Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wimbledon, Achtelfinals

Federer s. Johnson 6:2 6:3 7:5

Murray s. Kyrgios 7:5 6:1 6:4

Tsonga s. Gasquet 4:2 w.o.

Cilic s. Nishikori 6:1 5:1 w.o.

Raonic s. Goffin 4:6 3:6 6:4 6:4 6:4

Frauen:

Kerber s. Doi 6:3 6:1

S. Williams s. Kuznetsova 7:5 6:0

Raonic siegt nach Marathon-Spiel – Tsonga trägt Gasquets Taschen vom Feld – Murray nimmt Kyrgios auseinander

Milos Raonic kann gegen David Goffin trotz 0–2-Satzrückstand die Partie noch gewinnen und zieht wie bereits Roger Federer in die Viertelfinals ein. Einen wesentlich kürzeren Arbeitstag hatte Jo-Wilfried Tsonga, welcher als nächstes auf den stark-aufspielenden Andy Murray trifft.



4:6, 3:6 hiess das Resultat aus Sicht von Milos Raonic nach zwei Sätzen. David Goffin hatte dem Kanadier bereits dreimal den Aufschlag abgenommen und war drauf und dran, in die Viertelfinals vorzustossen.

epa05407412 David Goffin of France returns to Milos Raonic of Canada during their fourth round match at the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 04 July 2016  EPA/GERRY PENNY EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES

Der Belgier Goffin hatte zu Beginn alles im Griff.
Bild: GERRY PENNY/EPA/KEYSTONE

Doch ist die Partie erst dann zu Ende, wenn ein Spieler drei Sätze gewonnen hat. Diese Tatsache nütze Raonic gnadenlos aus und setze zur unglaublichen Aufholjagd an. Und siehe da: Nach drei Stunden und zwei Minuten hiess der Sieger dieser Partie tatsächlich Milos Raonic. Die Nummer 6 der Partie nahm Goffin in den letzten drei Sätzen jedes Mal einen Aufschlag ab und leistete sich bei eigenem Service keine Fehler mehr. Endresultat: 4:6, 3:6, 6:4, 6:4 ,6:4.

Tsonga trägt Gasquets Taschen

Einen wesentlich kürzeren Arbeitstag hatte Jo-Wilfried Tsonga. Beim Stand von 4:2 musste sein Landsmann Richard Gasquet wegen Rückenproblemen Forfait geben. Tsonga kommt dieses Forfait bestimmt nicht ungelegen, musste er in Runde drei über fünf Sätze gehen und konnte erst nach 4:26 Stunden die Partie für sich entscheiden.

Aber ganz ohne zu glänzen, verliess Tsonga den Platz nicht. Die Nummer 12 des Turniers nahm Gasquet, während dieser mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Platz ging, die Taschen ab – schöne Geste! 

Play Icon

Tsonga hilft Gasquet mit den Taschen. streamable

Murray mit starker Leistung

Der umstrittene Youngster Nick Kyrgios hatte gegen Routinier Andy Murray nach ausgeglichenem Startsatz keine Chance. Der Australier leistete sich zu viele Fehler und musste zusehen, wie Murray ihm einen Ball nach dem anderen um die Ohren haute. Der Brite dagegen musste zuschauen, wie Kyrgios nach dem verlorenen zweiten Satz ständig haderte (mit was auch immer) und zum Teil ziemlich lustlos auftrat.

Britain Tennis - Wimbledon - All England Lawn Tennis & Croquet Club, Wimbledon, England - 4/7/16 Great Britain's Andy Murray celebrates during his match against Australia's Nick Kyrgios REUTERS/Andrew Couldridge

Starker Auftritt von Andy Murray.
Bild: ANDY COULDRIDGE/REUTERS

Gegen Ende des dritten Satzes fing sich Kyrgios zwar wieder, doch Murray liess nichts anbrennen und zog mit 7:6, 6:1, 6:4 in die Achtelfinals ein, wo er auf Gentleman Tsonga trifft. (qae)

Erstmals seit 2010 beide Williams-Schwestern im Viertelfinal

Serena und Venus Williams erreichten erstmals seit 2010 gemeinsam die Runde der letzten acht. Beide gaben sich im Achtelfinal keine Blösse.

Im Viertelfinal treffen die beiden Schwestern, die zusammen elf Einzeltitel gewonnen haben, auf Aussenseiterinnen. Die Weltranglistenerste und Titelverteidigerin Serena bekommt es mit der Bacsinszky-Bezwingerin Anastasia Pawljutschenkowa (WTA 23) zu tun, während Venus gegen die kasachische Doppelspezialistin Jaroslawa Schwedowa (WTA 96) ebenfalls klare Favoritin ist.

Serena und Venus Williams könnten erst im Final aufeinander treffen. (sda)

Die One-Slam-Wonders im Herren-Tennis

Das könnte dich auch interessieren:

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Knatsch im Bundesrat? Das zähe Ringen um die Schlüsseldepartemente

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt die Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article