Sport

Wawrinka streckt sich vergeblich. Er scheidet in Basel in der ersten Runde aus. Bild: ARND WIEGMANN/REUTERS

Swiss Indoors Basel

Out in der ersten Runde: Wawrinka verliert in drei Sätzen gegen Kukushkin

Stan Wawrinka scheidet bereits in der ersten Runde der Swiss Indoors aus. Er unterliegt Kukushkin in der Startpartie in zwei Sätzen mit 4:6, 7:6, 6:4.

21.10.14, 22:02 22.10.14, 10:27

Der Startsatz muss nach ein paar Bällen bereits für eine Weile unterbrochen werden. Wegen des Unwetters fällt die Hallenbeleuchtung aus. 

Die Hallenbeleuchtung streikt wegen des Sturms. Wawrinka muss gegen Kukushkin eine Pause einlegen.  Bild: Valeriano Di Domenico/freshfocus

Im ersten Satz muss der Romand beim Stand von 2:2 ein Mini-Break hinnehmen. Da dem Schweizer selber kein Aufschlagdurchbruch gelingt, holt sich Kukushkin den Satz mit 6:4.

Das entscheidende Break im ersten Durchgang. gif:srf

Zweiter Satz

Im zweiten Satz hat Wawrinka ebenfalls grosse Mühe. Erst im Tiebreak lässt er seine Klasse aufblitzen. Der Romand gewinnt die Satzentscheidung gleich mit 7:1.

Der erste Satzball: Kukushkin haut die Filzkugel ins Aus, der zweite Satz gehört Wawrinka. gif:srf

Dritter Satz

Der dritte Durchgang beginnt schlecht. Wawrinka muss das erste Aufschlagspiel abgeben. Kukushkin kann auf 3:0 davonziehen.

Das Break von Kukushkin zum 2:0. gif:srf

Doch Wawrinka schlägt zurück. Beim Stand von 3:1 holt er sich ebenfalls ein Break. Allerdings mit gütiger Mithilfe seines Kontrahenten. Dieser Smash hätte sitzen müssen.

Dieser Smash ist zu lang. Wawrinka holt sich das Break zurück. gif:srf

Kukushkin holt sich danach trotzdem das Break zum 5:4 und gewinnt den dritten Satz mit 6:4. Stanislas Wawrinka ist somit ausgeschieden. Den entscheidenden Ball zum Break will ich Ihnen gar nicht zeigen, denn dieser war ein Doppelfehler. 

Der Matchball von Kukushkin.  gif:srf.ch

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Das wichtigste Turnier meiner Karriere» – Nadal holt sich «La Décima» beim French Open

Rafael Nadal bleibt König von Paris. Der Spanier gewinnt beim French Open im zehnten Final seinen zehnten Titel, indem er Stan Wawrinka mit 6:2, 6:3, 6:1 vom (Sand-)Platz fegt.

>>> Hier gibt's den Liveticker der Partie zum Nachlesen.

Es gab am Sonntagnachmittag in Paris während der 2:05 Stunden nur ganz wenige Momente, in welchen der 32-jährige Waadtländer mit dem «Monster Nadal» (Originalton Wawrinka) mithalten konnte. Vielmehr war es der ein Jahr jüngere Mallorquiner, der mit seinen Schlägen stetigen und gewaltigen Druck erzeugte.

Wawrinka, der French-Open-Sieger 2015, fand sich dergestalt bei den Ballwechseln jeweils früh in der Defensive wieder. Während …

Artikel lesen