Sport

«We f...ing scored an away goal!» San Marino feiert Tor in Norwegen wie einen WM-Titel

12.10.16, 08:33

Der Ausgleich der San Marineser in Norwegen. Video: streamable

Wie merkt man, dass ein Team nur selten Tore schiesst und noch seltener auswärts? Ganz einfach: Wenn der Jubel so ausfällt wie der von San Marino gestern beim zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich gegen Norwegen.

Oder wenn der (inoffizielle) Twitteraccount des Fussballverbands solche Tweets absetzt.

Das Tor von Mattia Stefanelli ist (natürlich!) noch besser mit dem Titanic-Soundtrack.

Auch gut: die Reaktion im norwegischen TV-Studio.

Stefanellis 1:1 war übrigens der erste Auswärtstreffer von San Marinos in einem Pflichtspiel seit April 2001 und erst das 22. san-marinesische Länderspieltor überhaupt. Zu einem Punkt gereicht hat es aber trotzdem nicht, auch wegen dem kuriosen Eigentor von Davide Simoncini gegen Zwillingsbruder Aldo, dem Goalie von San Marino.

Video: streamable

1:4 verliert San Marino in Norwegen nach drei Gegentoren in der Schlussviertelstunde noch. Damit liegt der Fussballzwerg nach drei Runden mit null Punkten auf dem letzten Platz. Aber immerhin hat man jetzt ein Tor – und erst noch ein Auswärtstor – auf dem Konto. (drd/sda)

Rekorde rund um Fussball

Nicht blinzeln, sonst verpasst du die schnellsten Tore der Fussball-Geschichte

Die Sprintraketen der Fussballwelt: Ronaldo ist vor Messi – den Zweitschnellsten kennst du nicht mal

Nach Reals Stängeli: Da schepperts in der Bude – das sind die höchsten Siege in Europas Ligen

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • bobi 12.10.2016 11:19
    Highlight Selten so viel Einsatz für ein Tor gesehen ;) Völlig verdient, gratuliere!
    10 0 Melden
  • usländer 12.10.2016 09:21
    Highlight haha macht doch spass so etwas zusehen ;)
    18 0 Melden

Wer auch immer gegen Seferovic gepfiffen hat – schaut in dieses Gesicht und schämt euch!

Es läuft die Schlussphase im Basler St.Jakob-Park, Nordirland rennt – je länger das Spiel läuft – immer mehr an. Die Schweiz wird in die Defensive zurückgedrängt, zittert sich regelrecht an die WM. In der Nachspielzeit sollte Rodriguez gar auf der Linie klären müssen.

Vladimir Petkovic reagiert spät. Erst in der 86. Minute nimmt er den völlig ausgepumpten und während der ganzen Partie glücklos agierenden Haris Seferovic vom Platz. Als der Schweizer den Rasen verlässt, wird er tatsächlich …

Artikel lesen