Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A photo dated 30 May 2002 showing Italian cyclist Marco Pantani, who was found dead in a room of

Bild: EPA ANSA

Rad Strasse

Fall Pantani: Polizei ermittelt wieder

02.08.14, 11:13 02.08.14, 15:15

Zehn Jahre nach dem Tod des früheren Rad-Profis Marco Pantani (It) hat die Staatsanwaltschaft Rimini den Fall einem Medienbericht zufolge wieder aufgerollt.

Sie ermittelt nach dem Auftauchen neuer Beweise wegen des Verdachts auf Totschlag, wie die «Gazzetta dello Sport» berichtet. 

Der Tour-de-France- und Giro-d'Italia-Sieger Pantani war am 14. Februar 2004 tot in einem Hotel gefunden worden. Bislang war man davon ausgegangen, dass er ohne Fremdverschulden an einer Überdosis Kokain gestorben ist.

The coffin of Italian cycling legend and former Tour de France and Giro d'Italia race winner Marco Pantani is carried outside the San Giacomo church in Cesenatico, northern Italy, Wednesday, Feb. 18, 2004. Pantani, 34, was found dead in a residence in Rimini, northern Italy, Saturday Feb.14, 2004.  (AP Photo/Luca Bruno)

In seiner Heimatstadt Cesenatico fand die Trauerfeier statt. Bild: AP

Familie von Pantani kämpft 

Die Familie des damals 34-Jährigen glaubte nicht an diese Theorie und liess ihren Anwalt neue Beweise sammeln. Diese wurden dem Bericht zufolge in der vergangenen Woche der Staatsanwaltschaft präsentiert, woraufhin die Ermittlungen wieder aufgenommen wurden. 

Pantani könnte demzufolge vor seinem Tod Streit mit seinem Mörder gehabt haben, der ihn schliesslich zwang, die Überdosis Kokain zu trinken, ehe möglicherweise der Tatort manipuliert wurde. (si/dpa/syl)



Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der FC Sion holt Murat Yakin – wie lange geht das gut?

Christian Constantin hat wieder einmal alle verblüfft. Auch jene, denen bekannt war, dass der Präsident des FC Sion ein Faible für Murat Yakin hat, sind gestern Abend von der Mitteilung aus dem Wallis überrascht worden, dass der 44-Jährige ab sofort mit einem Vertrag bis Ende Saison Trainer im Tourbillon wird.

Seit der Trennung von GC im letzten Frühling ist es nämlich ruhig um den Fussballlehrer geworden, war er ein seltener Gast in der Gerüchteküche gewesen, wenn es um bevorstehende Trainerwechsel ging. Was damit zusammenhing, dass er sich kaum in den Stadien blicken liess.

Yakin schien nach dem Abgang bei GC nicht besonders scharf darauf, möglichst schnell ins Geschäft zurückzukehren. Vielleicht hatte er aber auch nur auf den Moment gewartet, bis Constantin seinen ungeliebten Trainer Maurizio …

Artikel lesen