Sport

Heute schon Weihnachten? Mehr als 20'000 Stofftiere fliegen aufs Eis

27.11.16, 09:37 27.11.16, 09:49

Einen Monat vor Heiligabend verteilen die Eishockey-Fans in Calgary bereits Geschenke. Bei einer Partie der WHL-Equipe Calgary Hitmen landen mehr als 20'000 Stofftiere auf dem Eis. Sie werden nun an mehr als 60 lokale Einrichtungen verteilt, damit sich auch jene Kinder über ein Geschenk freuen können, die an Weihnachten sonst leer ausgingen. (ram)

Letztes Jahr regnete es sogar mehr als 28'000 Teddys.

Eishockey ist in Calgary ganz gross – besonders die Flames

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Normi 28.11.2016 13:43
    Highlight super
    2 0 Melden

«Eine Schande fürs Hockey!» Adler Mannheim dreht kurz vor Schluss komplett durch 

Adler Mannheim scheidet in der Champions Hockey League im Achtelfinal aus und präsentiert sich dann als miserabler Verlierer. Mehrere unsportliche Aktionen bescheren dem deutschen Vertreter eine Strafenflut und einen Shitstorm in den sozialen Medien. Mittendrin: der frühere Nati-Coach Sean Simpson.

Wüste Szenen im Champions-Hockey-League-Spiel zwischen der schwedischen Mannschaft Brynäs IF und dem deutschen Vertreter Adler Mannheim. Die Schweden setzen sich mit 2:1 durch und können somit das Achtelfinal-Duell für sich entscheiden. 

Die Schlussphase ist hitzig und kurz vor dem Ende brennen Adler Mannheim, dem Team des früheren Nati-Coachs Sean Simpson, die Sicherungen komplett durch:

Bereits der Check an Brynäs' Nummer 31 hinter dem Tor ist in einem Graubereich. Der grösste Übeltäter …

Artikel lesen