Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Genervter Stan keift Fan an: «Wenn du keine Lust hast, zuzuschauen, dann geh doch»

03.11.16, 19:35 03.11.16, 19:47

Da war wohl jemand gereizt: Während seiner Dreisatz-Niederlage in Paris-Bercy gegen den Deutschen Jan-Lennard Struff platzt Stan Wawrinka der Kragen. Es steht 4:5 im zweiten Satz, als der Romand sich umdreht und genervt in Richtung eines Zuschauers läuft: «Stört es dich nicht, dass wir einen Match spielen? Ganz ehrlich, es ist Mitternacht. Wenn du keine Lust hast, zuzuschauen, dann geh doch.»

Stan goes mad: Nach 30 Sekunden im Video ist es soweit.

Später kommt raus, dass es sich beim Beschimpften um den französischen Staatssekretär Jean-Vincent Placé gehandelt hat. Er besuchte Stans Match mit Jean Gachassin, dem Präsidenten des französischen Tennisverbandes. Allerdings nimmt sich Placé am Tag danach in einer Fernsehsendung aus der Schusslinie. Er habe geflüstert, wie die ganze Tribüne auch. Stan sei wohl einfach verärgert gewesen ob seiner eigenen Leistung. (rst)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Wie Rafael Nadal es geschafft hat, auf Sand noch besser zu werden

Trotz seiner langen Verletzungsgeschichte ist Rafael Nadal auf Sand in den letzten beiden Jahren noch dominanter geworden, als er es ohnehin schon war. Wer soll den «King of Clay» beim French Open schlagen? Und vor allem wie?

Die Bilanz von Rafael Nadal auf Sand ist nicht von dieser Welt: 408 seiner insgesamt 896 Siege und 56 seiner 78 Titel feierte der bald 32-jährige Spanier auf seiner bevorzugten Unterlage. Erst 35 Mal hat er auf der «Terre battue» verloren, fast 92 Prozent beträgt damit die Siegquote des unbestrittenen Sandkönigs. 

Niemand in der Tennis-Geschichte kommt auf einer bestimmten Unterlage auch nur annähernd an diese Dominanz heran. Björn Borg gewann 86 Prozent seiner Spiele auf Sand, Novak …

Artikel lesen