Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

ATP-Turnier in Peking

Nadal überlässt Gasquet bei seinem Comeback nur vier Games

30.09.14, 11:55

Rafael Nadal ist zurück auf der Tour. Seit seinem Wimbledon-Aus hat der Mallorquiner wegen einer hartnäckigen Verletzung am rechten Handgelenk keine Partie mehr bestritten, nun wartete in Peking mit Richard Gasquet (ATP 22) gleich ein harter Brocken.

Rafael Nadal of Spain serves a point as he makes his long-awaited return to action at the China Open tennis tournament in the National Tennis Center of Beijing on September 29, 2014, as he partners fellow Spaniard Pablo Andujar in the men's doubles match.  Nadal, who has not competed since Wimbledon after picking up a right wrist injury, makes his comeback at the tournament where he reclaimed the top spot last year despite losing the final to Serb Djokovic.         AFP PHOTO/GOH CHAI HIN

Das Handgelenk bereitet Rafael Nadal keine Probleme mehr. Bild: AFP

Doch Nadal spielte, als wäre er nie weggewesen. Der French-Open-Sieger dominierte die Partie mit seinem Aufschlag und der Topspin-Vorhand von Beginn an und liess Gasquet keine Chance. Die drei Breakchancen des Franzosen im ersten Satz wehrte er souverän ab.

Im zweiten Satz steigerte sich Nadal noch einmal und überliess Gasquet kein einziges Game mehr. Nach 78 Minuten verwandelte er seinen ersten Matchball zum verdienten 6:4, 6;0-Erfolg. Im Achtelfinal wartet der deutsche Qualifikant Peter Gojowczyk, der überraschend Ivo Karlovic ausschaltete.

Nadal Verletzungen 2014

Die Verletzungen des Rafael Nadal. Bild: watson

Auch Djokovic souverän

Auch Novak Djokovic ist mit einem deutlichen Sieg ins Turnier von Peking gestartet. Der Titelverteidiger gab beim 6:2, 6:1-Sieg gegen Guillermo Garcia-Lopez sogar noch ein Game weniger ab als Nadal. 

Djokovic zeigte lediglich als Aufschläger im ersten Satz Schwächen. Auf Breaks zum 2:0 und 3:1 musste er beide Male das Rebreak seines Gegners hinnehmen. Als Rückschläger präsentierte sich der 27-Jährige bärenstark und verwertete sechs von sechs Breakmöglichkeiten. Im Achtelfinal trifft der Serbe auf den Kanadier Vasek Pospisil. (pre)

ATP-Turnier in Peking, 1. Runde

R. Nadal – R. Gasquet 6:4 6:0

N. Djokovic – G. Garcia-Lopez 6:2 6:1



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sohn Stefan als Motivation – Novak Djokovic ist als Champion zurück

Novak Djokovic ist in alter Stärke zurück. Das ist die wichtigste Erkenntnis von Wimbledon 2018. Der Serbe hat seine Krise überwunden und wird auch in den nächsten Monaten wieder zu den Favoriten gehören.

Für Djokovic gingen in Wimbledon alle Träume in Erfüllung. Vor dem Start des Turniers hatte er sich in seiner Fantasie ein Bild visualisiert. Er mit dem Siegerpokal und, genauso wichtig, auf der Tribüne sein Sohn, der ihm applaudiert. Beim Spielen durfte ihm Stefan, der im Oktober vier Jahre alt wird, nicht zuschauen. Die strengen Regeln in Wimbledon sehen ein Mindestalter von fünf Jahren vor. Bei der Pokalübergabe nach dem klaren Finalsieg gegen Kevin Anderson war er aber da – und so …

Artikel lesen