Sport

Vom Teleclub eingefangene Sport-Events sind bald auch im Free-TV zu sehen. Bild: KEYSTONE

Teleclub ab Juli mit Sportprogramm zum Nulltarif

02.03.17, 11:33 02.03.17, 11:48

Der neue Free-TV-Sender «Teleclub Zoom» bereichert ab Juli das Schweizer Fernsehangebot. Den Zuschauer erwarten Live-Übertragungen, Talk- und Magazinsendungen sowie Reportagen und Hintergrundgeschichten zum nationalen und internationalen Sportgeschehen mit den Schwerpunkten Schweizer Fussball, internationale Ligen und Eishockey.

Daneben zeigt Teleclub Zoom Magazine und Highlight-Formate aus verschiedenen weiteren Sportarten wie Tennis, Golf, Ski oder Freestyle sowie Unterhaltungssendungen aus Sport und Entertainment.

«Die hohe Sportkompetenz, über welche Teleclub verfügt, wollen wir mit Teleclub Zoom dem TV-Publikum unbeschränkt zur Verfügung stellen und ihm das aktuelle Sportgeschehen nahebringen», sagt CEO Wilfried Heinzelmann. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Apple knickt ein – neues Feature gibt iPhone-Usern (endlich) die Wahl

«Klugscheisser» brilliert bis zu dieser Frage, bei der KEINER von 3 Jokern hilft

Das war knapp! So viel Glück wie diese 14 Menschen wirst du in deinem Leben nicht haben

Achtung! Dieses fiese SMS crasht iPhones und Macs 😳

Eltern ketteten ihre Kinder an Betten: Polizei befreit 13  Geschwister aus Horror-Haus

History Porn Teil XXVI: Geschichte in 23 Wahnsinns-Bildern

Fall Ansari: Ein schlechtes Date ist kein Übergriff. Und Sex zu wollen kein Verbrechen

PSG gewinnt mit 8:0 – Neymar hat gleich bei 6 (!) Treffern seinen Fuss im Spiel 😱

Kein Plastikmüll mehr bis 2030: Mit diesen 3 Massnahmen will es die EU schaffen

Trump-Buch «Fire and Fury» kommt als TV-Serie

So wird «Der Bestatter» aussehen, wenn dem SRF das Geld ausgeht

So reagiert Sharon Stone auf die Frage, ob sie je sexuell belästigt wurde

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
10
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • energywolf 02.03.2017 14:41
    Highlight Super, nachdem der unsägliche Swisscom-Zwang😡 im Eishockey ab dem nächsten Sommer wegfallen wird, versucht man noch zu retten was zu retten ist. Teleclub wird für mich garantiert keine kompetente Eishockey-Informationsstation mehr sein. Mal schauen, was MySports in Zukunft bringen wird. Ich freue mich jedenfalls darauf.🖖
    9 3 Melden
  • Luca Brasi 02.03.2017 14:39
    Highlight Wenn keiner der watson-Redaktion dabei ist, kann von hoher Sportkompetenz nicht die Rede sein. *schleim*

    ;P
    12 7 Melden
  • füdli 02.03.2017 13:15
    Highlight von teleclub etwas umsonst? da bin ich mal gespannt!
    52 1 Melden
  • EvilBetty 02.03.2017 12:45
    Highlight Hat man wohl gemerkt dass mit Werbung mehr Kohle zu holen ist als mit den abonnements. Oder alternativ muss man dann Torszenen per SMS oder App freischalten 😂

    «Van Stürchlern läuft auf das Tor zu, er zieht durch und...» «Wenn sie sehen wollen ob er getroffen hat senden sie eine SMS an 777, oder schalten sie die Szene in der App frei. Pro SMS nur 4.50!»
    81 2 Melden
    • winglet55 02.03.2017 16:31
      Highlight hab mich gerade gekringelt vor lachen, weil ich mir die Situation vor dem geistigen Auge bildlich vorgestellt habe. Daumen hoch!!!!
      5 3 Melden
  • Pegi9999 02.03.2017 12:41
    Highlight Endlich!
    Hoffe sie übertragen auch NLB playoffs in Zukunft
    17 12 Melden
  • kurier 02.03.2017 12:03
    Highlight Das ist Werbung hier. Ob und was überhaupt live gezeigt wird, ist noch völlig unklar. Aber ein neuer Sender ist sicherlich eine gute Sache.
    20 2 Melden
  • Lümmel 02.03.2017 12:01
    Highlight Jaja, Eishockey gratis im FreeTV, wers glaubt.
    Wahrscheinlich erlaubt UPC dem Teleclub ein Spiel pro Runde zu zeigen oder sowas ähnliches. Wer schaut sich das dann an? Genau, niemand!
    Falls dann nämlich ausnahmsweise mal genau das Spiel von deinem Verein gezeigt würde ist es warschinlich ein Heimmatch bei dem du eh im Stadion und nicht vor dem Fernseher bist.
    16 9 Melden
    • Turist 02.03.2017 16:02
      Highlight Aber wo ein Heimspiel ist, ist immer auch ein Gastteam....
      11 1 Melden
  • WayneTheBrain 02.03.2017 11:53
    Highlight Haha nach jahrelanger Ausbeutung der sports addicts mit familienpaket und sport nur im zusatzpaket mit absurden monatlichen Kosten für ein bisschen Fussball weht dank DAZN und Bet365, sowie halblegalen livestreams endlich ein anderer Wind. Und jetzt wollen sie plötzlich die Zusachauer zurückgewinnen und behaupten dies für das Wohl der Zuschauer zu tun. Lieber Teleclub, ihr habt sämtliche Entwicklungen det letzten 5 Jahre verschlafen. Ein Free Tv Kanal hilft da wenig, alles angefressenen sind bereits andersweitig untergebracht. Rest in peace!
    44 3 Melden

Ein «eiserner Vorhang» in Bern – und bald eine Million für Leonardo Genoni?

Der SCB kann die grösste Dynastie des Playoff-Zeitalters bauen. Aber nur, wenn Kari Jalonen klüger ist als John Slettvoll und Leonardo Genoni bleibt. Er ist wichtiger als der Trainer.

Eine Dynastie ist nach nordamerikanischer Definition nur ein Hockey-Unternehmen, das vier Titel hintereinander gewinnt. Streng genommen gibt es also seit Einführung der Playoffs nur die Dynastie des EHC Kloten mit den Titeln von 1993, 1994, 1995 und 1996.

Wir sind etwas grosszügiger und gewähren auch dem HC Lugano den Ehrentitel Dynastie. Für die Meisterschaften von 1986, 1987, 1988 und 1990.

Wenn wir wissen wollen, ob Kari Jalonen mit dem SC Bern die nächste echte Dynastie bauen kann – wobei …

Artikel lesen