Sport

Super League, 2. Runde

Grasshoppers – Young Boys 0:4 (0:1)
Lugano – St.Gallen 1:0 (abgebrochen)

Das Terrain in Lugano war nicht mehr spielbar. Bild: KEYSTONE/TI-PRESS

GC geht gegen YB unter –Spiel in Lugano wegen Regens abgebrochen

Das Spiel zwischen Lugano und St. Gallen wegen heftigen Regenfällen in der Pause abgebrochen. GC geht ebenfalls unter, allerdings nur im übertragenen Sinn: Die Hoppers verlieren zuhause gegen YB mit 0:4.

29.07.17, 20:15 28.08.17, 13:00

Lugano – St.Gallen 1:0

Petrus hatte gegen einen Heimsieg des FC Lugano gegen St. Gallen etwas einzuwenden. Die Partie der 2. Runde der Super League wurde nach der ersten Halbzeit beim Stand von 1:0 für die Tessiner abgebrochen. Sie muss wiederholt werden.

Ein Gewitter, das kurz nach Spielbeginn über das Cornaredo hineinzog, setzte den Rasen zusehends unter Wasser. Schon vor Pause waren die Bedingungen an der Grenze zur Irregularität. Die letzte Szene der ersten Hälfte belegte die Unbespielbarkeit des Terrains bestens: Ein Pass von St. Gallens Goalie Daniel Lopar blieb wie angeklebt in einer Pfütze stecken. Dies eröffnete den Luganesi einen Konter, den diese aber ebenfalls nicht sauber zu Ende spielen konnten.

Weil nach der um 15 Minuten verlängerten Pause keine baldige Besserung der Verhältnisse absehbar war, sah sich Schiedsrichter Sascha Amhof zum Abbruch gezwungen. Zu diesem Zeitpunkt führte Lugano dank eines Treffers von Dragan Mihajlovic nach einer guten halben Stunde hoch verdient mit 1:0. Umso ärgerlicher für die Tessiner, dass das Spiel gemäss Reglement von Beginn weg und damit beim Stand von 0:0 wiederholt werden muss.

Vergleichbares hatte sich letztmals 2015 in Sitten und 2014 in Aarau ereignet. Im Wallis, wo der FC. St. Gallen ebenfalls involviert war, sorgte starker Schneefall nach 67 Minuten beim Stand von 0:0 für einen Abbruch und eine Neuansetzung. Im Aarauer Brügglifeld hatte starker Regen ein Jahr zuvor bereits nach zweieinhalb Spielminuten zum Abbruch geführt.

Die Regenschlacht von Lugano – Gewitter sorgt für Spielabbruch in der Super League

Grasshoppers – Young Boys 0:4

Drei Tage nach dem 1:3 in Kiew gelangten die Young Boys bei den Grasshoppers in der 2. Runde der Super League zu einem mühelosen 4:0-Auswärtssieg. Der Gegner wirkte auch in dessen zweiten Saisonspiel nicht wie der Europa-League-Anwärter, als den er sich sieht.

Wie stellt man mit wenig Geld eine schlagkräftige Equipe zusammen? GC-Sportchef Mathias Walther glaubt eine Lösung gefunden zu haben, sagte vor dem Spiel gegen YB in der «Berner Zeitung»: «Wir müssen schauen, dass wir in die Gänge kommen. Danach können wir die Europa-League-Qualifikation anvisieren.»

Nun, das dürfte aber dauern. Vom offenbar vorhandenen Potenzial war auch im zweiten Pflichtspiel der Saison wenig bis nichts zu sehen. Christian Fassnacht (15./74. Minute), Jean-Pierre Nsamé (72.) und Eigentor von Milan Vilotic sorgten für einen diskussionslosen Sieg der unter anderem ohne Sékou Sanogo und Miralem Sulejmani angetretenen Young Boys im Letzigrund

Der einzige Grasshopper, der seine Tauglichkeit für gehobenes Super-League-Niveau dauerhaft bewies, war Lindner, der einen höheren Pausenrückstand mit einer Glanztat gegen Nsamé (33.) verhinderte und an den Gegentreffern schuldlos war.

Die Tabelle

Die Telegramme

Grasshoppers - Young Boys 0:4 (0:1)
6000 Zuschauer. - SR Schnyder.
Tore: 15. Fassnacht (Lotomba) 0:1. 64. Vilotic (Eigentor) 0:2. 72. Nsamé (Fassnacht) 0:3. 74. Fassnacht (Nsamé) 0:4.
Grasshoppers: Lindner; Lavanchy, Vilotic, Bergström, Doumbia; Fasko, Pickel (68. Bahoui); Jeffren, Sigurjonsson, Andersen; Avdijaj (71. Djuricin).
Young Boys: Von Ballmoos (38. Wölfli); Mbabu, Nuhu, Von Bergen, Lotomba; Sow (81. Aebischer); Ravet (77. Schick), Bertone, Fassnacht; Assalé, Nsamé.
Bemerkungen: Grasshoppers ohne Pnishi, Basic, Brahimi, Kamberi, Olsen, Fazliu, Ngongo, Pusic, Qollaku und Morandi. Young Boys ohne Sulejmani, Sanogo, Seferi, Gerndt, Wüthrich und Marzino. 9. Lattenschuss Nsamé. 38. Von Ballmoos nach Zusammenprall mit Lavanchy verletzt ausgeschieden (Wunde am Schienbein).
Verwarnungen: 16. Sigurjonsson (Foul). 20. Ravet (Foul). 79. Bahoui (Foul). 92. Djuricin (Foul).

Lugano - St. Gallen
Nach 45 Minuten beim Stand von 1:0 wegen unbespielbaren Terrains abgebrochen. SR Amhof.
Tor: 33. Mihajlovic (Crnigoj) 1:0.
Lugano: Da Costa; Rouiller, Sulmoni, Golemic; Sabbatini; Crnigoj, Mariani, Piccinocchi, Mihajlovic; Carlinhos, Marzouk.
St. Gallen: Lopar; Koch, Haggui, Wiss, Wittwer; Kukuruzovic, Tschernegg, Tafer, Aleksic; Aratore, Buess.
Bemerkungen: Lugano ohne Jozinovic und Padalino (beide verletzt). St. Gallen ohne Adonis Ajeti, Toko, Blasucci und Hefti (alle verletzt). Verwarnungen: 13. Haggui (Foul). 34. Wiss (Foul). (abu/sda)

Die Routiniers der Super League zum Start der Saison 2017/18

Fussball-Quiz

Wer war alles dabei? Bei diesen legendären WM-Aufstellungen kannst du dich beweisen 

Du wirst dich fühlen wie ein Clown – Teil 2 des Trikot-Quiz wird schwierig

Dieses knifflige Rätsel löste mein Chef in 4:14 Minuten – bitte, bitte, sei schneller!

Dieses logische Rätsel hat noch niemand unter 10 Minuten geschafft. Bist du der erste?

Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil des Logos siehst?

Wenn du diese Trikot-Klassiker nicht kennst, musst du oben ohne spielen

Fussball-Stadien, wie sie früher ausgesehen haben. Na, erkennst du sie auch alle?

Italienischer Fussballer oder Pastasorte? Hier kannst du deine Bissfestigkeit beweisen 

Huch, da fehlt doch was! Kennst du das Logo deines Lieblingsklubs ganz genau? Wir sind skeptisch ...

Es sind nicht alle Zitate von Zlatan: Aber zu wem gehören die herrlich arroganten Fussballer-Sprüche dann?

Volume II: Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

In der Disco, im Kino oder beim Fluchen – finde heraus, welcher Fussball-Star du am ehesten bist

Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Ausschnitt seines Logos siehst?

Vom Selfie bis zum Kokser-Fake – erkennst du die Fussball-Stars anhand ihres Jubels?

Achtung knifflig! Natürlich weisst du, wo Diego Benaglio, Mats Hummels oder Gerard Piqué spielen. Aber weisst du auch, bei welchem Verein sie vorher waren?

0, 1+8, 23, 52, 618 – weisst du, wieso Fussballer teilweise so schräge Rückennummern tragen?

Volume III: Erkennst du den Fussballklub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Dass dieser Bub Wayne Rooney ist, hast du bestimmt erkannt. Aber wie sieht es mit anderen Fussballstars aus?

Achtung, noch kniffliger! Für welchen Klub haben diese 23 Fussballer denn früher gespielt?

Wenn du von einem Fussballer nur den Lebenslauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

11 Fragen bis zum Henkelpott: Hast du die Königsklasse, um dir den Champions-League-Titel zu holen? Aber Achtung, es ist wirklich knifflig

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
8
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Therealmonti 30.07.2017 04:39
    Highlight Das Problem bei GC hat drei Namen: Antiker, Perego, Huber.
    14 2 Melden
  • welefant 29.07.2017 23:43
    Highlight Jap, der champagner kann in bern aufgemacht werden! Die meisterschaft haben sie bereits auf sicher!

    2 monate später: cup out, cl quali weg, hoarau verletzt, gegen thun & st. Gallen verloren.

    16 46 Melden
    • Jonas Schärer 30.07.2017 08:39
      Highlight Mimimimimimi

      Bei YB spricht aktuell absolut biemand von Titeln. Selbst die Fans nicht!

      Was das Boulevardblättchen und seine Kommentarspaltenschreiber von sich geben ist nicht einmal evt der Rede wert.

      Match für Match nehmen und ob es für was reicht wird man im Mai sehen.

      HOPP YB
      45 7 Melden
    • Datsyuk 30.07.2017 09:41
      Highlight Lululove, warum so destruktiv?
      Hopp YB.
      10 2 Melden
    • Ardkev 30.07.2017 09:49
      Highlight Ach ihr lieben Leute. Das YB Bashing ist unglaublich. Man kann doch einfach neidlos Anerkennen dass die Young Boys momentan einen guten Fussball zeigen.Zudem möchte ich ja den "grossen" FC Basel gegen eine Mannschaft wie Dynamo Kiew sehen. Man kann immer an etwas rumnörgeln was? Gratuliere den Young Boys zum perfekten Start in die Saison. P.S immerhin haben Sie schon 6 Punkte geholt ;)
      16 3 Melden
    • ybfreak 30.07.2017 10:37
      Highlight Danke Jonas für diese Worte! Es gibt immer wieder Leute, die aufgrund von einem Zeitungsartikel und 2-3 Kommentaren dazu das Gefühl haben, dass alle rund um YB abheben und man schon vom Meistertitel redet.
      12 1 Melden
    • YB98 30.07.2017 10:40
      Highlight Und gegen GC hät die YB-Offensive gezeigt dass man nicht ausschliesslich von hoarau abhängig ist.
      17 1 Melden
    • Datsyuk 30.07.2017 12:22
      Highlight YB98, schöner Name! 🌻🌻🌻
      7 1 Melden

Basel schiesst nach Ausschreitungen Sion ab – Lugano siegt und gibt Rote Laterne ab

– Basel siegt gegen Sion am Ende klar und deutlich 5:1 und verkürzt den Rückstand auf Leader YB zumindest für 24 Stunden auf vier Zähler.

– Sion trat in Basel frech auf. Schon in der 3. Minute erzielte Marco Schneuwly das 1:0 für die Gäste, nachdem Manuel Akanji den Ball im Strafraum nicht richtig traf. Es war der 100. Super-League-Treffer für den Stürmer. Damit gesellt er sich zum exklusiven Kreis mit Marco Streller (113 Tore), Mauro Lustrinelli (102) und Alex Frei (101). 

– Sion hätte …

Artikel lesen