Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wawrinka und Tsonga vor ihrem bislang letzten Duell, im Davis-Cup-Final 2014. Bild: GONZALO FUENTES/REUTERS

Nur noch der «Tennis-Ali» steht Wawrinka im Weg zum Einzug in seinen zweiten Grand-Slam-Final

Die Frage ist gewiss provokant, aber bei der überragenden Form der Weltnummer 1 sicher berechtigt: Wer wird Novak Djokovic am Sonntag im Final der French Open herausfordern: Stan Wawrinka oder Jo-Wilfried Tsonga?

05.06.15, 08:18 05.06.15, 10:20


Der Spielbeginn

Wawrinka – Tsonga beginnt um 13 Uhr. Selbstverständlich tickern wir live.

Der direkte Vergleich

Quelle: ATP

Das sagt Wawrinka

… dazu, dass er gegen einen Franzosen und Publikumsliebling antreten muss:

«Das macht mir nichts aus. Die Pfiffe sind mir egal. Das Publikum wird nicht den Unterschied ausmachen.»

Wawrinka ballt die Faust: Federer ist geschlagen, er steht im Halbfinal. Bild: VINCENT KESSLER/REUTERS

Das sagt Tsonga

«Ich habe nichts mehr zu verlieren. Ich treffe auf einen Gegner, der vor mir klassiert ist und in letzter Zeit besser gespielt hat als ich. Ich versuche, mein Bestes zu geben.»

Euch gehört mein Herz, scheint Tsonga den Fans nach seinem Viertelfinal-Erfolg gegen Nishikori zu verstehen geben. Bild: PASCAL ROSSIGNOL/REUTERS

(ram)

Alle Turniersiege von Stan Wawrinka

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Federers heisser Sand-Flirt: «Es ist mein Traum, Roland Garros noch einmal zu gewinnen»

Vor drei Jahren spielte Roger Federer letztmals bei den French Open in Paris. Nun nährt er die Hoffnungen des französischen Publikums auf eine Rückkehr.

Ein Mikrofon hier, eine Selfie da, eine Frage dort. Bei den Laureus World Sports Awards in Monte Carlo, im mondänen «Salle des Etoiles», dem Saal der Sterne, auf der Larvotto-Halbinsel, steht er im Mittelpunkt.

Er wird für das Comeback des Jahres geehrt und zum fünften Mal nach 2004 bis 2007 zum Weltsportler des Jahres gekürt. Kein Athlet vor ihm wurde im gleichen Jahr in zwei verschiedenen Kategorien mit dem «Sport-Oscar» geehrt.

Gewählt von Miguel Indurain, von Martina Navratilova, von Boris …

Artikel lesen