Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Genervter Stan keift Fan an: «Wenn du keine Lust hast, zuzuschauen, dann geh doch»

03.11.16, 19:35 03.11.16, 19:47


Da war wohl jemand gereizt: Während seiner Dreisatz-Niederlage in Paris-Bercy gegen den Deutschen Jan-Lennard Struff platzt Stan Wawrinka der Kragen. Es steht 4:5 im zweiten Satz, als der Romand sich umdreht und genervt in Richtung eines Zuschauers läuft: «Stört es dich nicht, dass wir einen Match spielen? Ganz ehrlich, es ist Mitternacht. Wenn du keine Lust hast, zuzuschauen, dann geh doch.»

Stan goes mad: Nach 30 Sekunden im Video ist es soweit.

Später kommt raus, dass es sich beim Beschimpften um den französischen Staatssekretär Jean-Vincent Placé gehandelt hat. Er besuchte Stans Match mit Jean Gachassin, dem Präsidenten des französischen Tennisverbandes. Allerdings nimmt sich Placé am Tag danach in einer Fernsehsendung aus der Schusslinie. Er habe geflüstert, wie die ganze Tribüne auch. Stan sei wohl einfach verärgert gewesen ob seiner eigenen Leistung. (rst)

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Lieber Roger Federer – Was wir dir zum 37. Geburtstag wünschen

Zahlreiche unvergessene Augenblicke hat Roger Federer uns beschert. Heute feiert er Geburtstag. Zeit, den Spiess umzudrehen und den Baselbieter mit Wünschen zu überhäufen.

Als Teenager hattest du ein Bäuchlein, «weil ich zu viel Schokolade ass», wie du mal erzählt hast. Wir finden: sympathisch. Den Genuss hast du dir verdient.

Der «Basler Zeitung» hast du mal verraten, dass du noch nie im Rhein schwimmen warst. Das solltest du nachholen: Kauf dir einen Wickelfisch und lass dich einfach mal treiben.

Nach Siegen, nach Niederlagen, aber einmal auch im Musical «Finding Neverland», das du mit deinen Kids besucht hast: Für deine Emotionen hast du dich nie geschämt. …

Artikel lesen