Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Super Bowl

Verlierer trösten sich mit Pornos

04.02.14, 07:22 04.02.14, 10:50

• Der Super Bowl entpuppt sich als Porno-Killer. Während des Endspiels betrug der Traffic aus Denver und Seattle auf den einschlägigen Seiten nur knapp die Hälfte des normalen Werts.

• Landesweit fiel in den USA der Pornokonsum während der Partie um rund 30%.

• Nach dem Triumph der Seattle Seahawks blieb der Traffic aus dem siegtrunkenen Seattle extrem niedrig. Die enttäuschten Fans aus Denver hingegen suchten Zuflucht in der virtuellen Welt und trieben den Traffic weit über den Durchschnitt.

Weiterlesen auf Gawker

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Meier mit Tor und Assist bei Sharks-Gala – Hischiers Devils verkürzen Serie gegen Tampa

Timo Meier etabliert sich in seinen zweiten NHL-Playoffs mit San Jose als Skorer und steht mit den Sharks dicht vor dem Einzug in die Viertelfinals. Im kalifornischen Duell gegen die Anaheim Ducks feierten die Sharks einen 8:1-Kantersieg und erhöhten in der Serie auf 3:0. Meier steuerte ein Tor und einen Assist zum Erfolg bei. Der 21-jährige Appenzeller stellte 24 Sekunden vor Spielende mit einem Überzahltreffer den Endstand her.

Für Meier war es das 22. Saisontor und der erste Treffer …

Artikel lesen