Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kobe Bryant im Einsatz für die Lakers am 24. November.
Bild: reuters

Basketball-Legende Kobe Bryant tritt zurück – und schreibt ein rührendes Abschieds-Gedicht

Seine 20. Saison in der Profi-Liga NBA soll die letzte sein: Basketball-Legende Kobe Bryant hat seinen Abschied vom aktiven Sport angekündigt. Dafür schrieb er ein rührendes Gedicht mit dem Titel «Dear Basketball».

30.11.15, 03:30 30.11.15, 07:24


Ein Artikel von

«Lieber Basketball», schreibt Kobe Bryant am Anfang seines Gedichts – dann folgen 49 Zeilen, die im Kern eine Aussage haben: Bryant wird sich vom aktiven Sport zurückziehen. Zwar könnten sein Herz und sein Gehirn die Belastungen noch ertragen, schreibt der 37-Jährige. «Aber mein Körper weiss, dass die Zeit für den Abschied gekommen ist.»

Bryant ist eine Legende in der NBA, einige nennen ihn besessen. Seit 1996 spielt er ununterbrochen für die Los Angeles Lakers, er ist die wichtigste Werbefigur und das öffentliche Gesicht des Teams. Mit ihm holte er fünf Meistertitel, mit dem US-Team gewann Bryant ausserdem zwei olympische Goldmedaillen. Doch zuletzt wurden die sportlichen Erfolge weniger, die Verletzungen häufiger.

«Eine Liebe so tief, ich habe dir alles gegeben – von meinem Kopf und Körper bis zu meinem Geist und meiner Seele.»

Nach einem Riss der Rotatorenmanschette in der rechten Schulter war die vergangene Saison für Bryant bereits im Januar beendet - und das zum dritten Mal in Folge. 2013 hatte er sich die Achillessehne gerissen, 2014 brach der Schienbeinkopf in seinem linken Knie. «Ich kann kaum aufstehen. Mein Rücken und meine Beine bringen mich um», sagte er Mitte November.

Nun also das Abschiedsgedicht. Bryant veröffentlichte es am Sonntag auf The Players' Tribune. Er habe sich schon als kleiner Junge in das Basketballspiel verliebt, schreibt Bryant. «Eine Liebe so tief, ich habe dir alles gegeben – von meinem Kopf und Körper bis zu meinem Geist und meiner Seele.» Er habe geschwitzt, er habe Schmerzen erlitten, «weil DU mich gerufen hast. Ich habe alles für DICH getan».

Bryant, Identifikations- und Werbefigur der Lakers.
Bild: AP/FR170189 AP

«Du hast einem Sechsjährigen seinen Laker-Traum gegeben, und dafür werde ich dich immer lieben», schreibt Bryant an das Basketballspiel gerichtet. Doch diese obsessive Art der Liebe könne so nicht weitergehen. «Diese Saison ist alles, was ich noch geben kann.» (aar/dpa)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Anded 30.11.2015 07:44
    Highlight 20 Jahre... Wie die Zeit vergeht. Habe noch 2 Bryant-Jerseys mit der #8
    4 0 Melden

Wir waren im Moskauer Gorki-Park – und machten, was Insta-Girls da halt so machen

Die Ruhe vor dem Sturm. Die Moskauer pützeln vor dem WM-Start ihre Stadt nochmal so richtig raus. An jeder Ecke poliert Putins Personal die Strassen. Auch der Rote Platz und das sich dort befindende Public Viewing sind noch geschlossen. Pech für die Touris, die nur einen Tag haben, um alles zu sehen.

Auch ein bisschen Pech für uns, weil wir unser Programm nicht wunschgemäss durchziehen können. (Alle Schiesskeller müssen während der WM geschlossen bleiben, also entfällt unsere AK47-Tour.)

Aber wir …

Artikel lesen