Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ARCHIV --- ZUR MELDUNG, DASS DIE WEKO FUER SWISSCOM EINE HOHE BUSSE FORDERT, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILD ZUR VERFUEGUNG --- Un cameraman de la television, TV, Teleclub filme la rencontre de football de Super League entre le FC Neuchatel Xamax et FC Lucerne ce dimanche 17 juillet 2011 au Stade de la Maladiere a Neuchatel. La chaine privee suisse Cinetrade (Teleclub, Swisscom TV) a acquis pour environ 30 millions de francs par saison les droits de retransmission de l'Axpo Super League et de la Challenge League pour cinq ans a partir de la saiso 2012/2013.. Mais les chaines de la SSR pourront diffuser un match en direct par journee. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Vom Teleclub eingefangene Sport-Events sind bald auch im Free-TV zu sehen. Bild: KEYSTONE

Teleclub ab Juli mit Sportprogramm zum Nulltarif

02.03.17, 11:33 02.03.17, 11:48


Der neue Free-TV-Sender «Teleclub Zoom» bereichert ab Juli das Schweizer Fernsehangebot. Den Zuschauer erwarten Live-Übertragungen, Talk- und Magazinsendungen sowie Reportagen und Hintergrundgeschichten zum nationalen und internationalen Sportgeschehen mit den Schwerpunkten Schweizer Fussball, internationale Ligen und Eishockey.

Daneben zeigt Teleclub Zoom Magazine und Highlight-Formate aus verschiedenen weiteren Sportarten wie Tennis, Golf, Ski oder Freestyle sowie Unterhaltungssendungen aus Sport und Entertainment.

«Die hohe Sportkompetenz, über welche Teleclub verfügt, wollen wir mit Teleclub Zoom dem TV-Publikum unbeschränkt zur Verfügung stellen und ihm das aktuelle Sportgeschehen nahebringen», sagt CEO Wilfried Heinzelmann. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Das essen wir alles in einem Jahr

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

10
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • energywolf 02.03.2017 14:41
    Highlight Super, nachdem der unsägliche Swisscom-Zwang😡 im Eishockey ab dem nächsten Sommer wegfallen wird, versucht man noch zu retten was zu retten ist. Teleclub wird für mich garantiert keine kompetente Eishockey-Informationsstation mehr sein. Mal schauen, was MySports in Zukunft bringen wird. Ich freue mich jedenfalls darauf.🖖
    9 3 Melden
  • Luca Brasi 02.03.2017 14:39
    Highlight Wenn keiner der watson-Redaktion dabei ist, kann von hoher Sportkompetenz nicht die Rede sein. *schleim*

    ;P
    12 7 Melden
  • füdli 02.03.2017 13:15
    Highlight von teleclub etwas umsonst? da bin ich mal gespannt!
    52 1 Melden
  • EvilBetty 02.03.2017 12:45
    Highlight Hat man wohl gemerkt dass mit Werbung mehr Kohle zu holen ist als mit den abonnements. Oder alternativ muss man dann Torszenen per SMS oder App freischalten 😂

    «Van Stürchlern läuft auf das Tor zu, er zieht durch und...» «Wenn sie sehen wollen ob er getroffen hat senden sie eine SMS an 777, oder schalten sie die Szene in der App frei. Pro SMS nur 4.50!»
    81 2 Melden
    • winglet55 02.03.2017 16:31
      Highlight hab mich gerade gekringelt vor lachen, weil ich mir die Situation vor dem geistigen Auge bildlich vorgestellt habe. Daumen hoch!!!!
      5 3 Melden
  • Pegi9999 02.03.2017 12:41
    Highlight Endlich!
    Hoffe sie übertragen auch NLB playoffs in Zukunft
    17 12 Melden
  • kurier 02.03.2017 12:03
    Highlight Das ist Werbung hier. Ob und was überhaupt live gezeigt wird, ist noch völlig unklar. Aber ein neuer Sender ist sicherlich eine gute Sache.
    20 2 Melden
  • Lümmel 02.03.2017 12:01
    Highlight Jaja, Eishockey gratis im FreeTV, wers glaubt.
    Wahrscheinlich erlaubt UPC dem Teleclub ein Spiel pro Runde zu zeigen oder sowas ähnliches. Wer schaut sich das dann an? Genau, niemand!
    Falls dann nämlich ausnahmsweise mal genau das Spiel von deinem Verein gezeigt würde ist es warschinlich ein Heimmatch bei dem du eh im Stadion und nicht vor dem Fernseher bist.
    16 9 Melden
    • Turist 02.03.2017 16:02
      Highlight Aber wo ein Heimspiel ist, ist immer auch ein Gastteam....
      11 1 Melden
  • WayneTheBrain 02.03.2017 11:53
    Highlight Haha nach jahrelanger Ausbeutung der sports addicts mit familienpaket und sport nur im zusatzpaket mit absurden monatlichen Kosten für ein bisschen Fussball weht dank DAZN und Bet365, sowie halblegalen livestreams endlich ein anderer Wind. Und jetzt wollen sie plötzlich die Zusachauer zurückgewinnen und behaupten dies für das Wohl der Zuschauer zu tun. Lieber Teleclub, ihr habt sämtliche Entwicklungen det letzten 5 Jahre verschlafen. Ein Free Tv Kanal hilft da wenig, alles angefressenen sind bereits andersweitig untergebracht. Rest in peace!
    44 3 Melden

HCD holt Lindbäck aus Nashville +++ Fritsche von Fribourg zu Servette

Nach der Saison ist vor der Saison – die Klubs der National League haben bereits fleissig an ihren Kadern für die Saison 2018/19 gefeilt. Aber wer wechselt wohin? Wir haben die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Klubs.

Der 30-jährige Schwede Anders Lindbäck wechselt mit einem Einjahres-Vertrag aus der Organisation der Nashville Predators zum HC Davos. Der Keeper wird den Bündnern bereits zum Saisonstart zur Verfügung stehen, sofern die Spiellizenz rechtzeitig eintrifft.

Somit verfügt der HCD aktuell oder drei Goalies im Kader. Die jungen Gilles Senn und Joren van Pottelberghe standen bereits in den vergangenen zwei Jahren für Davos zwischen den Pfosten. Lindbäck weist eine für einen Goalie imponierende …

Artikel lesen