Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gelb-schwarz von Kopf bis Fuss: Rihs bei einer YB-Pressekonferenz. Bild: KEYSTONE

«Life is a bitch!»: So trauert die Sport-Schweiz um YB-Patron Andy Rihs

Das Schicksal ist manchmal brutal. Jahrelang hat YB-Besitzer und Radsport-Unternehmer Andy Rihs Millionen in den Klub gebuttert. Nun ist er kurz vor dem möglichen Triumph verstorben. Die ersten Reaktion. 

19.04.18, 09:39 19.04.18, 11:05

Schock für die Schweizer Sportszene: Velo-Unternehmer und YB-Besitzer Andy Rihs ist am Mittwochabend in Zürich nach schwerer Krankheit im Beisein seiner Familie verstorben. 

Jahrelang hatte der Zürcher Sport-Enthusiast den Berner Sportclub mit Millionen unterstützt. Das Schicksal wollte es, dass er womöglich nur kurze Zeit vor dem ersten YB-Meistertitel seit 32 Jahren verstorben ist. 

Die ersten Reaktionen

Statement YB

«Andy Rihs war nicht nur Teilhaber und Aktionär des BSC Young Boys und des Stade de Suisse Wankdorf, sondern auch ein Freund, der grosse Freude am Leben hatte und diese Freude gerne teilte. Mit ihm ist ein beispielhafter Visionär, ein begeisterter Fussballfan, passionierter Radfahrer und grosser Sportförderer von uns gegangen. Der BSC Young Boys ist Andy Rihs zu grösstem Dank verpflichtet. Als Teilhaber und Verwaltungsrat hat er gemeinsam mit seinem Bruder Hans-Ueli Rihs den BSC YB stets mit Rat und Tat unterstützt und ihm auch in schwierigen Momenten die Treue gehalten. Nicht zuletzt dank dem grossen Engagement von Andy und seinem Bruder konnte sich YB sportlich und wirtschaftlich derart gut entwickeln; dass die Mannschaft die Menschen begeistert, ist auch Andys Verdienst.»

Die Berner Regierungsrätin Barbara Egger (SP) ist ebenfalls bestürzt.

«Radel in Peace, Andy!»

Zum Runden Leder

«Danke für die Leidenschaft. Möge Herr Rihs im Himmel auf einem gelb-schwarzen Velo über die Wolken gleiten.»

Fan-Beitrag im YB-Forum

(amü)

Wenn Busfahren zum Lifestyle wird

Das könnte dich auch interessieren:

«Liebe Frau Seiler Graf, Ihre SP ist jetzt die neue SVP ...»

Diese 9 Influencer-Fails beweisen, wie «real» Instagram ist – nämlich gar nicht

«Ihr Zürcho sind huorä Laggaffä! Wixxo! Losers!»

Kritik am Transmenschen-Gesetzesentwurf: «Der Bundesrat signalisiert: Ihr existiert nicht»

Diese 15 Orte darfst du nicht besuchen. Und das ist besser so für dich

Ein schamloser Kuhhandel: Der AHV-Steuer-Deal ist eine schlaue und heikle Idee

Da kocht das Blut, da blüht die Rose in der Hose ... Unsere Basler Bachelorette mal wieder

Der grosse Lohn-Check: So viel verdient die Schweizer Bevölkerung

Französin wählt wegen Schmerzen den Notruf und wird ausgelacht – wenig später ist sie tot

«Ich dachte, ich verblute»: Zürcherin muss 144-Notruf wählen, obwohl sie im Spital liegt

«Die Angriffe sind real» – Experten warnen vor «unrettbar kaputter» E-Mail-Verschlüsselung

11 Gründe, weshalb du den Sommer in der Schweiz verbringen solltest

präsentiert von

Trump gräbt Nordkorea eine Atom-Grube und fällt nun selbst hinein

Dieses Rätsel wurde für Superhirne mit IQ 131 oder mehr entworfen? Schaffst dus trotzdem?

«Tote Mädchen lügen nicht» kommt wieder – wie gefährlich ist die Serie wirklich?

Züri-Hools gingen nach Basel zum Prügeln – das hätten sie besser sein lassen

Dieser kleine Trick hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

Stell dir vor, es ist Masseneinbürgerung und keiner geht hin (ausser ein paar Italiener)

Der Bikini-Trend, auf den wirklich niemand gewartet hat: Nude

Fact oder Fake? Experte hält Rätsel um MH370-Verschwinden für gelöst

21 Markenlogos, in denen sich geheime Botschaften verstecken

41 herrlich ironische Beispiele, wie uns das Leben ab und an ein Schnippchen schlägt

Die Rebellion der ungefickten Männer kommt aus dem Internet! Ein Experte erklärt «Incel»

Oben ohne auf der Rückbank – 8 Taxifahrer erzählen ihre absurdesten Erlebnisse

Ach Tagi, was ist aus dir geworden? (K)eine Liebeserklärung zum Jubiläum

Entsteht in Italien das Modell eines modernen Faschismus?

Wie viele Menschen erträgt die Erde?

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Devante 19.04.2018 10:01
    Highlight hat übrigens auch im hockey viel geld investiert in Rapperswil...
    RIP
    8 3 Melden
    • DäPublizischt 19.04.2018 11:11
      Highlight Nein, das ist Hans-Ueli, der etwas jüngere Bruder von Andy.
      11 0 Melden

YB-Meistercoach Hütter: «Die Feier ist vorbei, im Cupfinal müssen wir wieder bereit sein»

Vor dem Cupfinal gegen den FC Zürich spricht YB-Trainer Adi Hütter über den historischen Meister-Triumph, prägende Momente fürs Leben und beeindruckende Berner Gefühlseruptionen.

Von Ihnen bleibt ein Zitat haften: «Ich werde diesen Titelgewinn nie mehr vergessen.»Adi Hütter: Im Fussballgeschäft geht es natürlich immer auch darum, am Ende des Tages etwas vorzuweisen, also Titel gewinnen zu können. Und wenn man mit einem Traditionsverein, der schon ewig auf einen solchen Triumph gewartet hat, eine Trophäe gewinnt, löst das enorm viel aus. Die Art und Weise war besonders – unsere Konstanz, der Spielstil, die Souveränität.

YB genoss wenig Kreditwürdigkeit, die erfolglose …

Artikel lesen