Sport

NFL-Playoffs, Viertelfinals

Philadelphia Eagles – Atlanta Falcons 15:10

New England Patriots – Tennessee Titans 35:14

Pittsburgh Steelers – Jacksonville Jaguars 42:45

Minnesota Vikings – New Orleans Saints 29:24

Bild mit Symbolcharakter: Steelers-Quarterback Ben Roethlisberger wird gesackt. Bild: AP

Vikings triumphieren in letzter Sekunde – Jaguars werfen Steelers raus

Wer zieht in den Super Bowl ein? Die Halbfinals sind komplett: Titelverteidiger New England Patriots bekommt es mit den Jacksonville Jaguars zu tun. Gegner der Philadelphia Eagles sind die Minnesota Vikings, die sich in einem Herzschlagfinale gegen die New Orleans Saints durchsetzten.

15.01.18, 07:45 15.01.18, 08:12

Vikings – Saints 29:24

In allerletzter Sekunde zogen die Minnesota Vikings in die Halbfinals der NFL-Playoffs ein. Ein Touchdown von Stefon Diggs bescherte dem Team einen 29:24-Erfolg über die New Orleans Saints, nachdem es im Spiel vier Führungswechsel gegeben hat.

Die Vikings gingen im ersten Viertel mit 10:0 in Führung und erhöhten bis zur Halbzeit gar auf 17:0. Den Saints drohte ein Desaster. Erst kurz vor Ende des dritten Viertels punktete New Orleans zum ersten Mal. Nach einem herrlichen Pass von Quarterback Drew Brees war Michael Thomas zur Stelle und lief zum Touchdown. Es war der Auftakt zu einer grandiosen Aufholjagd.

Die Entscheidung – was macht bloss der letzte Verteidiger der Saints? Video: streamable

Drei Minuten vor Schluss gingen die Saints mit 21:20 erstmals in Führung und nach je einem Field Goal deutete 29 Sekunden vor Schluss alles auf ein Minnesota-Aus hin. Doch es kam anders: Noch zehn Sekunden waren zu spielen, da spielt Quarterback Case Keenum den Football tief auf Stefon Diggs, der mit dem Catch und einem Run in die Endzone für Ekstase sorgte.  Denn der 61-Yards-Touchdown hält den Traum der Vikings vom Super Bowl im eigenen Stadion weiterhin am Leben.

Huh! Die Vikings feiern wie die Isländer. Video: streamable

Alle Highlights der Partie. Video: YouTube/NFL

Steelers – Jaguars 42:45

Zuvor waren die Pittsburgh Steelers brutal aus ihren Super-Bowl-Träumen gerissen worden. Die Jacksonville Jaguars setzten sich im eisig kalten (minus 10 Grad) Pittsburgh überraschend mit 45:42 durch. Schon nach vier Minuten führte das Team aus Florida und zu Beginn des zweiten Viertels hiess es schon 21:0.

Steelers-Quarterback Ben Roethlisberger hatte Mühe, in die Partie zu kommen. In der ersten Hälfte warf er eine Interception innerhalb der eigenen Redzone und leistete sich zudem einen Fumble. Doch «Big Ben» und seine Steelers gaben nie auf und kämpften sich immer wieder heran.

Die frühe Interceptions der Jaguars. Video: streamable

Der Fumble von Roethlisberger. Video: streamable

Gleich drei Mal kamen sie in der zweiten Halbzeit bis auf einen Touchdown heran, zuletzt 2:18 Minuten vor Schluss. Der darauf folgende Onside-Kick misslang allerdings komplett. Ein Field Goal der Jaguars durch Kicker Josh Lambo entschied daraufhin die Partie. Der letzte Touchdown der Steelers durch JuJu Smith-Schuster war am Ende nur Resultatkosmetik.

Die Highlights einer ereignisreichen Partie. Video: YouTube/NFL

«Jags»-Running-Back Leonard Fournette dominierte trotz zwischenzeitlicher Verletzungspause mit drei Touchdowns und insgesamt 109 Rush-Yards. Auf Seiten der Steelers hielten die Offense-Superstars Antonio Brown, der von einer Verletzung zurückkam, und Le'Veon Bell mit je zwei Touchdowns dagegen. Auch Roethlisberger überzeugte am Ende trotz der Niederlage mit fünf Touchdown-Pässen und insgesamt 469 Yards.

Die fünf Touchdown-Pässe von «Big Ben». Video: streamable

Die Jaguars stehen erstmals seit 18 Jahren wieder im AFC Championship Game. In den letzten neun Spielzeiten hatten sie nicht einmal die Playoffs erreicht.

Die Spiele vom Samstag

Der Titelverteidiger aus dem Grossraum Boston war für Tennessee eine Nummer zu gross. Die Patriots um Star-Quarterback Tom Brady fertigten die Titans mit 35:14 ab. Zwar gingen die Gäste, die sich mittels Wild-Card-Game für die Playoffs qualifiziert hatten, nach einem Touchdown von Corey Davis in Führung. Danach spielten aber fast nur noch die Patriots. Als sie sich auf die Verwaltung ihres Vorsprungs beschränkten, gelangen ihnen ausserdem nicht weniger als acht Sacks – so viele wie noch nie zuvor in einem Playoff-Spiel der Patriots.

Die Highlights der Partie. Video: YouTube/NFL World

Brady brachte 35 von 53 Pässen an den Mann, für 337 Yards und drei Touchdowns. Es war sein zehntes Playoff-Spiel mit mindestens drei Touchdowns, womit er in dieser Statistik den legendären Joe Montana überholte. «Unser Team hat über die Jahre beweisen, dass wir wichtige Spiele gewinnen können», sagte Brady zufrieden. Er führte die New England Patriots nun zum bereits siebten Mal in Folge ins AFC Championship Game.

Dramatische Schlussphase in Philadelphia

Zuvor hatten sich in einem Duell zweier «Vogel-Teams» die Philadelphia Eagles mit 15:10 gegen die Atlanta Falcons durchgesetzt. Zwar spielten die Eagles die bessere Qualifikation, doch nach dem verletzungsbedingten Ausfall ihres Quarterbacks Carson Wentz war die Frage nach der Favoritenrolle in diesem Spiel nicht mehr so eindeutig zu beantworten. Mit seinem Ersatz Nick Foles und dank leidenschaftlichem Einsatz schaffte es «Philly» dennoch in die Halbfinals.

Die dramatische letzte Minute. Video: YouTube/budleewiser

65 Sekunden vor dem Ende der Partie fehlten den Falcons nur noch zwei Yards zum Touchdown. Aber Receiver Julio Jones konnte den Pass von Quarterback Matt Ryan nicht fangen. Das war die Entscheidung. (pre/ram)

Die 15 wertvollsten Sport-Teams der Welt 2017

So würde unser Leben ohne Handy aussehen …

36s

So würde unser Leben ohne Handy aussehen ...

Video: Angelina Graf

Das war knapp! So viel Glück wie diese 14 Menschen wirst du in deinem Leben nicht haben

Achtung! Dieses fiese SMS crasht iPhones und Macs 😳

So wird «Der Bestatter» aussehen, wenn dem SRF das Geld ausgeht

So reagiert Sharon Stone auf die Frage, ob sie je sexuell belästigt wurde

History Porn Teil XXVI: Geschichte in 23 Wahnsinns-Bildern

«Klugscheisser» brilliert bis zu dieser Frage, bei der KEINER von 3 Jokern hilft

Fall Ansari: Ein schlechtes Date ist kein Übergriff. Und Sex zu wollen kein Verbrechen

Eltern ketteten ihre Kinder an Betten: Polizei befreit 13  Geschwister aus Horror-Haus

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
17
Um mit zu diskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jekyll & Hyde 15.01.2018 17:45
    Highlight Die Steelers hat sich wohl zu sehr auf ein mögliches Championchip Game gegen die Patriots konzentriert und vergessen das da noch die Jaguars vorher zu besiegen sind.

    Saints gegen Vikings war das perfekte beispiel warum dieser Sport so geil ist.

    Lustige Funfacts:
    Ausser Tom Brady hat noch kein anderer Quaterback der "Halbfinalisten" überhaupt je Play-Offs gespielt.

    2015 Spielten die Quaterbacks Keenum (Minnesota) und Foles (Philadelphia) noch zusammen bei den Los Angeles Rams, und verpassten mit einem 4-12 Rekord die Playoffs deutlich...
    0 0 Melden
    600
  • Rock'n'Rohrbi 15.01.2018 16:41
    Highlight Zwei Fragen
    A - muss der Spieler auf dem Weg zum touchdown (in diesem Fall Diggs) innerhalb der ablaufenden Spielzeit auf der Touchdown Endzone sein? Ich habe den Eindruck er läuft bei null ins Lila.
    B - denkt ihr nicht auch dass Williams nicht mit dem Sprung von Diggs rechnete und erwartet hat dass er im Stehen fängt? Weil alle ja damit gerechnet haben dass er ins Seitenaus will und William ihn auf dem Feld legen wollte um die Zeit auslaufen zu lassen?
    Ich denke; mit dieser Entscheidung von Williams ist die Entscheidung von Diggs zu lila Gold geworden.
    1 0 Melden
    • Jekyll & Hyde 15.01.2018 17:31
      Highlight A: Nö, der Spielzug muss innerhalb der der Spielzeit starten. Anschliessend wird der Spielzug zu ende gespielt, egal wie lange es dauert.

      B: Ich meine von der Seitenansicht, sieht man das er Diggs getackelt hätte bevor er den Ball fangen konnte, was eine Strafe wegen "Attack on defenslese receiver" zur folge gehabt hätte . 15 Yards und einem fast sicheren Field Goal (die Kicker waren gut drauf gestern) . Ergo die Konsequenz wäre die gleiche.
      3 0 Melden
    600
  • Theor 15.01.2018 11:59
    Highlight Ich habe vorausgesagt, dass die Steelers rausfliegen. Roethlisberger mag ein SB-Gewinner sein, aber ich gab und gebe ihm schon immer Rookie-Eigenschaften. Er kommt mit Druck nicht klar, er wird nervös wenn man ihm zusetzt und wenns entschedend wird, macht er Fehler. Er ist schlichtweg kein besonders konstanter QB. Alleine die vielen 4. downs die sie versemmelt haben, liesen gar kein anderes Ergebnis zu.

    Dieser Touchdown der Vikings ist dagegen einfach unglaublich. Entgegen jede Wahrscheinlichkeit, entgegen jeder Logik, da ist etwas unglaubliches passiert. Unglaubliche Fehlleistung der Defense
    5 11 Melden
    • Seeländer#17 15.01.2018 17:02
      Highlight In meinen Augen kann man Ben keine Schuld an der Niederlage geben. Mit 5TD Pässen und über 400 Yards gewinnst du sonst fast jedes Spiel. Die Interception resultierte aus einem eher schlecht geworfenen Pass, aber sein WR lässt sich aber auch etwas gar leicht vom Catch abhalten. Beim Fumble pennt die Nummer 78 ein bisschen und lässt seinen Gegenspieler sehr leicht entwischen. Janu ich freu mich über den Sieg meiner Jax wer hätte das vor der Saison gedacht :)
      3 0 Melden
    600
  • AlpenMaradona 15.01.2018 11:56
    Highlight Der Versuch von M.Williams beim Catch von Diggs ist schon fast verdächtig. Was solls go Vikes, Jags oder Philly.
    6 2 Melden
    • gas_wookie 15.01.2018 13:00
      Highlight Hab ich mir auch gedacht. Man könnte fast meinen, dass ihm vor dem Drive jemand einen ordentlich $ für die Aktion versprochen hat. Unglaublich!
      3 0 Melden
    • measy88 15.01.2018 13:32
      Highlight Marcus Williams hat eine super Rookie-Saison gespielt und im blödsten Moment einen riesen Fehler gemacht. Er weisses selber am besten, trotzdem passieren solche Fehler immer wieder, halt nur nicht zu diesem Zeitpunkt nach so einem Spiel.
      6 0 Melden
    600
  • alex DL 15.01.2018 11:53
    Highlight Wer ist Zielgruppe des Berichts?
    Es gibt hierzulande 2 Positionen ggü. Football:
    1. Verfolge ich regelmässig 2. Kein Plan, interessiert mich nicht.
    Erstere kennen die Resultate längst, zumindest während den Playoffs -erfahren also nichts neues.
    Zweite Gruppe kann mit den Spiel-Kurzberichten nichts anfangen.
    Nur ein Gedanke: entweder ihr fokussiert auf Gruppe 1 und geht mit Hintergrund-Infos und Statistik etc. in die Tiefe oder auf Gruppe 2 und ihr bringt diese faszinierende Sportart euren Lesern näher. Beide Wege hätten ein grosses Potential zum USP für Watson zu werden. http://s
    12 27 Melden
    • lence 15.01.2018 13:46
      Highlight wichtiger kommentar
      9 2 Melden
    • alex DL 15.01.2018 16:44
      Highlight Nicht dass mich die Blitze stören, aber es wäre dennoch spannend zu erfahren, warum mein Gedanke/Ansatz offenbar vielen als abwegig erscheint.
      2 5 Melden
    600
  • derEchteElch 15.01.2018 10:44
    Highlight Jetzt ist auch meine Bilanz mit dem Ausscheiden der Steelers gesunken. Macht aber für mich die Sache umso einfacher;

    JAXvsNE: die Pats kommen weiter, das steht für mich ausser Frage (als Pats-Fan), trotz dass NE 80 Yards mehr zugelassen hat als JAX denke ich, dass die Defense einen guten Job tun wird.

    MINvsPHI: Ich hoffe sehr auf MIN, weil ich die mehr mag und der Superbowl zuhause stattfinden würde. Nach Stats wird es aber eine engere Partie..

    NE gegen MIN im Superbowl wäre toll! Hauptsache nicht PHI und nicht JAX..
    2 25 Melden
    • Connor McSavior 15.01.2018 22:28
      Highlight Wo/wann hat NE 80 yds mehr zugelassen als die Jags? Von welchem Spiel redest du?
      0 0 Melden
    600
  • Dümpelente 15.01.2018 10:04
    Highlight Viel zu spät ind Bett gehen hat sich selten so gelohnt. Was für ein Spiel!
    #skol
    34 2 Melden
    • robrober 15.01.2018 13:15
      Highlight Und ich Depp ging in der Halbzeit ins Bett 😆
      3 1 Melden
    600
  • Theor 14.01.2018 12:48
    Highlight Seit wann waren die Eagles die Favoriten? Die Buchmacher waren klar auf der Seite der Falcons, da keiner den Eagles ohne Carson Wentz was zutraut. Gestern haben sie aber bewiesen, dass ihre Bomben-Abwehr eben keinen QB braucht um einen Gegner zu lähmen. Die Falcons haben es sich einfach nicht verdient.

    Jetzt bleiben mir nur noch die Steelers und die Vikings als Hoffnungsträger.
    20 14 Melden
    600
  • derEchteElch 14.01.2018 10:13
    Highlight Meine hervorragende Bilanz hält weiter an. Heute noch PIT und MIN weiter (wobei ich es NO genau gönnen würde) und meine Vorhersage hat sich bewahrheitet..
    5 53 Melden
    600

Leuthard zu No Billag: «Was sich via Pay-TV finanzieren lässt, sind Sport, Filme und Sex»

Die Abstimmung über die Abschaffung der Radio- und TV-Gebühren dürfte die letzte grosse Schlacht sein, die Doris Leuthard (CVP) als Bundesrätin austrägt. Im grossen Interview spricht sie über Lügen im Abstimmungskampf, die Rolle von Gratiszeitungen und die Folgen der weichen MEI-Umsetzung.

Frau Leuthard, wie man hört, planen Sie, nach der No-Billag-Abstimmung zurückzutreten. Stimmt das?Doris Leuthard: Ich lasse mir den Rücktritt nicht diktieren und staune etwas, wie es in der Gerüchteküche brodelt. Dass sich eine Partei im Hinblick auf einen sich abzeichnenden Wechsel vorbereitet, ist normal. Der Rücktritt ist aber für jeden Bundesrat eine persönliche Angelegenheit, über die erst geredet wird, wenn es soweit ist. Ich bin nach wie vor mit viel Freude an der Arbeit!

Im Kampf gegen No …

Artikel lesen