Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ihn hat die Wanderlust gepackt: Roger Federer am Seealpsee. bild: twitter @rogerfederer

Die anderen spielen Tennis – Roger Federer macht derweil den Alpstein unsicher

Das US Open ist in vollem Gange und weil Roger Federer nicht mittun kann, macht er, was ein Schweizer im Sommer halt so macht: Er geniesst die hiesigen Berge.

03.09.16, 09:45 03.09.16, 11:27

«Ich vermisse das US Open», schreibt Roger Federer auf Twitter, schiebt aber sofort nach: «Aber ich habe eine super Zeit und geniesse die Schweizer Berge.»

Einen besseren Botschafter kann sich Schweiz Tourismus eigentlich gar nicht wünschen. Der «Maestro», das sportliche Aushängeschild der Schweiz, schwärmt in sämtlichen Social-Media-Kanälen von seinem Abstecher in den Alpstein.

Rivale Djokovic hat am US Open auch nicht so viel zu tun:

Gestartet ist RF vermutlich in Wasserauen (AI), Startpunkt vieler schöner Wanderungen.

Den Zmittag hat er sich im Äscher gegönnt, dem wahrscheinlich am beeindruckendsten gelegenen Berggasthaus der Welt. 

Abgestürzt ist der 17-fache Grand-Slam-Champ glücklicherweise nicht.

Auf dem Programm nicht fehlen darf der Abstecher an den Seealpsee.

Ob sich der King sogar noch auf einen Gleitschirmflug gewagt hat oder es beim Fotografieren geblieben ist?

Jedenfalls ist es schön zu sehen, dass Federer die Heimat in vollen Zügen geniesst. So klappt das sicher bestens mit der Genesung! (drd)

Die vielen Gesichter des Maestros: So hat sich Roger Federer über die Jahre verändert

Tennis-Quiz

Hast du das Hawk-Eye? Erkenne die Tennis-Stars an ihrer Jubelfaust!

Der STAN-ley-Cup – wie gut kennst du Wawrinka wirklich?

Wie viel Stan Wawrinka steckt in dir?

Sie glauben, Sie wissen schon alles über Roger Federer? Dann ist es für Sie ja ein Leichtes, bei diesem Quiz zu brillieren!

Roger oder Stan – du weisst immer noch nicht, welchem Schweizer Tennis-Star du die Daumen drücken sollst? Wir helfen dir!

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • N. Y. P. 03.09.2016 14:51
    Highlight Unser Roger ! Geile Siech !
    Mit der Rösti vom Äscher sollte Wimbledon 2017 nichts mehr im Wege stehen.
    36 6 Melden

Federers heisser Sand-Flirt: «Es ist mein Traum, Roland Garros noch einmal zu gewinnen»

Vor drei Jahren spielte Roger Federer letztmals bei den French Open in Paris. Nun nährt er die Hoffnungen des französischen Publikums auf eine Rückkehr.

Ein Mikrofon hier, eine Selfie da, eine Frage dort. Bei den Laureus World Sports Awards in Monte Carlo, im mondänen «Salle des Etoiles», dem Saal der Sterne, auf der Larvotto-Halbinsel, steht er im Mittelpunkt.

Er wird für das Comeback des Jahres geehrt und zum fünften Mal nach 2004 bis 2007 zum Weltsportler des Jahres gekürt. Kein Athlet vor ihm wurde im gleichen Jahr in zwei verschiedenen Kategorien mit dem «Sport-Oscar» geehrt.

Gewählt von Miguel Indurain, von Martina Navratilova, von Boris …

Artikel lesen