Sport

Diese 33 Jahre alten Schuhe wurden gerade für einen Rekordpreis versteigert. Kein Wunder!

12.06.17, 07:35 12.06.17, 07:54

Bei einer Online-Auktion sind Basketball-Schuhe von Michael Jordan für mehr als 190'000 Dollar (rund 184'000 Franken) versteigert worden.

Jordan hat die Schuhe während seines Olympiasieges mit dem US-Team 1984 in Los Angeles getragen. Mit den weiss-blauen Schuhen der Marke Converse an den Füssen erzielte der damalige Amateurspieler 20 Punkte gegen Spanien. Die US-Mannschaft sicherte sich mit einen 96:65-Sieg im Olympiafinal die Goldmedaille.

Nach dem Olympiasieg schenkte Jordan seine Glücks-Schuhe einem elfjährigen Jungen, wie das Auktionshaus SCP mitteilte. Es seien Jordans letzte Basketballschuhe gewesen, die nicht von der Marke Nike waren – der Ausnahmesportler hatte nach den Olympischen Spielen 1984 einen Vertrag über eine halbe Million Dollar mit dem Hersteller abgeschlossen.

Jordan an den Olympischen Spielen 1984

Video: YouTube/wistiti93420

Wer den Zuschlag bei der am 24. Mai begonnenen Online-Auktion bekam, wurde zunächst nicht mitgeteilt. Ein anderes Paar Schuhe von Michael Jordan war 2013 für rund 104'000 Dollar versteigert worden. (sda)

Die teuersten Auktions-Gegenstände der Welt

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Meier und seine Sharks nähern sich den Playoff-Plätzen

Timo Meier befindet sich in der NHL mit den San Jose Sharks auf dem Vormarsch. Beim 4:1-Erfolg bei den Los Angeles Kings punkten die Sharks zum 13. Mal in den letzten 15 Spielen.

Matchwinner beim Konkurrenten um den 3. Platz in der Pacific Division war Goalie Martin Jones mit 35 Paraden. Die Sharks rückten damit bis auf einen Punkt zu den Playoff-Rängen und zu den Kings auf. Meier spielte wiederum in der ersten Linie an der Seite von Joe Thornton und Joe Pavelski. Der Schweizer blieb während …

Artikel lesen