Sport

Er hat das Unmögliche geschafft! Mark Beaumont fuhr in weniger als 80 Tagen um die Welt

18.09.17, 19:16 19.09.17, 07:30

Mark Beaumont hat sein Ziel hoch gesteckt. 29'000 Kilometer in 80 Tagen, 385 Kilometer pro Tag – mit dem Velo. Heute Abend kam er in Paris an. Der 35-jährige Schotte hat es tatsächlich geschafft, mit dem Fahrrad die Welt zu umrunden – in sage und schreibe 78 Tagen, 14 Stunden und 40 Minuten. 

Ziemlich erschöpft aber überglücklich fuhr er um 18.40 Uhr französischen Hauptstadt ein und fiel als aller erstes seiner Familie in die Arme.

Unterwegs berichtete er immer wieder über Twitter und Facebook von seinen Erlebnissen. Beaumont fuhr meist schon Mitten in der Nacht los, um auf sein Etappenziel zu kommen. Geschlafen hat er selten mehr als fünf Stunden. Dazu verbraucht der Extremsportler täglich zwischen von 8000 bis 9000 Kalorien, die er in einem genauen Menüplan wieder zu sich nehmen musste.  

Kurz vor dem Ziel:

Ob der Abenteurer und Extremsportler bereits ein nächstes Projekt ins Auge gefasst hat? «Zuerst werde ich mich erholen, Zeit mit meiner Familie verbringen und ein Glas Rotwein geniessen – dann schauen wir weiter», schmunzelte Beaumont in einem Facebook-Live-Video. (ohe)

Schaulustige erwarten Beaumonts Ankunft:

Das könnte dich auch interessieren:

Sunrise und Swisscom machen das Internet-Abo bald für viele überflüssig

Ausgebimmelt – Wie ein Quartierstreit das Land verändern könnte

«Danke für deine Daten, du Lauch!» Wenn der Facebook-Rückblick ehrlich wäre ...

Ein Klimmzug zuviel: «Rooftopper»-Star filmt, wie er selbst in die Tiefe stürzt

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
12
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Whitebeard 19.09.2017 07:40
    Highlight 8000-9000 Kalorien am Tag ... sollte ich auch mal probieren
    1 0 Melden
  • MeinSenf 19.09.2017 06:57
    Highlight Waren es nun 80 oder 79 Tage? Jules Verne lässt grüssen😉
    1 1 Melden
  • Maya Eldorado 19.09.2017 01:12
    Highlight Ja wirklich tolle sportliche Leistung! Aber was hat er mitbekommen, da wo er durchgefahren ist? Alle diese Länder, fremde Kulturen mit ihren Menschen?
    1 6 Melden
  • FranciscoTarrega 18.09.2017 22:50
    Highlight Und ich nehme in der Uni den Lift für zwei Stockwerke...
    44 0 Melden
  • mastermaan 18.09.2017 20:24
    Highlight Diesem Herren gebührt der allerhöchste Respekt, beinahe 400km pro Tag, wir können uns nicht mal annähernd vorstellen, was dieser Mann geleistet hat! Chapeau.
    50 3 Melden
    • Tiny Rick 18.09.2017 22:51
      Highlight Würde gerne seine Beine sehen. Bestimmt riesen Muskel nach so viel Training.
      5 5 Melden
    • Silent Speaker サイレントスピーカー 19.09.2017 00:05
      Highlight Das war Ausdauersport. Riesige Muskeln ermüden viel schneller. Seine Beinmuskulatur wird eher schlank und drahtig sein.
      1 0 Melden
    • speaker33 19.09.2017 06:03
      Highlight tiny rick, eher nicht, die sehen eher so aus wie die eines Radprofis während der TdF
      0 0 Melden
  • saugoof 18.09.2017 19:57
    Highlight Gratulation! Ich habe seine Tour mehr oder weniger live im Web mitverfolgt. Vor ein paar Tagen habe ich dann ganz zufällig sein Support team auf dem Weg nach Lisabon getroffen (ich bin gerade selber mit dem Velo auf dem Weg nach Marokko). Mark war da allerdings noch in Kanada. Das Supportteam hatte gerade die Route von Lisabon nach Spanien recherchiert.
    36 3 Melden
  • Illuminati 18.09.2017 19:36
    Highlight Ach du heiliger Bimbam ....
    Was für eine unglaubliche Leistung! Und ich empfinde schon Schmerzen wenn ich mehrere Tage auf dem Velosattel sitze...
    @Watson: bringt ihr noch einen ausführlicheren Bericht?
    Auf Watson hat es sicher genug Velofans, welche diese Geschichte noch viel detaillierter interessieren würde.
    79 2 Melden
    • Mia_san_mia 18.09.2017 23:51
      Highlight Nicht nur Velofans 😉 Das bin ich nàmlich nicht, aber die Geschichte dieser unglaublichen Leistung interessiert mich trotzdem!
      2 0 Melden
    • Silent Speaker サイレントスピーカー 19.09.2017 00:09
      Highlight An den Sattel gewöhnt man sich. Sobald du jeden Tag auf dem Sattel sitzt, bekommst du "Hornhaut". Analog zum Muskelkater. Man muss sich seinen passenden Sattel aussuchen. Nicht jeder Sattel passt zu jedem Gesäss.
      0 1 Melden

Schweizer NHL-Stürmer in Skorerlaune: Fiala, Malgin und Meier treffen

In drei von vier NHL-Spielen stehen am Montagabend Schweizer auf dem Eis – und in allen drei Partien reihen sie sich auch unter die Torschützen. Einen Sieg gibt's aber nur für das Trio bei Nashville.

Kevin Fiala wurde beim 5:3-Sieg der Predators gegen die Boston Bruins als zweitbester Spieler der Begegnung ausgezeichnet. Der Ostschweizer erzielte einen Treffer und gab dazu einen Assist. Als Fiala in der 24. Minute das 4:0 markierte, hätte wohl kaum einer damit gerechnet, dass es noch spannend …

Artikel lesen