Sport

ATP-Turnier in St.Petersburg, Final

Zverev – Wawrinka 6:2 3:6 7:5

Stan Wawrinka: Ein Zwischenhoch reicht nicht. Bild: Dmitri Lovetsky/AP/KEYSTONE

Siegesserie gerissen: Wawrinka gibt Titel aus der Hand und verliert Endspiel

25.09.16, 17:55 26.09.16, 09:07

Stan Wawrinkas Ungeschlagenheit seit dem US Open ist im elften Spiel beendet worden. Und dies völlig unnötig. In St.Petersburg verliert er im Final des 250er-Turniers gegen Alexander Zverev (ATP 27) mit 2:6, 6:3, 5:7. Damit endet auch die Serie von elf Finalsiegen en suite.

Das Endspiel verlief bis zum 3:2 für Zverev im ersten Satz ausgeglichen. Dann aber konnte der Deutsche alle Games bis zum 6:2 für sich entscheiden. Wawrinka wachte danach zum Glück auf.

Weiterhin 15 Titel: Alle Turniersiege von Stan Wawrinka

Im zweiten Satz reichte das Break zum 2:1, im dritten Durchgang entmutigte er seinen jüngeren Widersacher mit dem Servicedurchbruch zum 2:0 nur scheinbar. Denn der Deutsche kam zurück und schaffte das Break zum 2:3.

Danach sah alles nach einem Tiebreak aus. Doch Wawrinka liess sich beim Stand von 5:5 breaken und musste Zverev wenig später dessen ersten Turniersieg auf ATP-Stufe zugestehen. (fox)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • AJACIED 26.09.2016 01:25
    Highlight Unerwarte!? Nur wegen einem Grand Slam gewinnt er noch lange keine 30 spiele am Stück 🙈
    4 3 Melden
  • tschoo 25.09.2016 21:53
    Highlight Aber in den Benachrichtigungen hat doch Wawrinka gewonnen :(
    6 0 Melden
  • lilie 25.09.2016 18:28
    Highlight Ach, der liebe Stan! Da gewinnt er ein US Open und verliert dann ein 250er-Turnier!

    Klar, er ist einer, der erst mit der Zeit warm läuft. 3-out-of-5s sind deshalb seine Spezialität.

    Aber trotzdem. Der Sieg wäre drin gewesen.

    Aber wir meckern hier auch auf einem hohen Niveau!
    10 2 Melden

Losglück für Federer in Melbourne – kommt es zum Halbfinal-Duell mit Djokovic?

Roger Federer trifft zum Auftakt des Australian Open auf den Slowenen Aljaz Bedene (ATP 51). Der Titelverteidiger ist in der gleichen Tableau-Hälfte wie Novak Djokovic und Stan Wawrinka.

Der Weg zur Titelverteidigung beim Australian Open ist für Roger Federer nicht so steinig wie befürchtet. In der 1. Runde trifft der Schweizer auf den Slowenen Aljaž Bedene (ATP 51), gegen den er noch nie gespielt hat. In der 2. Runde wird wohl der Deutsche Jan-Lennard Struff (ATP 53) warten. Danach könnte es zum Duell mit Richard Gasquet (ATP 31) kommen. 

Sam Querrey (ATP 13) und der gesundheitlich angeschlagene Milos Raonic (ATP 23) sind die wahrscheinlichsten Gegner im …

Artikel lesen