Vorstoss von YB in die Champions League ist der «Machtwechsel» (die Entmachtung des FC Basel) im nationalen Fussball vollzogen. Nach dem SCB bekommt auch YB ein solides …

Artikel lesen