Sport

Ufff, das war ein harter Brocken – Federer erkämpft sich seinen Platz in der zweiten Woche der Australian Open

22.01.16, 06:03 22.01.16, 09:13

Ticker: 22.01.2016: Federer – Dimitrov

SRF 2 - HD - Live

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 22.01.2016 08:47
    Highlight Cmoooooonnnn!!!
    2 0 Melden
    • Merengue 22.01.2016 09:00
      Highlight Jawoll! Das Leiden hat (vorübergehend) ein Ende. Jetzt haben wir ca. 35 Stunden Zeit, um uns aufs nächste Bibbern vorzubereiten =)
      1 1 Melden
    • Santale1934 22.01.2016 09:02
      Highlight Naja "Zeit haben" ist eher negativ...Wie soll ich den die Zeit bis dahin verbringen? Mit arbeiten, soweit kommts noch <.<

      Ich denke(hoffe) aber, dass unsere drei Schweizer/innen noch bisserl weiter kommen werden..
      1 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 22.01.2016 09:12
      Highlight Zum Glück ist ja noch Kitz:)
      1 0 Melden
    • Santale1934 22.01.2016 09:23
      Highlight Naja also das Wochenende an sich ist eh kein Problem, da ist zwei Mal Eishockey, heute nach Langnau morgen zuhause.

      Aber sehr guter Tipp, dann weiss ich nun wie ich den heutigen Tag verbringen kann :)

      Weisst du zufällig gerade auch noch was Samstag und Sonntag tagsüber Gutes kommt an Sport?
      0 0 Melden
  • Marco Businger 22.01.2016 06:46
    Highlight Goooo Federer!!
    4 0 Melden

Was die Federer-Zwillinge den Papa nach dem 20. Grand-Slam-Titel Wichtiges fragen mussten

Erst gegen 3 Uhr stösst Roger Federer mit Freunden in einer Bar auf seinen Sieg an, im Gepäck den Norman Brooks Challenge Cup, zuvor musste er auch noch zum Dopingtest.

«Es ist unglaublich, wie lange alles dauert und wie viele Dinge es zu erledigen gibt», sagt der Baselbieter vor dem Government House in Melbourne. Nur drei Stunden hat er geschlafen. «Ich bin einfach nur müde und habe wenig geschlafen. Aber es war ein schöner Abend, weg vom Rampenlicht. Nur mit Freunden und Familie.»

Es sei ein …

Artikel lesen