Sport

Da raucht das Stadion! Jena-Ultras feiern ihren Geburtstag spektakulär

26.10.16, 17:56 27.10.16, 13:46

Video: streamable

Die Ultragruppe «Horda Azzuro» vom deutschen Viertligisten Carl Zeiss Jena hat am letzten Wochenende ihren 15. Geburtstag gefeiert. Dazu gehörte natürlich auch eine grosse Pyroshow –statt Fackeln zündeten die Jena-Fans verschiedenfarbige Rauchpetarden, was ziemlich spektakulär aussah.

Doch so schön die Choreografie anzusehen war, hat sie ein Nachspiel. Zwar hielt die «Horda Azzuro» ein Spruchband hoch, auf dem «Alles genehmigt! Vielen Dank fürs Geschenk NOFV. Eure Ultras» stand, doch eine Genehmigung wollte beim Nordostdeutschen Fussballverband niemand erteilt haben.

Auf Nachfrage der «Thüringer Allgemeine» bleibt die «Horda Azzuro» dabei, dass die Choreo dank eines Entgegenkommen des Verbandes möglich gewesen sei. Schriftliche Belege liefert sie allerdings nicht, stattdessen folgende Statement: «Es gab keine Gefahren für das Wohl der Besucher und den Spielbetrieb.» (pre)

Das komplette Video. Video: YouTube/Kurven des Ostens

Bayern und? Diese Klubs wurden schon deutscher Meister

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bene86 27.10.2016 11:20
    Highlight Leider geil!
    22 3 Melden
    • Gilbert Schiess 27.10.2016 19:25
      Highlight Sau geil
      7 1 Melden

Da grinst King Roger – Federer ist Sportler des Jahres, Holdener bei den Frauen gekürt

Die Schweizer Sportlerin des Jahres heisst Wendy Holdener. Die Schwyzer Skirennfahrerin setzte sich an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich in einer engen Ausmarchung knapp gegen die Ironman-Weltmeisterin Daniela Ryf und Kunstturnerin Giulia Steingruber durch. Holdener verdiente sich die Auszeichnung mit dem WM-Titel in der Kombination und der WM-Silbermedaille im Slalom. Nach Lara Gut im Vorjahr gewann zum zweiten Mal in Folge eine Vertreterin von Swiss Ski den Award. 

Roger Federer …

Artikel lesen