Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

US Open, Viertelfinals

Pennetta – Kvitova 4:6, 6:4, 6:2

Flavia Pennetta schlägt Petra Kvitova und steht überraschend im Halbfinal des US Open

09.09.15, 20:44 10.09.15, 10:37

Nach Roberta Vinci schafft mit Flavia Pennetta eine zweite Italienerin am US Open in New York den Einzug in die Halbfinals. Sie eliminiert die zweifache Wimbledonsiegerin Petra Kvitova.

Flavia Pennetta steht an den US Open im Halbfinal.
Bild: SHANNON STAPLETON/REUTERS

Die 33-Jährige aus Brindisi holte gegen die Tschechin Kvitova (WTA 4) einen Satzrückstand auf und siegte bei tropischen Bedingungen nach knapp zweieinhalb Stunden 4:6, 6:4, 6:2. In der Runde der letzten vier trifft sie nun auf die Siegerin des Duell zwischen der zweifachen US-Open-Finalistin Viktoria Asarenka (WRuss) und der Weltnummer 2 Simona Halep (Rum).

Für Pennetta ist es bereits die zweite Halbfinal-Teilnahme in Flushing Meadows nach 2013, vier weitere Mal stand sie in New York in der Runde der letzten acht, was ihr an keinem anderen Grand-Slam-Turnier auch nur einmal gelungen war. Einen speziellen Grund für ihre Erfolge am US Open gebe es nicht, so Pennetta. Sie möge zwar New York, aber sie bevorzuge grundsätzlich kleinere Städte. (si)

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Was für ein Krimi! Federer besiegt starken Paire nach zwei abgewehrten Matchbällen

Titelverteidiger Roger Federer brauchte in der 2. Runde des Rasenturniers in Halle Nerven. Gegen den Franzosen Benoit Paire (ATP 48) gab er beim umkämpften 6:3, 3:6, 7:6 (9:7)-Sieg erstmals einen Satz ab. Vor dem Tiebreak im dritten Satz vergab er ausserdem zwei Matchbälle, bevor er dann selbst zwei Matchbälle abwehren musste.

Dank des 18. Siegs in Folge auf Rasen hat Federer weiter die Chance, seinen Status als Weltnummer 1 zu verteidigen. Damit er am Montag noch zuoberst in der Weltrangliste …

Artikel lesen