Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Von der WM an den Strand

Das Leben ist nicht fair: Während die WM-Streber in Brasilien schwitzen, lassen die Versager ihre Seele baumeln

Heute Abend müssen sich Neymar, Thomas Müller und Karim Benzema mit mühsamen Gegenspielern herumschlagen. Die gescheiterten WM-Fahrer hingegen, haben bereits die Badehose montiert und geniessen mit Freunden und Familie das süsse Leben. 

Mauricio Pinilla

Auch ein Weg das Ausscheiden zu verdauen: Chiles Pechvogel Mauricio Pinilla, der im Achtelfinale gegen Brasilien in der letzten Minute der Verlängerung nur die Latte trifft, lässt sich die entscheidende Szene auf den Rücken tätowieren. Die passende Inschrift: «One centimeter from glory». Diese Aktion geniesst in der Fussballszene bereits Kultstatus. Ob Blerim Dzemaili auch schon einen Termin beim Tätowierer vereinbart hat?

Image

Bild: twitter/@SerieAFFC

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: srf

Iker Casillas

In Brasilien liefert «San» Iker nicht seine beste Karriereleistung ab. Die 33-jährige Legende von Real Madrid hat in zwei Gruppenspielen gleich sieben Mal hinter sich greifen müssen und sah bei mehreren Gegentoren unglücklich aus. Wenigstens hat der Keeper am Strand seinen Sprösssling Martin im Griff. Besser so: Seine Frau, die feurige Sportreporterin Sara Carbonero, würde wohl schlimmer wüten als die spanische Presse nach dem WM-Out, wenn der sechs Monate alte Wonneproppen unfreiwillig tauchen geht.

Image

Bild: instagram/ikercasillasoficial

Image

Bild: instagram/ikercasillasoficial



Steven Gerrard

Die Liverpool-Legende hat seine Frau, Alex Curran fest im Griff. Die beiden Turteltauben sind seit zwölf Jahren zusammen und haben drei gemeinsame Kinder. Curran ist es als Mitglied der auf der Insel berühmten Fraktion der WAGS (wifes and girlfriends) offenbar wichtig, dass sie und ihr Gatte eine gute Badefigur machen. Während ihr Mann dies trotz seiner 34 Jahren alleine mit Hilfe seiner Trainings hingekriegt hat, liess sich «Missus Gerrard» von Chirurgen nachhelfen. Leider hat «Steve G», der Captain der «Three Lions» seine Mitspieler nicht mit solchen Tricks aufpimpen können.

Image

Bild: instagram/stevengerrard

Jack Wilshere

Der Mittelfeldspieler von Arsenal London hüpft mit seiner Nichte und seinem Neffen auf dem Trampolin herum wie ein junges Reh. Dabei kam der vielleicht talentierteste Spieler von England wegen mangelnder Fitness bei der WM kaum zum Einsatz. Er scheint sich stark verbessert zu haben.

Play Icon

Video: YouTube/duvari

Image

Bild: isntagram/jackwilshere

Jermaine Jones

Der Captain der überraschend starken US-Teams gönnt sich nach dem Achtelfinal-Out gegen Belgien eine Auszeit in Los Angeles. Wobei Ruhe für den Mann mit Bundesligavergangenheit (Frankfurt, Leverkusen, Schalke) vielleicht das falsche Wort ist. Schliesslich hat der Mittelfeldspieler mit fünf Kindern eine Rasselbande, die wohl schwieriger zu kontrollieren ist, als alle Gegenspieler zusammen. Immerhin scheint der Fussball in Nordamerika eine grosse Zukunft zu haben. Zumindest Arnold Schwarzenegger glaubt daran.

Image

Bild: instagram/jermainejunior

Image

Bild: instagram/schwarzenegger

Kevin-Prince Boateng

Ghanas Mittelfeldpuncher musste als einer der ersten Spieler seine Louis-Vuiton-Koffer packen. Nach einem Streit mit Nationaltrainer Kwesi Appiah wurden der Schalker gemeinsam mit Milan-Legionär Sulley Muntari aus dem Kader verbannt. Dem Bruder von Deutschland-Verteidiger Jerome Boateng scheint es nicht viel auszumachen. Nach dem Foto zu urteilen, geht es als Alternativprogramm auf Grosswildjagd.

Cristiano Ronaldo

Der aktuelle Weltfussballer war der beste Spieler seines bescheidenen Teams. Grund genug für den Profi von Real Madrid, sich in den Ferien wie eine griechische Marmorfigur bei Sonnenuntergang ablichten zu lassen. Leider erkennt man nicht, ob der Portugiese nach dem frühen Ausscheiden bereits wieder ein Lächeln auf den Lippen hat. Dafür kommt die V-Form seines gestählten Körpers mit der dunklen Silhouette besonders zum Tragen.

Samuel Eto'o

Der Rekordtorschütze der unbezähmbaren Löwen konnte seinem Team auch nicht zur Achtelfinal-Qualifikation verhelfen. Unbezähmbar waren nämlich auch seine Teamkollegen, die sich gegenseitig Kopfnüsse verpassten. Hoffen wir, dass die Familie Eto'o mehr auf ihr Oberhaupt hört. Der Kameruner scheint derzeit mehr mit seiner Zukunft beschäftigt zu sein und fragt die Fans wo er denn nächste Saison spielen solle.

Daniel Carvajal

Der 22-jährige Rechtsverteidiger von Real Madrid geniesst das frühe Ausscheiden des Titelverteidigers nicht mit seiner Freundin Marta Morales. Nach dem WM-Camp hat der Student der Sportwissenschaften offensichtlich noch nicht die Nase voll von seinen Geschlechtsgenossen und chillt mit seinen Freunden am Strand. Ein aufregendes Studentenleben für einen 22-Jährigen.

Luka Modric

Eher sachlich lässt es sein Teamkollege Luka Modric angehen. Der Kroate planscht mit Frau und Kind gemütlich im Pool. Irgendwie scheint der feine Techniker trotzdem nicht ganz zufrieden mit der Welt. Ob die neue Frisur der Grund sein könnte? Nach dem Champions-League-Triumph mit «los blancos» musste der Mittelfeldregisseur nämlich seine langen Haare opfern.

Image

Bild: instagram/lukam10

Granit Xhaka

Gestern gleich nach der Landung des Flugs aus São Paulo von über tausend begeisterten Fans im Hallenstadion empfangen, heute schon wieder am Flughafen. Der Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach geht mit seinem Vater in den Kosovo, um Familie und Freunde zu besuchen.

Image

Bild: instagram/gx_34

Bonus: Samir Nasri

Der französische Nationalcoach Didier Deschamps hat den Legionär von Manchester City nicht für die WM nominiert. Die Begründung: Nasri spielt gut, doch spielt er nicht von Anfang an, dann macht er Ärger. Weiter sagt er: «Nasris Auftritte für die Nationalmannschaft waren nie so gut wie jene bei Manchester City.» 

Seine Freundin reagierte auf die Nicht-Nomination mit einer derben Twitter-Tirade: «Fuck Frankreich, Fuck Deschamps! Was für ein Scheiss-Trainer.» Ihr Begleiter hat nun ein ähnliches Kaliber auf Lager: «Tell a hater I say.... F**k you, F**k you, F**k you ». Da haben sich zwei gefunden. Wir können absolut nicht verstehen, warum Deschamps Nasri nicht an die WM mitgenommen hat. Frankreichs Unterhaltungsfaktor wäre auf jeden Fall gestiegen.

Image

Bild: instagram/samirnasri8

Als Social-Media-Partner des Hiltl Public Viewing tickern wir direkt aus der Maag Event Hall in Zürich. Dabei können Sie uns beim Arbeiten über die Schulter schauen, via User-Input und Twitter mitdiskutieren und dabei sogar Gratis-Bier gewinnen!

Das Hiltl Public Viewing wird mit bis zu 5000 Fussballfans pro Spiel das grösste WM-Erlebnis der Stadt Zürich. Kostenlos kann bei allen 64 Spielen live In- und Outdoor auf diversen Big Screens mitgefiebert und gefeiert werden. Dazu gibt’s Bier, Drinks, Grill und Hiltl-Spezialitäten.

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ein Spiel für die Geschichtsbücher – hier alle Tore des 5:2-Wahnsinns gegen Belgien

Die Schweiz schlägt Belgien nach 0:2-Rückstand mit 5:2 und feiert einen der grössten Siege ihrer Geschichte. Seferovic erzielt drei Tore, Shaqiri zeigt ein Wahnsinnsspiel und die Belgier wissen kaum, wie ihnen geschieht.

Wer hätte das gedacht? Die Schweizer Nati dreht einen frühen und deutlichen Rückstand gegen Belgien und qualifiziert sich für das Final-Four-Turnier der UEFA Nations League.

Wie das Team von Vladimir Petkovic gegen die Weltnummer eins Moral gezeigt hat, zeugt von ganz, ganz grosser Klasse. Keine Mannschaft der gesamten Nations League hat mehr Treffer als die Schweiz erzielt, das zeugt von einer gewaltigen Offensiv-Power.

Alle Treffer der heutigen Partie gibt's hier im Video.

Schweiz – …

Artikel lesen
Link to Article