Sport

Da ist das Ding! Da ist das Ding! Roger Federer holt sich den 18. Grand-Slam-Titel

Was für ein Spiel! Roger Federer ringt Rafael Nadal in fünf spannenden und am Ende dramatischen Sätzen nieder. Er ist zurück auf dem Tennis-Olymp!

29.01.17, 13:24 29.01.17, 15:22

>>> Hier gibt es den Liveticker zum Nachlesen!

Unglaublich! Das Hawk-Eye entscheidet das Australian Open! Roger Federer wehrt erst zwei Breakbälle ab, nutzt dann seinen zweiten Matchball mit Hilfe der Challenge und ist zum 18. Mal Major-Sieger! 

Video: streamable

Es war ein dramatisches Ende einer grossartigen Partie. Beide schenkten sich gar nichts. Im fünften Durchgang lag Federer in Rücklage, aber er schaffte das Rebreak zum 3:3, nahm Nadal danach den Service zum 5:3 ab und holte sich den Sieg in 3:40 Stunden mit 6:4, 3:6, 6:1, 3:6, 6:3.

Roger Federer beim Matchball: warten, bangen, jubeln!  Video: streamable

Als erster Spieler überhaupt hat er damit drei Grand-Slam-Turniere mindestens fünfmal gewonnen (Australian Open, Wimbledon, US Open). Es war übrigens auch ein Jubiläum: Federer absolvierte sein 100. Spiel in Melbourne.

Roger Federer erhält die Trophäe von Rod Laver. Video: streamable

«Wenn es im Tennis ein Unentschieden gäbe, ich hätte den Sieg heute gerne mit Rafa geteilt», sagte Federer nach der Pokalübergabe von Rod Laver. Er wirkte dabei erstaunlich gefasst. Und verabschiedete sich mit: «Ich möchte euch allen danken. Ich komme seit fast 20 Jahren hierher. Ich hoffe, dass ich euch im nächsten Jahr wieder sehe. Und wenn nicht, dann hatte ich hier jetzt eine wunderbare Zeit und ich könnte nicht glücklicher sein.» 

Auch Nadal war in der Enttäuschung trotzdem erstaunlich gut gelaunt an der Siegerehrung und zeigte Grösse: «Das war ein tolles Finale, aber vielleicht hat Roger den Sieg etwas mehr verdient. Ich werde es weiter versuchen, ich fühle, dass ich in guter Form bin.»

«Wenn es im Tennis ein Unentschieden gäbe, ich hätte den Sieg heute gerne mit Rafa geteilt»

Roger Federer

Federer ist mit seinen 35 Jahren 5 Monaten und 21 Tagen der zweitälteste Grand-Slam-Sieger aller Zeiten. Einzig Ken Rosewall war 1972 bei seinem Sieg in Australien mit 37 Jahren 2 Monaten und einem Tag noch älter.

Das Spiel begann ausgeglichen. Beide Kontrahenten starteten in dieses «grösste Spiel der Geschichte» souverän. Doch dann, beim Stand von 3:3 gelang Federer das Break zum 4:3.

Video: streamable

Es war die Vorentscheidung in diesem Durchgang. Nach 35 Minuten holte sich der Schweizer den Satz mit 6:4:

Video: streamable

Doch den Schwung konnte Federer nicht mitnehmen. Der 35-Jährige verlor den Faden, schlug nicht mehr so stark auf und kassierte zwei Breaks zum 0:4.

Das erste Break Nadals. Video: streamable

Federer konnte zwar ein Break zurückgewinnen, doch der Satz war weg. Nach 43 Minuten sicherte sich der Spanier den Durchgang mit 6:3.

Der Satzball zum 1:1. Video: streamable

1:1 nach Sätzen und jetzt erwischte Federer den besseren Start ins «Best-of-3»-Match. Die Weltnummer 17 wehrte im ersten Game zwei Breakbälle ab. Beide mit einem Ass:

Der zweite Breakball von Nadal – abgewehrt mit einem Ass. Video: streamable

Im nächsten Game schaffte der Schweizer seinerseits den Servicedurchbruch. Er nutzte seinen ersten Breakball gleich zum 2:0. Stark dabei vor allem der Winner zur Breakmöglichkeit.

Federer erspielt sich den Breakball zum 2:0. Video: streamable

Der Maestro hätte ähnlich wie Nadal im zweiten Satz beinahe auf 4:0 davonziehen können, doch er vergab drei Breakmöglichkeiten, zwei davon in Serie. 

Breakbälle mit Ass abwehren: Das kann Nadal auch. Video: streamable

Der Mallorquiner zog den Kopf da nochmals aus der Schlinge. Doch schon im nächsten Aufschlagsspiel kassierte er dann das zweite Break doch:

Video: streamable

Trotz 5:1-Führung war der Satz noch nicht ganz durch. Federer musste zwei Breakbälle abwehren, ehe er sich den Satz mit dem zweiten Satzball und dem 6:1 sicherte, 41 Minuten dauerte es. Das war ein fast perfekter Durchgang für den Schweizer – aber im allerersten Game hätte der Durchgang bei Breakbällen Nadals in eine andere Richtung gehen können.

Der Punkt zum Satzgewinn im dritten Durchgang.  Video: streamable

Doch wieder konnte Federer den Schwung nicht mitnehmen. Im vierten Satz misslang ihm sein zweites Aufschlagsspiel total. Er schenkte Nadal das Break zum 3:1 mit einfachen Fehlern: 

Nadals Break im 4. Satz zum 3:1. Video: streamable

Um das Break zu bestätigen, musste Nadal sein bestes Tennis auspacken. Er schaffte dies aber unter anderem dank diesem Extraklasse-Punkt zum 4:1:

Video: streamable

Federer verhinderte in der Folge das Doppelbreak mit einem abgewehrten Breakball. Wieder tat er dies mit einem Ass. Doch das Rebreak konnte er nicht mehr realisieren. Nadal servierte einfach zu stark und so kam, was kommen musste: Der fünfte Satz. Denn Nadal entschied den vierten mit 6:3 für sich.

Der Satzball zum 2:2-Ausgleich. Video: streamable

Federer nahm sich danach – wie schon im Halbfinal gegen Wawrinka – ein Medical Time-out. Vermutlich machten sich die Adduktoren wieder bemerkbar.

In den vorherigen Fünfsätzern der beiden setzte sich Nadal dreimal, Federer zweimal durch. Auch heute startete er besser. Federers Aufschlag funktionierte nicht mehr und Nadal nutzte seine zweite Breakchance zum 1:0.

Das Break von Nadal zum 1:0 im fünften Satz. Video: streamable

Federer aber war nicht geschockt. Auf seine Rückhand konnte er sich einmal mehr verlassen und erspielte sich gleich im nächsten Game zwei Breakbälle in Serie. Nadal wehrte diese ab.

Nadal wehrt den zweiten Breakball mit einem krachenden Winner ab. Video: streamable

Doch Federer kam dank einem sehr glücklichen Netzroller zur dritten Möglichkeit: 

Der Netzroller Federers. Video: streamable

Nadal wehrte auch diese ab und sicherte sich danach das Game trotz einem starken Federer zum 2:0.

Nadal wehrt auch den dritten Breakball im Game ab und holt sich das Game zum 2:0. Video: streamable

Federer war auch im vierten Aufschlagsspiel wieder dran am Break, Nadal wehrte den Breakball aber mit einer starken Rückhand ab und zog auf 3:1 davon.

Nadal wehrt den Breakball bei 2:1 mit einer starken Rückhand ab. Video: streamable

Aber Federer zeigte Beisser-Qualitäten. Auch im vierten Aufschlagsspiel des Spaniers erarbeitete er sich zwei Breakchancen – jetzt klappte es endlich! 3:3, alles wieder offen.

Das Rebreak von Federer im fünften Satz zum 3:3. Video: streamable

Jetzt war Federer im Flow. Er erspielte sich mit zehn Punkten in Serie drei Breakbälle en suite zum 5:3. Nadal wehrte alle ab. Doch dann folgte der Ballwechsel des Spiels mit 26 Schlägen – und dem Vorhandwinner Federers:

Der lange Ballwechsel zum vierten Breakball für Federer. Video: streamable

Nadal konnte noch einmal reagieren, aber dann beim fünften Breakball schaffte Federer den Servicedurchbruch.

Das Break zum 5:3. Video: streamable

Nadal kam zwar noch zu zwei Breakbällen, aber Federer wehrte diese ab und nutzte den zweiten Matchball zum Sieg – die Challenge bestätigte den Sieg, was war das für ein Drama. Der 18. Grand-Slam-Titel ist Tatsache!

Der zweite Matchball. Video: streamable

Der Triumph wirkt sich selbstredend auch auf die Weltrangliste aus. Dort kehrt Federer am Montag in die Top 10 zurück.

Die Statistik zum Spiel

Roger Federers Major-Titel – ALLE Grand-Slam-Titel des Schweizer Tennisstars

Das könnte dich auch interessieren:

Jahre des Zorns – was der Palästinenser-Aufstand bedeutet

Orgasmus oder Gewichtheben – siehst du das Kommen?

«Bilder von unten» – 12 Leute erzählen, was sie auf Tinder und Co. nicht sehen wollen

#metoo im Bundeshaus: Was sich Nationalrätinnen anhören müssen – und wie sie sich wehren

Schone dein Portemonnaie und die Umwelt: 19 Tipps, wie du weniger Müll produzierst

Dieser Schweizer Soldat musste gerade durch die Französisch-Hölle – aber sowas von

«So etwas macht man nicht» – FDP-Boss Gössi kritisiert Geheimtreffen vor Juncker-Besuch

Back to the Future – so gut ist das iPhone X wirklich

Trump macht Jerusalem zur Israel-Hauptstadt – die Nahost-Eskalation in 9 Punkten erklärt

Du hast vielleicht die wichtigste Botschaft auf dem «Time»-Cover übersehen

Bitte, Nintendo, diese 15 Games gehören auf einen Game Boy Classic Mini!

Eine Lokalzeitung befeuert jahrelang die KESB-Debatte – dem Chef drohen jetzt Konsequenzen

Nathan Fillion ist der lustigste Promi-Twitterer der Welt. Der Beweis in 18 Posts

Warum nach einem Amoklauf in den USA noch viel mehr Menschen starben

Diese Obdachlosen haben vielleicht ihr Zuhause verloren – nicht aber ihren Humor

Israelischer Professor zum Trump-Entscheid: «Jerusalem war nie das Hindernis für Frieden»

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
58
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
58Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bijouxly 30.01.2017 11:57
    Highlight Roger Federer ist nicht nur ein toller Sportler, sondern ein absolut charismatischer Mensch. Sein Spruch mit dem Unentschieden, dem Sieg, den er auch Rafa gegönnt hätte, bei der Siegerehrung eines sowichtigen Matches zeigt einfach, was für ein toller Sportsmann er ist. Danke Roger!
    0 0 Melden
  • Rizzer 29.01.2017 17:56
    Highlight Weiss jemand wann Roger in Zürich landet?
    0 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 29.01.2017 17:44
    Highlight Schade hat es Rafa nicht gepackt 😕
    Glückwunsch a RF zu diesem Comeback!
    2 2 Melden
  • Swarup 29.01.2017 15:29
    Highlight 🇨🇭🇨🇭🇨🇭 King Roger🇨🇭🇨🇭🇨🇭
    18 0 Melden
  • leu84 29.01.2017 15:11
    Highlight Grossartig!!
    Auch ein super Comeback von Nadal. Die Tennis-"Experten" und Kritiker haben jetzt etwas Eiszeit.
    26 1 Melden
  • Delay Lama 29.01.2017 15:09
    Highlight Grosses Ping-Pong :D
    15 2 Melden
  • ostpol76 29.01.2017 14:49
    Highlight Roger hat nur gewonnen weil ich vor lauter Nervosität während dem Match meinen Wasserkocker entkalkt und geputzt habe... 😀
    34 4 Melden
  • lilie 29.01.2017 14:08
    Highlight Un-fass-bar!

    Das war nicht nur angekündigt eines der grössten Tennismatches aller Zeiten, es war es auch wirklich, ich habe selten so etwas gesehen!

    Ich habe gebangt und gebibbert, und jetzt bin ich fix und fertig...

    Roger hat verdient gewonnen! Unglaublich, wie aggressiv er gespielt hat! Nr. 18, wow! Einfach nur wow! 😀

    Und nun drücke ich Rafa die Daumen, damit er Roland Garros gewinnt. Das wäre doch Gerechtigkeit! 😄
    68 7 Melden
    • Gelöschter Benutzer 29.01.2017 15:22
      Highlight Einverstanden, mir ging es genau gleich. Was für eine Leistung von Roger und auch von Rafa.
      Die ewigen Nörgeler, die immer den Rücktritt von Roger verlangen, halten hoffentlich endlich die Klappe!
      18 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 29.01.2017 14:04
    Highlight Eifach King.
    44 1 Melden
  • Mia_san_mia 29.01.2017 13:53
    Highlight So und wo sind jetzt all die Federer-Hater der letzten Jahre?? 👋🏻😉 Roger Federer ist und bleibt der King 🇨🇭🇨🇭🇨🇭
    72 5 Melden
  • Ivan der Schreckliche 29.01.2017 13:47
    Highlight Was für ein Spiel, was für ein Turnier! Zwei absolute Legenden, Sympathieträger und faire Sportsmänner, es wurden Tränen angekündigt, es wurden Freudentränen. Absolutes Glücksgefühl!
    108 3 Melden
  • lily.mcbean 29.01.2017 13:44
    Highlight Bei mir sind heute einige graue Hahre dazugekommen! #kingroger
    58 3 Melden
    • ben_fliggo 29.01.2017 13:53
      Highlight *Haare
      19 5 Melden
    • lily.mcbean 29.01.2017 14:10
      Highlight Und vor lauter Aufregung doch glatt Haare falsch geschrieben...
      37 1 Melden
  • FDS 29.01.2017 13:39
    Highlight Us #Bel18ve wird #Ach18ved! :')
    61 4 Melden
  • Nila 29.01.2017 13:29
    Highlight Nadal hat gewonnen! #alternativefacts

    Nein... Glückwunsch an Federer! Er ist unser King
    89 19 Melden
  • FloRyan 29.01.2017 13:28
    Highlight Danke Roger! Dank dir ist mein Kater wie wegeblasen!
    68 2 Melden
  • Ruffy 29.01.2017 13:27
    Highlight Tennisgott 😍😍😍
    61 2 Melden
  • Capow 29.01.2017 13:23
    Highlight Fuck all the haters! Roger is Nr 1 for ever! Was für en krimmi!!! 😍😍😍
    151 6 Melden
    • hogan 29.01.2017 13:35
      Highlight Genau! Für alle die, die schon vor Jahren von aufhören gesprochen haben.... in your face :-)) King Roger
      88 5 Melden
    • Mia_san_mia 29.01.2017 13:53
      Highlight Genau, die sollen jetzt kommen 😂
      24 2 Melden
  • Albright 29.01.2017 13:23
    Highlight 😍
    45 2 Melden
  • Hayek1902 29.01.2017 13:21
    Highlight Das ist wieder ein Spiel für die Geschichtsbücher. Sicher ein grosser moment für den Fan, der nach Jahren im Koma letztes Jajr aufgewacht ist. ;)
    70 2 Melden
  • Dinu15 29.01.2017 13:21
    Highlight Yesss mannnn!😁👑
    44 2 Melden
  • CASSIO 29.01.2017 13:20
    Highlight Danke, Roger. Du bist der Grösste. Komplimente auch an Nadal. Das Match war Tennis der Superlative. Danke, danke, danke!
    81 2 Melden
  • Swarup 29.01.2017 13:20
    Highlight Gähnsehuut puur 👏
    48 2 Melden
  • locogoa 29.01.2017 13:19
    Highlight Einfach phänomenal...
    super Match von beiden...
    Beide hätten den Sieg verdient aber gönne es Roger etwas mehr ...😜
    53 2 Melden
  • Der müde Joe 29.01.2017 13:09
    Highlight Chum scho Rooooooger!💪🏼😬
    49 1 Melden
    • Nausicaä 29.01.2017 13:18
      Highlight Da hat er auf dich gehört. Yeeeah!!!!
      27 2 Melden
  • lilie 29.01.2017 13:00
    Highlight Mini Nääärve... 😧
    49 1 Melden
  • Illuminati 29.01.2017 12:53
    Highlight Ich kann nicht mehr. Melde mich ab und gehe mit meinem Hund laufen...
    Moment ich habe ja gar keinen Hund, janu dann muss ich halt weiter zittern
    91 1 Melden
  • -woe- 29.01.2017 12:27
    Highlight Hätte Roger den Viertel- oder Halbfinal verloren; ich wäre nicht sauer geworden. Aber nun den Final ausgerechnet gegen Nadal. GEHT NICHT!
    Ich hoffe immer, Roger serviert statt eines Asses Nadal direkt in die Fresse... (sorry!)
    17 94 Melden
  • Der müde Joe 29.01.2017 12:19
    Highlight Aaaaaaaaah kaum zum aushalten!!!😬😰
    29 2 Melden
  • Calvin WatsOff 29.01.2017 12:02
    Highlight Hat mir jmd. einen Tipp für meine Nerven? Ich verliere sie glaubs gerade! 😂🎾🎾
    49 2 Melden
    • Mia_san_mia 29.01.2017 12:09
      Highlight Ich kann Dir leider auch nicht helfen, geht mir auch so 😂
      19 2 Melden
    • Nausicaä 29.01.2017 12:50
      Highlight Nehmt einen Drink. Sollte nicht die Standardlösung sein, ist aber heute sehr wohl zulässig.
      28 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 29.01.2017 11:29
    Highlight Hilfe!! Gibts einen Stream der auch in Östereich funktioniert? :( Mist mist! Aber livetricker ist top! Danke.
    11 6 Melden
    • Züzi31 29.01.2017 11:50
      Highlight Eurosport vielleicht?
      9 2 Melden
    • esmereldat 29.01.2017 12:17
      Highlight Uäää ich bin in den USA und kann auch nicht schauen gnaaaaa
      5 7 Melden
    • Meitlibei 29.01.2017 12:27
      Highlight Deutsches-fernsehen.net
      11 1 Melden
  • Mia_san_mia 29.01.2017 11:18
    Highlight Was für ein Spiel!
    18 2 Melden
  • Micha Moser 29.01.2017 11:07
    Highlight Ich laufe schon jetzt aufgeregt durch die Wohnung 😩 Das wird spannend
    33 2 Melden
    • Datsyuk * 29.01.2017 11:18
      Highlight Verständlich! Aber sei dir sicher: Federer wird siegen!
      28 5 Melden
    • Micha Moser 29.01.2017 11:27
      Highlight 🤞 ich hoffe und glaube daran :D
      8 2 Melden
    • AJACIED 29.01.2017 11:49
      Highlight Das sagt der Mann um 11:18 !! Wieso nicht um 09:30 😂😂🙈🙈
      12 8 Melden
    • Micha Moser 29.01.2017 12:20
      Highlight Kommentiere selten vor einem Spiel 😛 hätte auch ein klares spiel werden können.
      5 1 Melden
    • Datsyuk * 29.01.2017 13:07
      Highlight Um 09:30 lag ich noch im Bett.. ;-)
      12 2 Melden
  • Marshawn 29.01.2017 10:38
    Highlight Kann Günthardt vielleicht nochmals erwähnen, dass es am Schluss einfach aufgehen muss? Ich habe es nämlich auch beim 4. Mal noch nicht begriffen.
    53 5 Melden
    • AJACIED 29.01.2017 11:01
      Highlight Ich schaue diesen seit Jahren blöden srf Kommentator nicht mehr zu. Lieber Eurosport mit Herrn Stach und Herrn Becker. Für alle Becker haters er macht das sehr cool und überlegt. Nicht so die anderen zwei vom srf die in meinen Augen sehr künstlich daher kommen.
      9 105 Melden
    • Marshawn 29.01.2017 11:12
      Highlight Versteh mich nicht falsch, ich mag die beiden ;-)
      63 4 Melden
    • Mia_san_mia 29.01.2017 11:19
      Highlight Er hats wieder gesagt 😂😂😂
      25 1 Melden
    • AJACIED 29.01.2017 11:50
      Highlight Hoffe du mal lieber auf dein Bayern 🙈💩
      8 11 Melden
    • Mia_san_mia 29.01.2017 12:08
      Highlight Bayern hat schon gewonnen, jetzt zählt nur King Roger!
      8 3 Melden
    • Marshawn 29.01.2017 12:10
      Highlight Wichtig ist einfach, dass es aufgeht. Am Schluss.
      20 3 Melden
    • AJACIED 29.01.2017 12:23
      Highlight Gegen Werder naja.
      5 11 Melden
    • Mia_san_mia 29.01.2017 14:11
      Highlight 3 Punkte, um das gehts! Aber vergiss Bayern, heute gehts nur um King Roger!!!
      9 2 Melden
  • Gelöschter Benutzer 29.01.2017 10:37
    Highlight Bitte die Games richtig aufschreiben, sehr irritierend sonst.. dachte Roger führt 3:0 im 2.
    23 3 Melden

Mit diesen 4 neuen Regeln will die ATP das Tennis revolutionieren

Heute beginnt in Mailand die erste Austragungen der «Next Gen Finals». Beim Masters der besten U21-Spieler werden neue Regeln getestet, die das Tennis spektakulärer und moderner machen sollen.

Das Rampenlicht auf der ATP-Tour gehört mehrheitlich den etablierten Spielern. Die Hälfte der Top 20 ist derzeit 30-jährig oder älter. Um den Jungen eine Plattform zu bieten, hat die ATP die Kampagne «Nextgen» lanciert, nach dem Vorbild der «New Balls», zu deren Aushängeschilder vor 16 Jahren spätere Grössen wie Roger Federer, Andy Roddick, Marat Safin, Gustavo Kuerten, Juan Carlos Ferrero oder Lleyton Hewitt gehörten.

Von den aktuellen Hoffnungsträgern ragt Alexander Zverev heraus, der in …

Artikel lesen