Sport

Tejay van Garderen gewinnt die Königsetappe der Tour de Suisse

17.06.16, 18:01

Der Amerikaner Tejay van Garderen gewann die Königsetappe der 80. Tour de Suisse, die über 224,3 km von Arbon zum Rettenbach-Gletscher oberhalb des Tiroler Skiorts Sölden führte. Der Captain des amerikanisch-schweizerischen BMC-Teams verwies im 10 km langen Schlussanstieg den Kolumbianer Angel Lopez und den Franzosen Warren Barguil um 16 Sekunden auf die Plätze 2 und 3.

Tejay van Garderen erreichte Sölden als Erster.  Bild: KEYSTONE

Barguil, der bereits am Mittwoch bei der Bergankunft in Cari als Zweiter auf dem Podest gestanden hatte, löst damit den Niederländer Wilco Keldermann als Leader ab. Sein Vorsprung auf Lopez und den Amerikaner Andrew Talansky beträgt vor den letzten beiden Etappen 21 respektive 24 Sekunden. (drd/sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Fabian Cancellara verpasst seinen 12. TdS-Etappensieg – Lopez Leader vor der Schlussetappe

Fabian Cancellara verpasst im 16,8 km langen Zeitfahren in Davos seinen zwölften Etappensieg bei der Tour de Suisse. Der 35-jährige Berner, der wegen seines grossen Rückstandes im Gesamtklassement schon früh hatte starten müssen, wurde am Schluss noch von zwei Fahrern geschlagen.

Der Spanier Ion Izaguirre, der bereits das Zeitfahren bei der diesjährigen Tour de Romandie gewonnen hatte, gewann mit zwei Sekunden vor dem Kolumbianer Angel Lopez und war 19 Sekunden schneller als Cancellara.

Zum …

Artikel lesen